Das Beste aus 2017

Kabel, Kopfhörerständer, Tibetanische Bergseesteine und was ihr sonst noch so kauft
Antworten
Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Das Beste aus 2017

Beitrag von Robodoc » So 31. Dez 2017, 14:24

Hallo zusammen, Silvester 2017, nachmittag, Zeit für einen Jahresrückblick.
Was waren die Highlights des Jahres für euch?

Ich fang mal an:

Kopfhörer: E-MU Teak. Hat mich erst vor ein paar Tagen erreicht. Und hat alles vom Tisch gefegt. Grandiose Weiterentwicklung der alten Denon AH-D Serie. Der erste aus der Reihe, der kein reiner Spaßhörer ist und dennoch unglaublich Spaß macht.

InEar: Brainwavz B400. Hat im November meinen bisherigen Referenz-InEar abgelöst. Noch Fragen?

Verstärker: Meier Audio Corda SOUL. Ich konnte den Prototypen leider bisher nur auf der CanJam in Berlin hören. Und ich war von den Socken. Das Konzept gefällt mir und der bisherige Auftritt überzeugt.

Musik: Natalie Merchant - Paradise Is There: The New Tigerlily Recordings. Ist zwar von 2016, aber Natalie hat etwas gebraucht um mit der neuen Tigerlily bei mir anzukommen. Anfangs war ich skeptisch, aber das ist ohne Frage eine geniale Neuaufnahme eines der größten Alben aller Zeiten.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1362
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Das Beste aus 2017

Beitrag von hadisch » So 31. Dez 2017, 15:42

Die Tage hatte ich mir auch schon Gedanken gemacht.

Der Knaller für mich war der gemoddete Lasmex von Mark. ;) :top: :top: :top: :top: ;)
Richtig gut - "gemoddet" - für sein Geld. :opa:

Als InEar der B100 für 25,-€ ein riesen Schnäppchen. :kh:

Der Superlux den ich in meinen 1. Prototyp ( Woddy) eingepflanzt hatte.
War eine große Aufgabe für mich.
Hat auch jede Menge Zeit gekostet.
Klanglich geht es - wenn man den Preis von ca. 20,-€ berücksichtigt. :kilroy:

Wie ihr seht, waren es bei mir die Preiswerten. :fpalm:
Preis- Leistungsmäßig noch der HE6.
Wahnsinn wie er mit dem 4 mal so teuerem HEK mithalten konnte bzw. fast kein Unterschied zu hören war für mich. :bä:

Verstärker -der Stax SRM T1 - der die KH besser klingen lässt als die neuen Stax KHV. :bier:

Musik - die neue Yello. :yeah:

Für alle noch einen guten Rutsch ins neue Jahr. :wacko: :sheep: :jump: :hbang:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2390
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Das Beste aus 2017

Beitrag von Firschi » Mi 3. Jan 2018, 22:45

Das Beste aus 2017 - da tue ich mich echt schwer...


Über weite Strecken des Jahres hat mich vor allem die STAX- Welt begeistert, Verstärker wie Hörer, neue wie gebrauchte oder erst recht überholte ;) Einfach sagenhaft die Dinger. Weiteres Highlight: Der modifizierte TH-X00 Purpleheart - wieder im Dauereinsatz während der Weihnachtszeit.

Insgesamt war die CanJam mein größtes Highlight dieses Kopfhörer- Hobbies in 2017. Nicht nur war es eine tolle Erfahrung was die Hardware (MrSpeakers, Meier Audio, HE-1000 V2, Orpheus, B200, Elear, etc.) angeht, sondern auch und gerade was die Menschen dieser Branche angeht. Das war wirklich eine echte Bereicherung für mich :kh:


Edit: In Sachen Musik habe ich in 2017 mein Portfolio etwas erweitert: Natalie Merchant, Monosurround, Rainer von Vielen, Yello, Markus Kienzl, The Dead Weather :coffee:

jaco61
Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Das Beste aus 2017

Beitrag von jaco61 » Do 4. Jan 2018, 06:58

Robodoc hat geschrieben:Hallo zusammen, Silvester 2017, nachmittag, Zeit für einen Jahresrückblick.
....

Kopfhörer: E-MU Teak. Hat mich erst vor ein paar Tagen erreicht. Und hat alles vom Tisch gefegt. Grandiose Weiterentwicklung der alten Denon AH-D Serie. Der erste aus der Reihe, der kein reiner Spaßhörer ist und dennoch unglaublich Spaß macht.
Wie spielt der E-MU im Vergleich zum Audioquest Nighthawk? Bei mir ist er DAS Highlight 2017.
Der wird vom E-Mu ohne weiteres jetzt einfach so "vom tisch gefegt" ..hm.. :???:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Das Beste aus 2017

Beitrag von Robodoc » Fr 5. Jan 2018, 16:18

jaco61 hat geschrieben:
Wie spielt der E-MU im Vergleich zum Audioquest Nighthawk? Bei mir ist er DAS Highlight 2017.
Der wird vom E-Mu ohne weiteres jetzt einfach so "vom tisch gefegt" ..hm.. :???:
Gefällt mir besser als der Nighthawk. Gefällt mir auch besser als der TH-X00. Die Genannten sind sehr ähnlich zum E-MU, Aber die Abstimung des E-MU trifft halt 100% meinen Geschmack. Sowohl der TH-X00 als auch der NH haben mit der Modifikation der Polster (die bei beiden für mich obligatorsich ist) eine Resonanzüberhöhung im Bereich des Hochtons, die mir nicht so gefällt. Das wirkt zunächst "frischer" ... ist aber langfristig etwas nervend. Gut, man kriegt das mit Klopapier, Basotect etc. in den Griff. Aber der E-Mu spielt von Haus aus so. Das meinte ich.

insofern ist das mit dem Tischfegen nicht wirklich abwertend gemeint. Ich werde auf der Audiovista beide Nighthwaks, den TH-X00 und den E-MU in der jeweilig für mich optimalen Version zeigen. Dann kann jeder selbst schauen und sich ein Urteil bilden. Und ich bin sicher, dass nicht jeder den E-MU vorne sieht. Das ist ja das Schöne an unserem Hobby.

jaco61
Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Das Beste aus 2017

Beitrag von jaco61 » Sa 13. Jan 2018, 13:32

...ja ehh! Es ist nur schlimm wenn man so wie ich noch immer sehr angetan vom Nighthawk ist, diesen von einem ähnlichen Treibermodell mit vergleichbarer Signatur vom "Tisch gefegt" zu sehen. Was wird vom Tisch gefegt? Brösel und Abfall ... nun gut das war wohl heftig übertrieben, denn sooo weit und sooo viel schlechter kann der Nighthawk wohl nun doch nicht als der E-Mu sein..
Das Hobby an sich ist teuflisch. Kaum bist du im 7. Himmel angekommen, kommt der nächste Konkurrenzhörer und zeigt ihm nur mehr die Rücklichter.
Ich sollte das Forum hier und manche andere meiden wie der Teufel das Weihwasser, es fördert schnell die Unzufriedenheit und befeuert die unbändige Gier auf was "Besseres" :fpalm:
Okok ich bin anfällig auf sowas ....und Hans hat mich schon wieder infiziert der Lümmel ;) ..da ich auf diese Biozellulosetreiber steh wie er und ich noch dazu einen enormen Bezug zu Holz habe (aus einer Tischlerfamilie kommend und ex-Waldbesitzer hehe).. nun MUSSTE ich den E-MU Teak jetzt auch bestellen ..omg .. fürchterliches Hobby .. so darfs ned weitergehn sonst brauch ich einen bodygard der mir hier die Seiten sperrt und und mir sagt, dass ich Musik hören und endlich Ruh geben soll :mad:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Das Beste aus 2017

Beitrag von Robodoc » Sa 13. Jan 2018, 20:36

Mach dich nicht verrückt ... der Nighthawk ist in der aktuellen Modifikation ein hervorragender Hörer.

Ich werde den zusammen mit den Denon Nachfolgern Fostex Thx00 und E-MU Teak im Communitybereich der Audiovista ausstellen. Bin genauso gespannt, wie die Community das beurteilt. Ein singuläres Urteil ist für einen persönlich zwar relevant, sagt aber objektiv nicht so viel über ein Ranking aus.

jaco61
Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Das Beste aus 2017

Beitrag von jaco61 » Mo 15. Jan 2018, 06:53

Ja, klar das stimmt schon. Nur deinem singulären Urteil geb ich schon etwas Gewicht, weil ich deine Eindrücke bzw. Hörerlebnisse bisher selber sehr gut nachvollziehen konnte.
Die Audiovista ist mir leider zu weit weg. Da der EMU Teak jetzt sowieso ins Haus kommt kann ich die beiden nun selber vergleichen. Dazu kommt dann noch der He-4xx, so ihn der Zoll mal endlich rausgibt.

3 Kopfhörer in 3 Monaten gekauft ... heuer kommt jedenfalls keiner mehr dazu (fest auf Holz klopf...) haha .. sehe schon wieder alles positiv.
Ist doch wirklich ein schönes Hobby, noch dazu mit dem tollen Forum und all den Freaks hier :D

Antworten