Neu Eingetroffen

Kabel, Kopfhörerständer, Tibetanische Bergseesteine und was ihr sonst noch so kauft
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von Firschi » Mi 24. Apr 2019, 17:15

Was hat denn der kleine Funk-Knecht für eine Ausgangsimpedanz?

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von Daiyama » Mi 24. Apr 2019, 22:34

Kleiner 0.3 Ohm bei einer Last von 32 Ohm, sagt die FiiO Homepage.
https://www.fiio.com/btr3_parameters

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von Firschi » Mi 24. Apr 2019, 22:43

Das ist natürlich richtig gut. Brauchen die BAs ja auch ;)


Bei mir kamen nach relativ langer Wartezeit endlich meine Custom Polster für STAX Lambdas an:

20190424_STAX_CustomEarpads.jpg
20190424_STAX_CustomEarpads.jpg (85.05 KiB) 2485 mal betrachtet

Echtleder innen und außen; Alcantara für den gemütlichen Hautkontakt; Memory Foam im Inneren; super verarbeitet, etwas dicker als die Originale

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von TheDuke » Do 25. Apr 2019, 09:05

Uih, die schauen aber klasse aus. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass die super bequem und langzeittauglich sind durch das Alcantara.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von Firschi » Do 25. Apr 2019, 09:21

TheDuke hat geschrieben:
Do 25. Apr 2019, 09:05
Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass die super bequem und langzeittauglich sind durch das Alcantara.
Denke ich auch. Habe ich darum in genau dieser Konfiguration anfertigen lassen. Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, welchen Lambda ich damit beglücke. Mal sehen, ob sich auch klanglich was tut.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von Daiyama » Do 25. Apr 2019, 09:23

Hui, was kostet es, sich sowas anfertigen zu lassen?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von Firschi » Do 25. Apr 2019, 14:22

In diesem Fall knapp 80€.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von Daiyama » Do 25. Apr 2019, 14:52

Das ist ja gar nicht so teuer, wie ich dachte. :top:
BIn auf Deinen Bericht gespannt. :opa:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von Firschi » Do 25. Apr 2019, 17:09

Daiyama hat geschrieben:
Do 25. Apr 2019, 14:52
Das ist ja gar nicht so teuer, wie ich dachte. :top:
Ja, wäre in Deutschland sicher nicht realisierbar. Könnte allerdings auch ein Lockpreis sein, weil ich zuerst darüber nachgedacht hatte, mir gleich 3 Paare für verschiedene Hörer anfertigen zu lassen. Das war mir dann aber doch etwas zu heiß (und toia)

Daiyama hat geschrieben:
Do 25. Apr 2019, 14:52
BIn auf Deinen Bericht gespannt. :opa:
Ich auch :)

Otium
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 18:49

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von Otium » Do 25. Apr 2019, 18:53

Mehr Bass. Besserer Abschluss am Ohr.
Ich habe mal mit einem 2. Satz über dem Originalen experimentiert, um einen Sigma-Effekt zu imitieren.
Ist eine lustige und günstige Spielwiese.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von Firschi » Do 25. Apr 2019, 22:56

Otium hat geschrieben:
Do 25. Apr 2019, 18:53
Mehr Bass. Besserer Abschluss am Ohr.
Möglich. Obwohl, die EP-507 dichten bei mir auch so schon sehr gut ab. Etwas mehr Abstand zwischen Ohr und Treiber schadet sicher nicht ;)

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 709
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von RunWithOne » Sa 27. Apr 2019, 19:02

Massdrop Adapter verkleinert.jpg
Massdrop Adapter verkleinert.jpg (194.91 KiB) 2392 mal betrachtet
Bei mir ist seit langem mal wieder etwas eingetroffen, eher eine unspektakuläre Kleinigkeit. Hatte den Adapter 4Pin XLR auf TRRS vor Wochen bestellt. Sollte ich mal in den Besitz eines KHV kommen, müsste ich die KH-Kabel nicht dauernd umstecken.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 709
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von RunWithOne » Di 30. Apr 2019, 20:06

Kurzer Hand am Sonntag bestellt - liegt klanglich zwischen Aventho und Amiron wireless, schreiben werde ich noch nichts - Vorsicht NTS :kh: - nur soviel gefällt mir klanglich besser als der sony WH-1000XM3 der heute für meinen Sohn kam, Klangpersonalisierung werde ich der Tage in Angriff nehmen - Durch die aktuelle Aktion gab es kostenlos einen Beat Byrd dazu, den habe ich noch nicht gehört
20190430_195127 klein.jpg
20190430_195127 klein.jpg (255.27 KiB) 2363 mal betrachtet

jaco61
Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von jaco61 » Mi 1. Mai 2019, 05:23

Noch nicht da aber fast ;) ... reviews sind vielversprechend, mehr wollte ich für IEMs auch nicht ausgeben
https://www.techhive.com/article/339140 ... eview.html

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Do 2. Mai 2019, 18:04

Gerade frisch da:

Schiit Magni 2

Den wollte ich schon länger "wieder" haben. In Verbindung mit dem HD650 war das damals für mich eine tatsächliche Aufwertung gewesen. Dummerweise beides irgendwann verkauft, obwohl ich damit am zufriedensten war (als Zweit-KH war der Stax Ur-Lambda da).

Nun habe ich ihn wieder und er boostet den Sennheiser GSX1000. den ich als DAC und Surround-Spielerei (die immer noch einfach nur toll mit den richtigen Sachen ist!) nutze. Nachteil des GSX1000 war die Leistung und genau dafür sorgt nun der Magni. Ich pendel noch, ob ich ihn am LS-Ausgang oder KH-Ausgang betreiben soll. Scheinbar geht beides gut und ich höre keine "Begrenzung" mehr vom GSX.

Der Magni sieht übrigens einfach nur schick aus. Wie ein normal großes Hifi-Gerät in Puppenstuben-Ausführung.

Der HD600 läuft sehr schön daran und der Denon sollte ihn auch gut vertragen.

Das Einzige, was ich nun nochmal machen werde, ist den HD600 den bekannten Mod von mir zu verpassen. Dann dürften keinerlei Wünsche mehr übrig sein.
Bin doch froh, diese Schiene gegangen zu sein, statt nun in extrem High-End-Teuer-Bling zu investieren. Der Denon passt immer bei 95% aller Musik und der HD600 bei anderen 95%.
Also passt alles :)
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 985
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von MLSensai » So 5. Mai 2019, 20:32

Letzte Woche ist alles angekommen, heute wurde umgebaut.

Der DT770 Pro mit nun 4-poliger Mini-XLR Buchse mitsamt selbst erstelltem Balanced-Kabel 2,5mm 4pol auf Mini-XLR 4pol.... Logisch. ;)
IMG_05052019_203403_(893_x_640_pixel).jpg
IMG_05052019_203403_(893_x_640_pixel).jpg (167.73 KiB) 2209 mal betrachtet

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 985
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von MLSensai » Do 16. Mai 2019, 07:29

So... Vorgestern angekommen und gestern in meine kleine Hifi-Ecke integriert.

Der Loxjie P20 Kopfhörerverstärker mit "Röhrenschmelz". ;)
Es ist eine Hybrid-Endstufe mit 6N3 Doppel-Trioden Röhren. Die symmetrische Leistung je Kanal liegt bei 600mW bei 64 Ohm. Meine AEON Flow Closed mit vergleichsweise schlechten Wirkungsgrad treibt er mühelos an, bis Tränen in die Augen treten.

IMG_16052019_072911_(934_x_640_pixel).jpg
IMG_16052019_072911_(934_x_640_pixel).jpg (165.25 KiB) 2058 mal betrachtet
Gefüttert com ADI-2 DAC via XLR haut mich dieser 99€ Budget-Verstärker geradezu aus den Socken.

Klanglich habe ich an ihm nichts auszusetzen, flat am RME betrieben klingt der P20 wunderbar. Der Hochton wird zaghaft entgratet, der Bass klingt warm mit genug Punch und die Dynamik und auch Räumlichkeit profitiert vom P20. Besonders aufgefallen ist mir das mit dem Elegia, der besonders gut auf Änderungen in diesem Bereich anspricht. Hinsichtlich Dynamik kann es dem ein oder anderen sogar zu viel sein. Dennoch,
am Loxjie mit Wide-Einstellung 0.4 am RME klingt der geschlossene Elegia wie ein offener Kopfhörer mit absolut realistischer Bühne und Tiefenstaffelung.

Mit dem P20 ist es möglich beliebig die Eingänge mit den Ausgängen zu verschalten. Also balanced rein und unbalanced raus ist ebenso möglich wie andersherum. Tatsächlich arbeitet er symmetrisch-symmetrisch optimal, was ich aber vorwiegend an einer erhöhten Dynamik festmache. Ach ja, den P20 aufgedreht, ohne dass Eingangssignal anliegt führt nicht zu hörbarem Grundrauschen. Der bleibt einfach still.

Die Verarbeitung ist einwandfrei und die Funktionen lassen sich problemlos mit dem Multifunktions-Lautstärkeregler bedienen.

jaco61
Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von jaco61 » Do 16. Mai 2019, 14:09

Wenn's stimmt liegt die Ausgangsimpedanz bei 47 Ohm.
Dass das dem elegia nicht kräftig die Kurve verbiegt, wage ich eher zu bezweifeln. Vielleicht gefällt dir das gerade eben, kann ja sein ;)
Zuletzt geändert von jaco61 am Do 16. Mai 2019, 14:34, insgesamt 2-mal geändert.

jaco61
Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von jaco61 » Do 16. Mai 2019, 14:33

RevoNext QT5

Meine ersten IEMs überhaupt. Wollte Lowbudgets mit maximalem Klang und bin überrascht wie gut und angenehm die zu hören sind.
Blos knapp 30.- Euro inkl. Versand - Kabel tauschbar, schön verarbeitetes Metall, verschraubt - absolut in Ordnung :top:
Dateianhänge
DSC_2840-2.JPG
DSC_2840-2.JPG (97.49 KiB) 2036 mal betrachtet

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 985
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von MLSensai » Do 16. Mai 2019, 17:06

jaco61 hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 14:09
Wenn's stimmt liegt die Ausgangsimpedanz bei 47 Ohm.
Dass das dem elegia nicht kräftig die Kurve verbiegt, wage ich eher zu bezweifeln. Vielleicht gefällt dir das gerade eben, kann ja sein ;)
Guter Hinweis,

dann werde ich mal ein paar Messungen der Frequenzverläufe hier bald veröffentlichen. Mal sehen ob och das am Abend schaffe.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 709
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von RunWithOne » Do 16. Mai 2019, 17:14

Der interessiert mich auch. Wei?t du schon ob die symmetrische Belegung an Ein- und Ausgang dem "Standart" von zB. Astell&Kern sowie Focal entspricht?

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 985
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von MLSensai » Do 16. Mai 2019, 19:21

Definitiv kann ich das mit "Ja" beantworten.
Meine Focale funktionieren mit dem mitgelieferten XLR Kabel hervorragend.

Und auch der ADI-2 DAC konnte mit standard XLR Kabeln angeschlossen werden. Alles super.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 709
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von RunWithOne » Do 16. Mai 2019, 19:44

Danke

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 985
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von MLSensai » Do 16. Mai 2019, 21:54

Ich habe mir mal den AEON Flow Closed mit einer Impedanz von 13 Ohm hergenommen und dessen Messkurve am ADI-2 DAC aufgenommen und am Loxjie P20 in allen Modi, hier das Ergebnis.
P20 vs. ADI.jpg
P20 vs. ADI.jpg (161.69 KiB) 1991 mal betrachtet
Selbst wenn der Loxjie P20 47 Ohm Ausgangsimpedanz hat, ist mir das angesichts der Messungen recht egal. :kh:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von Firschi » Do 16. Mai 2019, 22:33

Magnetostat eben. Alles andere wäre seltsam gewesen :sheep:

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Fr 17. Mai 2019, 01:44

MLSensai hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 07:29
So... Vorgestern angekommen und gestern in meine kleine Hifi-Ecke integriert.

Der Loxjie P20 Kopfhörerverstärker mit "Röhrenschmelz". ;)
Ui...und das Ding kostet nur 99,-? Gefällt mir tatsächlich mal gut. Mit 43ohm Ausgangsimpedanz wohl nicht ideal für meinen D2000, aber für den HD600 schon.
Firschi hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 22:33
Magnetostat eben. Alles andere wäre seltsam gewesen :sheep:
Jup, da Magnetostaten eine mehr oder minder linealglatte Impedanzkurve haben, ändert sich da abseits des Gesamtpegels nichts.
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 985
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von MLSensai » Fr 17. Mai 2019, 06:19

Firschi hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 22:33
Magnetostat eben. Alles andere wäre seltsam gewesen :sheep:
Diese Reaktion dachte ich mir... Deswegen habe ich natürlich auch einen Dynamiker vermessen und siehe da. Das Resultat in Bezug auf die Annahme beim Magnetostat verblüfft.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von Firschi » Fr 17. Mai 2019, 06:22

MLSensai hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 06:19
Das Resultat in Bezug auf die Annahme beim Magnetostat verblüfft.
Wie meinen? :)

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 985
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von MLSensai » Fr 17. Mai 2019, 06:25

Du warst zu schnell... hier die Messung vom Elegia mit Kunstleder Pads...

P20 vs. ADI_Elegia.jpg
P20 vs. ADI_Elegia.jpg (176.44 KiB) 1972 mal betrachtet
Der Elegia ist mit 35 Ohm Impedanz nicht gerade hochohmig und ich hätte einen größeren Einfluss hinsichtlich Frequenzänderung seitens des P20 erwartet.


BTW: Die Kunstleder Brainwavz sind nicht unbedingt meine Empfehlung. :D

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Neu Eingetroffen

Beitrag von Daiyama » Fr 17. Mai 2019, 06:47

Danke, das klingt spannend.
Habe schon länger auf meiner Amazonwunschliste ein paar billo Röhrenamps.

Bei Amazon gibt es gerade einen roten im marketplace „gebraucht - wie neu“ für 79€.

Edit: Reicht die Power aus, um unsymmetrisch den AFC ordentlich zu betreiben?

Antworten