AUDEZE - LCD2 Classic

Over Ears, On Ears und In Ears
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1993
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Firschi » Mi 3. Jan 2018, 22:32

Vielleicht mal hier nachfragen? https://www.moon-audio.com/audeze-lcd2- ... hones.html

Woher hat der Mensch im HF denn den Classic?

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 698
Registriert: Di 25. Okt 2016, 13:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon MLSensai » Do 4. Jan 2018, 06:00

Nicht jeder ist bereit von einem Shop aus den USA zu bestellen. Und Händler hier in D werden wohl nicht beliefert auf dem sonst üblichen Distributionsweg.

Bei der Aussage handelte es sich genau darum, dass gezielter Verkauf in D von Audeze derzeit nicht angedacht ist.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1993
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Firschi » Do 4. Jan 2018, 07:41

Genau, Mark, das ist schon von Anfang an relativ klar, hatte ich den Eindruck. Ich würde mir generell keinen Hörer dieser Preisklasse importieren, dessen Geschwister und Vorfahren mit so vielen Treiberausfällen zu kämpfen hatten...

Schade, dass wir Europäer mal wieder in die Röhre schauen.

Jeo
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Do 9. Nov 2017, 17:55

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Jeo » Do 11. Jan 2018, 15:30

Diese Sorgen sind zwar historisch gesehen korrekt, aber man sollte sich folgendem bewusst sein:

Seit den Audeze Modellen der 2016er Revision gibt es nurnoch sehr selten Ausfälle der Treiber. Selbst wenn dieser Worst-Case eintritt
besitzen die Treiber eine 3jährige Garantie die beim Wechsel erneuert wird. Ausserdem ist die Audeze Garantie übertragbar, weshalb sich auch Gebrauchtkäufer keine Sorgen machen sollten.

Was die Reperatur angeht:

Über den deutschen Audeze Distributor audionext werden inzwischen deutsche Garantiefälle direkt abgewickelt.
Das bedeutet das keine extra Kosten in Form von Versand nach Amerika + Zoll im Falle einer Reperatur anfallen.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1993
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Firschi » Do 11. Jan 2018, 16:17

Jeo hat geschrieben:Über den deutschen Audeze Distributor audionext werden inzwischen deutsche Garantiefälle direkt abgewickelt.
Das bedeutet das keine extra Kosten in Form von Versand nach Amerika + Zoll im Falle einer Reperatur anfallen.

Gilt das auch für den LCD-2 Classic, der hier nicht über Händler erworben werden kann?

Jeo
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Do 9. Nov 2017, 17:55

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Jeo » Do 11. Jan 2018, 17:55

Firschi hat geschrieben:
Jeo hat geschrieben:Über den deutschen Audeze Distributor audionext werden inzwischen deutsche Garantiefälle direkt abgewickelt.
Das bedeutet das keine extra Kosten in Form von Versand nach Amerika + Zoll im Falle einer Reperatur anfallen.

Gilt das auch für den LCD-2 Classic, der hier nicht über Händler erworben werden kann?


Prinzipiell sollte das auch für den Classic der Fall sein. Lediglich falls audionext noch keine LCD2C-Treiber auf Lager hat, wird es mit dem Austausch natürlich schwer.

Jeo
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Do 9. Nov 2017, 17:55

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Jeo » Di 6. Feb 2018, 13:31

Im Übrigen befindet sich ein LCD2C auf dem Weg zu mir. Ich werde dann bei Gelegenheit meine Erfahrungen hier mit euch teilen :top:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1993
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Firschi » Mi 7. Feb 2018, 06:56

Das wäre ausgesprochen nett, Johannes :top:

Achte bitte auch mal darauf, ob du das Kabel leicht abgenommen bekommst, da gibt es ja einige Meldungen im Indanät, wo Leute minutenlang fummeln müssen, um einen der 4Pin Mini XLR Stecker zu lösen.

Senderson
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 08:23

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Senderson » Mi 7. Feb 2018, 08:25

Ansonsten schickst es dem firschi, der hat mittlerweile Erfahrung mit dem Classic :bä:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1993
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Firschi » Mi 7. Feb 2018, 08:40

Zumindest mit dem Originalkabel, mit dem Hörer selbst ja nicht.

Hallo André :wink:

Senderson
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 08:23

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Senderson » Mi 7. Feb 2018, 09:26

Huhu :wink:,

Kurz auch noch zum Thema hier. Ich habe versucht audionext bezüglich der Abwicklung eines potentiellen Garantiefalls zu kontaktieren, eine Antwort oder Stellungnahme blieb jedoch leider aus. Hat es schon jemand von euch versucht?

Firschi hat ja mein Kabel 'repariert/justiert', interessant zu lesen dass im Indanät wohl deutlich mehr betroffen sind. Im head fi thread ist mir das gar nicht aufgefallen, und ansonsten existiert ja kaum was substantielles, bei sbaf gibt's noch bisschen was dazu

Tylls Review wurde ja irgendwie verschoben.

Ansonsten hat sich hier noch jemand an ein Review getraut.

http://earphiles.org/2018/02/audeze-lcd2c-review/

Ich bleib bei meiner Sicht der Dinge, dass der Classic nahezu identisch mit den alten prefazors ist, mit Ausnahme von etwas zusätzlicher Energie im unteren treble.

Meiner muss wohl gehen... Mich hat die in ear Seuche gepackt, dieses "you can listen everywhere without amplification and without weight on your head". Schande über mich :yellow:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1993
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Firschi » Mi 7. Feb 2018, 09:58

Senderson hat geschrieben:interessant zu lesen dass im Indanät wohl deutlich mehr betroffen sind.

Ich meinte nicht LCD-2C User im Speziellen, sondern AUDEZE- User im Allgemeinen. Schaut euch z.B. mal das an: https://www.head-fi.org/threads/the-aud ... st-9009377. Die technische Qualität der Steckerarretierung und die handwerkliche Umsetzung des Kabels sind meiner Meinung nach nicht gut genug.


Aktuell wird man für einen LCD-2C in Europa wohl fast den Kaufpreis wieder bekommen, so selten wie der noch ist. Anhänger des ursprünglichen LCD-2 gibt es ja reichtlich, auch hier ;)


Übrigens, es gibt hier einen Vorstellungsbereich, André: viewforum.php?f=17 Wäre nett, du könntest dich kurz vorstellen.

Senderson
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 08:23

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Senderson » Fr 9. Feb 2018, 09:06

Es gibt nun doch noch Infos von Audionext, leider nichts erfreuliches. Eine Abwicklung ist nur dann möglich, wenn der Hersteller explizit Kontakt mit audionext aufnimmt und eine Reperatur in Auftrag gibt. Bekommt audionext also keinen Auftrag, dann übernehmen sie auch nichts.

Wenn ein Auftrag erteilt wird müssen allerdings dennoch die Arbeitsstunden auf eigene Kosten übernommen werden.

Und noch ne kleine Zusatzinfo am Rande: Hifi im Hinterhof wird den Classic aller Voraussicht nach schon in wenigen Wochen ins Programm mit aufnehmen. Kostenpunkt: 849€. Dafür hat man dann aber auch einen Händler und Ansprechpartner mit Garantieanspruch.

Bei Bedarf kann ich die originale Mail weiterleiten, dann bitte kurze PM an mich.

PS: Meiner war nach 4 Stunden verkauft....ärger mich ein bisschen, ich glaub die 700€ waren vlt zu günstig, aber seis drum.... :fpalm:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 698
Registriert: Di 25. Okt 2016, 13:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon MLSensai » Mo 12. Feb 2018, 22:16

Heute wurde ich von Carsten Hicking von AudioNEXT informiert, dass auch dort in Kürze der LCD-2C hier in D für wahrscheinlich 899€ erhältlich sein wird!

:top:

In wie weit von HiH der Preis 849€ haltbar sein wird, ist abzuwarten.

PS:
Ob der Kopfhörer schon auf der Audiovista dabei sein wird, konnte ich allerdings nicht konkret herauslesen.
Ich vermute aber, dass Carsten alles dran setzt, den dort zu präsentieren.

Senderson
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 08:23

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Senderson » Di 13. Feb 2018, 10:27

Tyll from innerfidelty hat im Übrigen auch sein Review gestern hochgeladen. Messungen finden sich am Ende des Artikels, wie oft gibt es auch ein Youtube Video.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1993
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Firschi » Do 15. Feb 2018, 13:45

Die Beschreibungen sind etwas arg blumig für meinen Geschmack, die Messungen sehen aber durchaus überzeugend aus. Dieser leichte Buckel bei 1kHz ist der Durchhörbarkeit sicherlich förderlich. Wie ich bereits geschrieben hatte, teile ich Tylls Meinung zum Kabel nicht. Da gibt es deutlich bessere.


900€ Straßenpreis in Deutschland sind zwar bezogen auf die direkte Konkurrenz nicht viel, es sind aber immer noch 900€. Für einen Hörer, der komplett aus lange erprobter Technik besteht und ohne jegliches Zubehör ausgeliefert wird, erscheint mir persönlich das etwas viel. Die 1000€ für einen AEON Flow Open kommen mir da gefühlt angemessener vor, obwohl ich nicht belegen kann, wieso.

Jeo
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Do 9. Nov 2017, 17:55

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Jeo » Sa 17. Feb 2018, 20:38

Die Distortion-Messungen sind halt wirklich unglaublich gut. Besser als jeder andere Kopfhörer unterhalb der 3000Euro Marke (zumindest was ich gesehen habe).
Da werde ich viel Spaß haben den 2C am parametrischen Equalizer zu tweaken. :hbang:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1993
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Firschi » Mo 19. Feb 2018, 06:21

Wo hast du ihn denn bestellt und wann soll er eintreffen? Den könnte man doch auch mal messen... ;)


Ich hoffe ja immer noch, dass jemand einen zur Audiovista mitbringt.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 698
Registriert: Di 25. Okt 2016, 13:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon MLSensai » Mo 19. Feb 2018, 13:06

So wie es aussieht, wird am Stand von Audionext ein LCD-2C präsentiert werden. ;)

Wolf352
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Do 2. Feb 2017, 17:53

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Wolf352 » Mo 19. Feb 2018, 14:57

Hallo zusammen

melde mich nach langer Zeit auch mal wieder zu Wort - hatte ja akuten Tinnitus (nicht kuriert, aber erträglich mittlerweile).
Da ich gerne einen Gegenpol zu meinem STAX 009 hätte, schiele ich schon lange auf den Audeze Classic lese mit und hatte mal locker bei meinem Händler angefragt wann er ihn bekommt.

Soeben rief er an, dass morgen Mittag die ersten (Europa Modelle) LCD 2 Classic bei ihm eintreffen und ich vorbeikommen könnte um ihn ausgiebig zu hören.
Nun ja das sind immerhin fast 120km Fahrt. Mal sehen ob ich Lust und Zeit finde.
Ansonsten bleibe ich hier am Ball und lese mit.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1993
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Firschi » Mo 19. Feb 2018, 15:03

Willkommen zurück, Wolfgang! Schön, wenn es deinem Tinnitus "schlechter" und dir besser geht.


Der LCD-2C scheint sich zum echten Flagship-Killer zu entwickeln. Alle Welt inkl. Tyll lechzt nach dem Teil. Mir wären 120km für einen Hörer zu viel, die fast 500 zur Audiovista komischerweise nicht :coffee:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1245
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon hadisch » Mo 19. Feb 2018, 16:42

. die fast 500 zur Audiovista komischerweise nicht :coffee:

Die 500 km durch die Anzahl der KH die du da zum hören bekommst ergibt auch viel weniger als 120 km für einen KH. :opa:
Logisch oder :yeah:

Senderson
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 08:23

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Senderson » Di 20. Feb 2018, 08:00

Sieh an, sogar thomann hat ihn mittlerweile gelistet, 899 Euro

Wolf352
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Do 2. Feb 2017, 17:53

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Wolf352 » Di 20. Feb 2018, 11:29

Hi,

Willkommen zurück, Wolfgang! Schön, wenn es deinem Tinnitus "schlechter" und dir besser geht.

Danke! Ja, schön, wenigstens gemäßigt wieder dem Hobby fröhnen zu können.

Krefeld wäre auch nicht so weit weg von mir, leider sind wir schon verplant, das wäre sehr interessant!

@Senderson: Warum hast Du dich letztendlich wieder vom classic getrennt?

@all: Lässt sich der Classic vernünftig am Chord Mojo betrieben, höhere Pegel fahre ich kaum noch - ich hatte verstanden dass es geht.
Der Mojo ist derzeit der letzte verbliebende KHV, den Rauenbühler Highamp kann ich ja nicht daran nutzen...

Senderson
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 08:23

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Senderson » Di 20. Feb 2018, 20:24

Überhaupt! Kein Problem am mojo... Reicht sowas von ewig mit guten Leistungsreserven. Der Classic ist deutlich leichter anzutreiben als die 'normalen' LCD 2.

Warum ich mich getrennt habe? Definitiv nicht wegen dem Sound. Zu 70% war der Grund weil ich das Geld so oder so brauchen werde sobald ich mal ein gutes Angebot für den campfire Andromeda finde und 30% waren wegen dem hohen clamp und dem hohen Gewicht der audezes. Ein 300-400g Bügler ist einfach angenehmer.... Ich komm zwar schon damit klar aber wenn man das wechselt merkt man halt doch einfach eine gewisse Erleichterung.

Es gibt vielleicht noch einen kleinen Grund... Den hab ich aber so noch nirgends gelesen und ist nur meine persönliche Erfahrung: ich fang mit dem Classic deutlich schneller zu schwitzen an als mit dem normalen lcd 2... Evtl liegt das an den anderen Polstern, pleather . Die Echt Leder kühlen irgendwie besser, kein Plan..... Aber wie gesagt, nur meine persönliche Erfahrung.. Und es wird Sommer

Aber der Hauptgrund war wirklich weil ich für ein neues Spielzeug meistens ein altes Spielzeug verkaufe. Klar würde man gern immer alles behalten...

Jeo
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Do 9. Nov 2017, 17:55

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Jeo » Di 20. Feb 2018, 22:14

Firschi hat geschrieben:Wo hast du ihn denn bestellt und wann soll er eintreffen? Den könnte man doch auch mal messen... ;)


Ich hoffe ja immer noch, dass jemand einen zur Audiovista mitbringt.


Ich habe meinen auf Headfi gebraucht gekauft. Ist aber Stand jetzt erst in DE angekommen und Zoll und co. müssen noch abgewickelt werden.
Würde ja unter Umständen zur Audio Vista kommen, allerdings wüsste ich nicht wie. Als Student besitze ich kein Auto und Fernbus ist mir wohl eher zu stressig.

Gruß
Johannes

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Robodoc » Di 20. Feb 2018, 22:26

Krefeld kann man gut mit der Bahn erreichen. Von den Rennstrecken durch Düsseldorf oder Duisburg ganz fix.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1993
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Firschi » Di 20. Feb 2018, 22:39

Jeo hat geschrieben:Würde ja unter Umständen zur Audio Vista kommen, allerdings wüsste ich nicht wie. Als Student besitze ich kein Auto und Fernbus ist mir wohl eher zu stressig.

Kannst bei mir Freitag Nachmittag mit fahren. Freitag Abend gehe ich allerdings erstmal nach Dortmund.

Jeo
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Do 9. Nov 2017, 17:55

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Jeo » Do 22. Feb 2018, 18:07

Firschi hat geschrieben:Kannst bei mir Freitag Nachmittag mit fahren. Freitag Abend gehe ich allerdings erstmal nach Dortmund.


vielen Dank für das nette Angebot, hab diese Woche allerdings auch Samstagssicht. Wäre auf der Audiovista kein LCD2C vorhanden und meiner schon hier, hätte ich versucht die Schicht zu verlegen. Aber so wie ich das rausgehört habe, stehen ja bereits LCD2C´s zur Verfügung.

Ich wünsche natürlich dennoch allen Teilnehmern ein tolles Wochenende :)

Was mein LCD2C angeht habe ich leider ein nerviges Problem mit dem Zoll:
Der Kurier verlangte 45€ Servicegebühren für die Abwicklung des Zolls (weiterleiten an eine mir nahegelegene Zollstelle ist nicht möglich).
Ich hab mich allerdings schlau gemacht und die Zollabwicklung in die eigene Hand genommen; via Zollabwicklungsdaten vom Kurier und einer Einfuhranmeldung die man im Internet ausfüllt, ausdruckt und zum Zoll schickt.

Das muss dann vom Zoll abgesegnet werden, woraufhin dieser die Freigabe zur Lieferung an den Kurier übermittelt.
Wie lange die ganze Prozedur letztlich in Anspruch nimmt wird sich zeigen, aber ich war einfach zu geizig ca. 50€ Servicepauschale zu zahlen...

Falls er dann endlich mal ankommt kann Dominik ihn natürlich gerne auf Herz und Nieren prüfen :top:

Grüße
Johannes

Wolf352
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Do 2. Feb 2017, 17:53

Re: AUDEZE - LCD2 Classic

Beitragvon Wolf352 » Di 27. Feb 2018, 11:32

Senderson hat geschrieben:Überhaupt! Kein Problem am mojo... Reicht sowas von ewig mit guten Leistungsreserven. Der Classic ist deutlich leichter anzutreiben als die 'normalen' LCD 2.


Das stelle ich auch fest: das geht sehr gut mit dem Mojo.
Ich warte mittlerweile beinahe eine Woche auf den Hugo2 den ich erworben habe (DHL Streik im Verteilzentrum Bielefeld) , bin gespannt in wie weit er noch eine Verbesserung darstellen wird.
Nun habe ich den Hugo 2 nicht nur für den Classic erworben sondern, auch um den DAC des Hugos am Stax 009 (inkl Highamp Hybrid V3) zu nutzen.
Und auch im Heimkionoraum an den Lautsprchern Neumann KH420 als puristischen DAC/VV in Stereo.
By The Way: ich betreibe mittlerweile ein 7.2.4 Setup im Heimkinoraum (7 Kanäle auf Ohrhöhe, 2 Kanäle mit 4 Subwoofer und 4 Kanäle an der Decke).
MIt entsprenchdem Musikmaterial macht das Setup so auch Spaß - zb Kraftwerk "Der Katalog" als Atmos Mix usw.
Aber Stereo Aufnahmen höre ich am liebsten "pur", auch ganz ohne Bearbeitung durch die AV Vorstufe.

Warum ich mich getrennt habe? Definitiv nicht wegen dem Sound. Zu 70% war der Grund weil ich das Geld so oder so brauchen werde sobald ich mal ein gutes Angebot für den campfire Andromeda finde und 30% waren wegen dem hohen clamp und dem hohen Gewicht der audezes. Ein 300-400g Bügler ist einfach angenehmer.... Ich komm zwar schon damit klar aber wenn man das wechselt merkt man halt doch einfach eine gewisse Erleichterung.

Der Sound gefällt mir auch sehr gut, und für Elektronika nehme ich ihn derzeit auch lieber als den STAX.
Spielzeit bekommt er alleine dadurch dass er derzeit der Hochwertigste KH ist den ich "mobile" betreiben kann.
Den Tragekomfort finde ich sogar gut!
Der Stax 009 ist in etwas gleich schwer aber mit deutlich weniger Anpressdruck.
Der "neue Bügel" ist jedenfalls erheblich angenehmer als die "normalen Audeze Kopfbänder" - das wertet den Tragekomfort mMn nach mehr auf als etwas geringere Gewicht.

Es gibt vielleicht noch einen kleinen Grund... Den hab ich aber so noch nirgends gelesen und ist nur meine persönliche Erfahrung: ich fang mit dem Classic deutlich schneller zu schwitzen an als mit dem normalen lcd 2... Evtl liegt das an den anderen Polstern, pleather . Die Echt Leder kühlen irgendwie besser, kein Plan..... Aber wie gesagt, nur meine persönliche Erfahrung.. Und es wird Sommer

Ok, das ist unangenehm. Ist mir bisher nicht aufgefallen, ich kenne das aber von dem SONY MDR X1000 (geschlossener BT KH), da schwitze ich nach längerer Zeit auch, denke aber es liegt an der geschlossenen Bauweise.

Aber der Hauptgrund war wirklich weil ich für ein neues Spielzeug meistens ein altes Spielzeug verkaufe. Klar würde man gern immer alles behalten...

So ist das bei mir auch, daher werde mich demnächst entweder der Hugo2 oder der Mojo verlassen und auf jeden Fall der Auralic Arie mini.


Zurück zu „Kopfhörer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste