Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Over Ears, On Ears und In Ears
thewas
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: Di 28. Feb 2017, 16:10

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von thewas » So 26. Mär 2017, 12:07

Ein TH-X00 steht noch in meiner Suchliste, ist der Purpleheart hier der Favorit von allen, da ich mir noch nicht ganz schlüssig bin, welchen.
Besten Dank und Gruß
Theo

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1556
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Robodoc » Mo 27. Mär 2017, 16:50

Firschi hat geschrieben:Für mich ist das Experimentieren am TH-X00 (fast) abgeschlossen. Ich bin schon seit einigen Wochen mit den geraden Echtlederpolstern unterwegs. Als Dämpfung ist eine 10mm Basotect Scheibe zwischen Treiber und Polster eingelegt.
Das habe ich jetzt auch mal probiert, allerdings verwende ich die gewinkelten Echtlederpolster von Brainwavz. Der Peak bei ca. 5 kHz und die generell etwas plärrigen Höhen haben mich dann jetzt endlich doch angenervt. Das ganze sieht so aus:
IMG_2804.JPG
IMG_2804.JPG (118.76 KiB) 3653 mal betrachtet
Nicht grad schön, weil nur grob mit Cuttermesser zurecht geschnitzt. Ich mach das irgendwann mal in schön mit dem Laser. Letztlich egal, weil wenn das Polster drauf ist, sieht man nicht rein. Wichtig ist nur, dass es keinen Spalt zwischen dem äußeren Ring und dem Basotect gibt. Ein Scheibchen war etwas zu klein, das hat nicht funktioniert.

Aber so funktioniert es einwandfrei. Die Höhen sind fein reduziert, ich kann Dominiks Messung oben auch für die gewinkelten Lederpolster damit bestätigen. Auch der 5kHz Peak nervt nicht mehr. Der Hörer ist obenrum immer noch recht hell und hat was leicht badewanniges. Aber angenehm. Und genau das macht ihn schließlich aus. Angenehmer Spaßhörer mit federnem Bass.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2433
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Mo 27. Mär 2017, 21:58

Robodoc hat geschrieben:Ich mach das irgendwann mal in schön mit dem Laser.
Wenn man so tolle Möglichkeiten hat... coole Sache :)

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1387
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von hadisch » Di 28. Mär 2017, 11:50

Bei Massdrop gibt es den Ebony noch für 3 Tage. :)
Soll ich, soll ich nicht :wacko: - oh je, er sieht ja schon fantastisch aus. :top:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1556
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Robodoc » Di 28. Mär 2017, 13:18

Wenn das Geld da ist ... mach.
Das ist wirklich ein toller Hörer und die Ebony Variante finde ich äußerst reizvoll :top:

Die Polstermods sind einfach und bezahlbar und werten das Ding nochmal auf ... mit Dominiks Basotect Scheibchen klingt der wirklich wie eine gefällige Badewanne, Spaßhörer mit federndem Bass (ich glaube diese Formulierung kommt von Schlappen und bezog sich auf den D5000, passt hier genauso) und ohne jegliches Wummern mit den anderen Polstern.

Kabelmod ist allerdings sehr sehr sinnvoll, die verbauen noch immer den legendären Denon Eselsschwanz ohne Steckverbinder :fpalm:
Ich habe ein Firschi Flechtkabel in kurz dran, mit 3,5er Klinke. Ich glaube Jens hat das gleiche.

Und haptisch ist der TH-x00 der Burner.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1387
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von hadisch » Di 28. Mär 2017, 14:06

. Das ist wirklich ein toller Hörer und die Ebony Variante finde ich äußerst reizvoll
Finde ich auch.
2 Fragen habe ich da noch an euch.

1. benötige ich einen KHV oder reicht mein Hidizs aus?
2. Hört man noch Umgebungsgeräusche bei leiser Musik?
Meinen Pandora nutze ich meistens wenn meine Frau was im Fernsehen schaut was mich nicht interessiert.
Aber so richtig gut schirmt er nicht ab.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1556
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Robodoc » Di 28. Mär 2017, 15:48

hadisch hat geschrieben: 1. benötige ich einen KHV oder reicht mein Hidizs aus?
2. Hört man noch Umgebungsgeräusche bei leiser Musik?
1. Nein. Der geht ohne Probleme am Iphone.Hidiz weiß ich jetzt nicht.
2. Ja. Nicht wirklich voll geschlossen. Da ist bauartbedingt ein Spalt zwischen dem Haltering für die Schalen und der Treiberaufnahme. Den braucht es auch, ich habe den mal beim D5000 zugemacht, ging garnicht.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1387
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von hadisch » Di 28. Mär 2017, 17:55

Danke dir, dann warte ich bis ich ihn irgendwo mal Probehöhren kann. :kh:
Um ihn mit meinem Pandora zu vergleichen.
Es sollte schon eine Verbesserung zu ihm sein.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2433
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Di 28. Mär 2017, 18:28

Die Kabel an den Purplehearts von Hans, Jens und mir unterscheiden sich leicht hinsichtlich Länge, Aufbau und Splitter. Entweder in diesem oder dem Kabel Thread müssten alle 3 Varianten zu finden sein.

In ca. 5 Stunden läuft der drop des Mahogany aus. Gewinkelte Echtlederpolster drauf und man bewegt sich in der Nähe des Purpleheart :kh: Mein Klickfinger wird unruhig - vollkommen bekloppt...

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1387
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von hadisch » Di 28. Mär 2017, 22:23

Ist der in Mahagoni jetzt im Angebot, da er 100$ günstiger ist als der Ebony?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2433
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Di 28. Mär 2017, 22:36

Die 3 Varianten hatten meiner Erinnerung nach schon ab dem zweiten Drop unterschiedliche Preise:

Mahogany $399
Ebony $499
Purpleheart $549 (oder waren es $449?)

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1387
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von hadisch » Mi 29. Mär 2017, 17:36

Massdrop bietet den Mahagoni mit minus 33% an.
Das noch für 6 Std.
Also 399$ so wie gestern gesichtet.
Ich werde versuchen ihn irgendwo mal zu hören und mit meinem Pandora vergleichen. :kh:
Wenn er besser sein sollte, kann ich ihn mir immer noch bestellen.

Schlappen

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Schlappen » Mi 29. Mär 2017, 19:58

Der Frequenzgraph vom Ebony sieht mit Abstand am besten aus von den dreien.
Für mich war die alte Denon DXXXX Serie perfekt fürs Leisehören aber lauter aufgedreht haben die alle irgendwann angefangen in den oberen Mitten zu nerven. Und ich hab da auch wer weiß wie viel Basotect oder andere Putzlappen :fpalm: in oder unter die Polster gelegt, um das irgendwie gedämpft zu kriegen, aber damit ging natürlich auch Auflösung verloren.

Reizen würde mich aber der Ebony dennoch. Wunderschöner Kopfhörer. Wirklich lecker. Und mehr Kopfhörer brauch eigentlich kein Mensch, das sind schon tolle Allrounder mit einem fast schon legendären Treiber.
Dazu ein Tragekomfort, da sogar besser ist, als bei einem Sennheiser HD-600/650. :top:

btw. habt ihr schon mal versucht, die Cups von innen etwas mit Basotect zu dämpfen? Also eine dünne Scheibe mit einem Tropfen Klebstoff auf das rohe Holz zu kleben?
Ich meine mich erinnern zu können, dass dadurch v.a. Bass und Grundton etwas trockener u. schlanker wurde

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1387
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von hadisch » Do 30. Mär 2017, 16:29

.Der Frequenzgraph vom Ebony sieht mit Abstand am besten aus von den dreien.
Sieht so aus.
Aber wenn er das Kunststoffgitter hinter die Polster oder Basotek bekommt, werden sie alle fast gleich klingen.
Noch 16 Std bei Massdrop.
Im Moment versandkostenfrei. ;-)

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1387
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von hadisch » Fr 31. Mär 2017, 13:13

Dieser in Mahagoni würde verlängert.
Jetzt noch 11 Std.
Ebony wurde nicht verlängert.

Randysch
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Randysch » Mo 24. Apr 2017, 08:11

Hallo zusammen,
Könnte man sagen, dass der Denon D2000 einen TH-XOO für Arme darstellt :D

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2433
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Mo 24. Apr 2017, 08:56

Randysch hat geschrieben:Könnte man sagen, dass der Denon D2000 einen TH-XOO für Arme darstellt :D
Für Ohren :mrgreen:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1387
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von hadisch » Mo 24. Apr 2017, 08:58

Arme Ohren????? :fpalm:

Randysch
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Randysch » Mo 24. Apr 2017, 09:09

:lol:
Ich wollte eher fragen ob er eine günstige Alternative des TH-X00 darstellen kann?

Schlappen

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Schlappen » Mo 24. Apr 2017, 11:06

Randysch hat geschrieben::lol:
Ich wollte eher fragen ob er eine günstige Alternative des TH-X00 darstellen kann?
Auf jeden Fall. Ist ja der gleiche Treiber und gleiche Konstruktion. Nur die Cups sind aus Plastik. Aber da liegt auch schon die Krux. Mit Holzcups klingt er halt "besser". Nicht ganz so harsch im Mittel-/Hochton. Insgesamt etwas ausgewogener.

btw. aber dieser Biozellulose Treiber von Fostex ist schon legendär. Hat schon seinen Grund, warum sie dem immer noch treu bleiben. ;)
Könnte man sagen, dass der Denon D2000 einen TH-XOO für Arme darstellt?
Für Ohren
:lol:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1556
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Robodoc » Mo 24. Apr 2017, 17:48

Ja, man kann sich den D2000 durchaus antun. Ich hatte den auch mal.

Muss aber sagen, dass am Ende des Tages der "Mehrwert" der hölzernen Kollegen deutlich besser ist. Ich mochte den D5000 und vor allem den D7000 sehr und habe mich lange geärgert, diese Schätzchen weggegeben zu haben. In dem Hobby hat man halt einen gewissen Durchsatz aber die beiden Hörer waren, gerade in der leicht modifizierten Variante, das beste - im Sinne von Spaßhören - was ich je hier hatte.

Und was soll ich sagen, den TH-x00 habe ich vor einem Monat etwa mit den 10mm Basotect Scheibchen ausgerüstet, steht ja oben. Der reiht sich damit nahtlos in diese feine Runde der Biozellulose Fostex Helden ein. Anfangs haben mich die exponierten Höhen des TH-x00 noch gestört und ich habe trotz des sehr ähnlichen Klangverhaltens die Weichheit und Sanftheit der Spielweise der Denons vermisst.

Mit dem TH-x00, leicht modifiziert mit Brainwavz Lammleder, Firschi Kabel und dem Basotect Scheibchen habe ich jedenfalls einen hervorragenden Nachfolger der beiden Denons gefunden. Die damals von mir durchgeführte Modifikation der Denons (war nur beim 5000er nötig, der 7000er hatte mehr Innenvolumen) mit der Lawton "Innenverkleidung" der Schalen und Visatonwolle scheint mir hier nicht nötig.

thewas
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: Di 28. Feb 2017, 16:10

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von thewas » Do 1. Jun 2017, 07:39

Schönes Review was mich noch mehr zum Kauf reizt. :kh:
https://youtu.be/3pFM_hW33bw
:bier:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2433
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » So 18. Jun 2017, 19:48

Wer mal in den Genuss des typischen, federnden Fostex-Basses kommen möchte, klickt sich einfach durch diese Links:

https://www.youtube.com/watch?v=T4itT6YrHfQ
https://www.youtube.com/watch?v=Fkp5nzuPbx8
https://www.youtube.com/watch?v=1dONxX9rifs
https://www.youtube.com/watch?v=feI8OfffWVw

Die Tracks entstammen der Deluxe Version des aktuellen Gorillaz Albums "Humanz". Alles speziell, aber höchst geil, finde ich :kh:

DocSny
Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: Do 23. Mär 2017, 13:53

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von DocSny » Mo 19. Jun 2017, 12:10

Danke für die links, saucool :hbang:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1387
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von hadisch » Mo 19. Jun 2017, 14:07

Ja,finde ich auch.
Richtig schöne Mucke :kh: :kh:

Bookutus
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Bookutus » Di 20. Jun 2017, 20:01

Nicht meine Mucke, aber ohne Zweifel beeindruckend auf dem X00. :hbang:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2433
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Di 27. Jun 2017, 14:06

So geil ich den TH-X00 PH Mod auch finde, ich überlegen ständig, ihm noch etwas Hochton zu nehmen. Rein klanglich finde ich die Originalpolster nämlich noch immer am besten.

Was meint ihr, wie bekommt man dem Fostex Treiber noch etwas Hochton abtrainiert? Im Moment habe ich die Basotect Scheiben eingelegt, genau wie Hans.

viewtopic.php?f=5&t=14&start=60#p1032

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1387
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von hadisch » Di 27. Jun 2017, 14:48

Dünnes Filz, etwas dickeres Spültuch oder einfach mal einen Wattepad in die Polster gelegt.
So arbeite ich mich voran.
Wenn der Hochton dann zu wenig ist, machst du ein Loch in die Mitte.
Mit 5mm fängst du an. :opa:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2433
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von Firschi » Di 27. Jun 2017, 15:25

Ich hätte dazu schreiben sollen, dass ich das Standard-Material schon getestet hatte :wink:

Die Frage ist geblieben. Wie bekomme ich recht breitbandig oberhalb von 1kHz den Pegel reduziert?

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1387
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Der TH-X00 von Fostex & Massdrop

Beitrag von hadisch » Mi 9. Aug 2017, 19:49

Bei Massdrop gibt es gerade wieder die E-MU Wood KH.
In verschiedenen Holzarten.
https://www.massdrop.com/buy/e-mu-teak-headphones
Wenn ich richtig gerechnet habe, sind dies 550,-€ für die Ebony incl Einfuhrumsatzsteuer und Zoll. :fpalm:

Antworten