Sennheiser HD 660S

Over Ears, On Ears und In Ears
Hacki2560

Sennheiser HD 660S

Beitrag von Hacki2560 » Do 12. Okt 2017, 17:24

http://en-de.sennheiser.com/headphones- ... d-hd-660-s

Ein schönes Kabel hätte ich ja schon ;)

Schlappen

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Schlappen » Do 12. Okt 2017, 17:40

Ähm, ja..... :fol:

Sieht gut aus.

Was soll das eigentlich?? Soll ich jetzt mein ganzes Geraffel wieder verkaufen, oder was !!?? :käthe: Die spinnen doch wohl !! :yau:

Hacki2560

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Hacki2560 » Do 12. Okt 2017, 17:49

Immer schön ruhig bleiben ;-)

Erst einmal die Messungen abwarten. Obwohl, wenn das stimmt, das der spaßig abgestimmt ist, dann werde ich schwach!

Schlappen

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Schlappen » Do 12. Okt 2017, 18:21

Die Leute auf SBAF sehen darin eher einen Hörer für mobile Zwecke, als ein größeres klangliches Upgrade zum 650....

Ach die haben doch alle keine Ahnung. :mrgreen:

Hacki2560

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Hacki2560 » Do 12. Okt 2017, 18:22

Sowieso nicht ;)

Er sieht auf jeden Fall sehr schick aus....

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2395
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Firschi » Do 12. Okt 2017, 22:49

Ich halte auch erstmal die Füße still. Ginge es nur um die Farbe, hätte man auch schon beim HD6XX zuschlagen können. Der HD650 ist ein prima Hörer :top:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1510
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Robodoc » Fr 13. Okt 2017, 10:03

Also ich bin der unmaßgeblichen Meinung, dass wer - wie ich - den HD650 besitzt und dazu noch den ein oder anderen weiteren Hörer ... der kann sich erst mal gemütlich zurücklehnen, Popcorn holen und abwarten, was dazu noch so kommt. Kein akuter Handlungsbedarf. Sieht wie ein Facelift aus.

Hacki2560

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Hacki2560 » So 15. Okt 2017, 07:43

Ich bin auf die ersten Reviews gespannt. In Hype-Fi ist man auch schon ganz hibbelisch. Ich liebe ja meinen HD 600 für Songwriter und Jazz in kleiner Besetzung; ein 660S mit punchigem Baß wäre die ideale Ergänzung. Meine größte Sorge ist allerdings, wenn ich den 660 S ordere, es plötzlich heißt, es kommt der 600S ;)

Schlappen

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Schlappen » So 15. Okt 2017, 08:20

Könnte gut sein, dass auch der HD600 in absehbarer Zeit überarbeitet wird. Wahrscheinlich auch erst mal als Facelift, mit frischen Farben und einigen Detailänderungen.

Eigentlich hätte der es viel eher nötig, mit seiner komischen Marmor-Struktur. Ist dessen Typenschild nicht irgendwie hellblau? :fpalm:

Vielleicht bekommt der neue 660 auch eine Abstimmung, die etwas mehr in Richtung 600 geht, und dieser ist dann irgendwann obslolet...
Obwohl, warum eigentlich? Der "kleine" verkauft sich ja auch immer noch wie geschnitten Brot.
Ach, ich hab doch auch keine Ahnung. :D

@Hacki: Ich finde, "Punch" hat der 650 genug. Was ihm fehlt, ist Tiefbass.
Außerdem neigt er in den oberen Mitten irgendwo leicht zum Plärren. Genau wie der 600. Liegt aber vermutlich eher am etwas zu hohen Klirrfaktor.

Hacki2560

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Hacki2560 » So 15. Okt 2017, 08:29

Also beworben wird der 660er als upgrade für den 650er. Wenn er dann so klingt wie ein 600er mit besserem Bass bin ich dabei. Der 650 passt mir von der Abstimmung überhaupt nicht.

Aber he, ich weiß doch auch nix!

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 810
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von MLSensai » So 15. Okt 2017, 08:57

Der 660s wird als Upgrade zum 650er sichrlich tonal nicht in Richtung 600er gehen. ;)

Naja... Ich hatte auch kurz überlegt, doch 499€ wo der durchaus facegeliftete 6xx über Massdrop bezogen bei nur knapp der Hälfte liegen würde... Nein Danke.

Übrigens natürlich aktuell wieder als aktiver Drop verfügbar! Warum wohl? :mad:

https://www.massdrop.com/buy/massdrop-sennheiser-hd6xx

PS:
Falls jemand Interesse an meinem gemoddeten 600er Interesse hat -> PM

Hacki2560

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Hacki2560 » So 15. Okt 2017, 09:05

Der Straßenpreis wird sicher anders ausfallen als 499. Sollte der 660 sich bei 350-400 Euronen einpendeln, wäre ich akut gefährdet. Allein der Tragekomfort der Sennis ist für meinen Eierkopp unerreicht.

kopflastig

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von kopflastig » So 15. Okt 2017, 15:21

Beim Betrachten der Bilder des HD 660 werde ich das Gefühl nicht los, dass der erste Drop des HD 6xx lediglich eine Art Testlauf für die neue Lackierung war. Beruht natürlich nur auf einem Vergleich von Fotodateien, mehr nicht. Aber sowohl der HD 6xx als auch der HD 660 haben diese matte Oberflächenstruktur. Bild Bin jedenfalls gespannt ... wie ich mich kenne, landet der neue früher oder später in meinem Wohnzimmer.

By the way: Hallo ihr Mutanten. :wink: ;)

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2395
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Firschi » So 15. Okt 2017, 16:05

kopflastig hat geschrieben:[...] dass der erste Drop des HD 6xx lediglich eine Art Testlauf für die neue Lackierung war.
Hatte ich auch schon drüber nachgedacht, kann gut sein. Hat sicherlich auch PR-Aspekte, das Massdrop-Thema. Hätte ich noch keinen HD650, wäre ich beim HD6XX sicher schwach geworden.
kopflastig hat geschrieben:By the way: Hallo ihr Mutanten. :wink: ;)
Hi und herzlich willkommen. Es gibt hier einen kleinen aber feinen Vorstellungsthread: http://forum.prof-x.de/viewforum.php?f=17 :wink:

kopflastig

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von kopflastig » So 15. Okt 2017, 18:04

Firschi hat geschrieben:Hätte ich noch keinen HD650, wäre ich beim HD6XX sicher schwach geworden.
So ist's mir ergangen. :wall: Dieses Nachtblau (oder was auch immer), sieht schon sehr nett aus. Aber im Vergleich sieht man deutlich, dass die (dünne) Lackierung des HD 6xx einfacher gestrickt ist als die (satte) Mehrschichtlackierung des HD 650. Aber dafür kostet der Massdrop-Senni auch 70 bis 80 Euro weniger.
Firschi hat geschrieben:Es gibt hier einen kleinen aber feinen Vorstellungsthread: http://forum.prof-x.de/viewforum.php?f=17 :wink:
Werde mich bei Gelegenheit dort eintragen.

Schlappen

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Schlappen » So 15. Okt 2017, 18:21

kopflastig hat geschrieben: By the way: Hallo ihr Mutanten. :wink: ;)
Ey, werd bloß nicht frech, Du Lümmel. Ich beantrage hiermit bei der Forums-Führungsebene eine temporäre Sperre für den Kollegen Kopflastig bis inkl. Montag abend, und zwar wegen Beleidigung. :käthe: :bä:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2395
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Firschi » So 15. Okt 2017, 19:27

Schlappen hat geschrieben:Ich beantrage hiermit bei der Forums-Führungsebene eine temporäre Sperre für den Kollegen Kopflastig bis inkl. Montag abend, und zwar wegen Beleidigung. :käthe: :bä:
Hast Recht, Ralle, sowas können wir hier nicht durchgehen lassen. Umgehende und als absolut persönlich zu verstehende Sperre folgt auf den Fuß :käthe: :bä:


BTT: Ich glaube ja auch, dass Sennheiser mit aller Gewalt ein neues Modell auf den Markt bringen musste. Schaut man sich nur mal die Konkurrenz an, kann man schon zu dem Schluss kommen. Kann gut sein, dass keine echten Bedarfe der Kundschaft dahinter stecken, sondern der Zwang Leben zu zeigen. Hinzu kommen natürlich Design-Aspekte und die Sache mit dem inkludierten Zubehör wie balanced Kabel usw. Andererseits wäre es auch eine gute Chance, das leicht Plärrige des HD650 zu korrigieren, wobei ich damit noch nie ein Problem hatte. Auch mangelt es meiner Meinung nach nicht an Tiefbass.

Dennis' Mod bekommt beides übrigens gelöst, für wenige Euro ist das schnell gemacht.

Hacki2560

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Hacki2560 » So 15. Okt 2017, 19:36

Ich finds gut, dass es nicht der 600er geworden ist, den Sennheiser upgradet. Würde auch keinen Sinn machen ;)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1510
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Robodoc » So 15. Okt 2017, 21:44

Schlappen hat geschrieben:
kopflastig hat geschrieben: By the way: Hallo ihr Mutanten. :wink: ;)
Ey, werd bloß nicht frech, Du Lümmel. Ich beantrage hiermit bei der Forums-Führungsebene eine temporäre Sperre für den Kollegen Kopflastig bis inkl. Montag abend, und zwar wegen Beleidigung. :käthe: :bä:
Omann Ralle ... dann müsste man dich aber dann und wann bis Montag abend nächstes Jahr temporär sperren :lol:

Hacki2560

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Hacki2560 » Mo 16. Okt 2017, 15:26

Gerade aus dem Nachbar-Forum....

https://cdn.head-fi.org/a/10015610.jpg

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 810
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von MLSensai » Mo 16. Okt 2017, 16:57

Ui... vom Frequenzverlauf gesehen dürfte mir dann der 650er vom Klang besser gefallen.
Was da im Hochtonbereich (Ergänzung: beim 660S) passiert, dürfte ihn nivht gerade brillanter klingen lassen.
(Ergänzung: Unter 15kHz deutlich zurückhaltender) Zudem dann noch der angehobene stimmliche Bereich...

Schlappen, der Verkaufswert deines 650ers dürfte damit deutlich gestiegen sein. ;)
Zuletzt geändert von MLSensai am Mo 16. Okt 2017, 22:14, insgesamt 1-mal geändert.

Hacki2560

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Hacki2560 » Mo 16. Okt 2017, 17:31

Hm, also mir kommt die Anhebung im stimmlichen Bereich für meine Musik sehr entgegen. Das wird ein Guter für mich. Ich befürchte, er macht sogar dem 600er Konkurrenz. Aber he, die Preise des 600er sind ja krass gestiegen, ich hab noch 260 Euronen voriges Jahr gelöhnt.

Schlappen

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Schlappen » Mo 16. Okt 2017, 21:08

Mark, wo siehst Du beim 660 denn brillantere Höhen, als beim 650.?

btw. ich find den Frequenzgang klasse. Ich denke, der 660 dürfte noch etwas klarer klingen, bzw. mehr Auflösung.

Allerdings, von mehr Pegel im Tiefbass sieht man so gut wie nix.

kopflastig

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von kopflastig » Mo 16. Okt 2017, 21:11

Mal sehen. Mir pressiert's jedenfalls nicht, den neuen zu hören. Wenn ich das richtig sehe, reden wir hier über klangliche Nuancen, die in den Bereich "Geschmack" fallen.

@Hacki
Im EU-Ausland wurden für den HD 600 zuletzt noch 280 Euro fällig. ;)

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 810
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von MLSensai » Mo 16. Okt 2017, 22:10

@Schlappen, da liegt ein Mißverständnis vor. Nachdem ich meinen letzten Post lese, war das aber auch missverständlich.
Habe daher "Ergänzungen" eingesetzt.

Mit "nicht brillanter" habe ich mich auf den 660er bezogen. Zwischen 11 und 15 kHz hat der 650 im Vergleich zum 660S ja noch richtig Pegel. Was der 660 über 15kHz bringt dürfte für sehr viele kaum mehr zu hören sein, dafür fehlt dann runter bis 8kHz einiges an Energie. Wenn der HD650 von vielen schon als "dunkel" bezeichnet wird, wie werden sie dann erst den 660S einordnen? Der leicht angehobene stimmliche Part reißt das für mein Dafürhalten nicht raus.

Meine Vermutung ist, dass der HD650 klarer und angenehmer im direkten Vergleich klingen wird.

kopflastig

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von kopflastig » Di 17. Okt 2017, 08:34

Hast du mal geschaut, was sich so in Musiktiteln über 10 kHz noch tut? Das meiste Geschehen spielt sich darunter ab.
Ich find's eher interessant, dass der HD 660 vom Oberbass kommend nach oben hin flacher abfällt als der HD650. Damit dürfte er tatsächlich etwas klarer/heller/... klingen. Bin außerdem gespannt, ob die Klirrmessungen im Tiefton auf geringere Werte kommen, als beim HD600/HD650.

Hacki2560

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Hacki2560 » Di 17. Okt 2017, 09:55

In Hype-Fi wird berichtet, dass der 660 eine Weiterentwicklung des 700er Treiber sei. Die Pads mehr Tiefe hätten und der Anpressdruck geringer sei.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 810
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von MLSensai » Di 17. Okt 2017, 10:00

Was über 10kHz gespielt wird ist bei vielen Titeln durchaus wichtig, wenn es um die Brillanz geht.
z.B. klingen Elear und mein flach abgestimmter HD600 tonal schon fast etwas "langweilig", mit einer leichten Senke im Oberbass und untere Mitten
macht es tonal aus meiner Sicht etwas lebendiger und bekommt gerade im Bereich 10-15kHz Glanz oder nicht.

Natürlich empfindet das natürlich jeder anders. Ein direkter Vergleich ist hoffentlich auf der CanJam mal möglich. ;)

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2395
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von Firschi » Di 17. Okt 2017, 11:04

Ich verweise an diese Stelle mal auf einen Thread, den ich vor Jahren mal im HF eröffnet hatte: http://www.hifi-forum.de/viewthread-131-1021.html

Insgesamt bin ich auf den 660S schon neugierig, allerdings nicht so sehr, als dass ich sofort einen bestellen würde. Heute Abend ist HD650-Zeit, ich freue mich schon drauf :coffee:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 810
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sennheiser HD 660S

Beitrag von MLSensai » Di 17. Okt 2017, 14:11

Schöner Link Firschi. Und genau deswegen stehe ich dem HD660S so kritisch gegenüber. Mir geht es wie dir, solche Sachen höre ich auch immer (noch) heraus. Und Brillanzbetonung finde ich gut, ganz im Gegensatz zu einer Nadel im Gehörgang. :mad:

Antworten