AKG K240 Monitor 600Ohm

Over Ears, On Ears und In Ears
Antworten
Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

AKG K240 Monitor 600Ohm

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Fr 12. Jan 2018, 21:35

Das Schätzchen habe ich vor ein paar Wochen ergattert. Kennt den hier jemand?

Klanglich ist er ok. Mich stören die Kunststoff-Polster gewaltig, deshalb bekommt er noch Velours verpasst. Optisch mit seiner Schwarz/Gold-Optik schon irgendwie eine Perle.
Man merkt es aber schon, dass er als Studio-Monitor gedacht ist. Der AKG K501 klingt im Vergleich definitiv eher nach "Hifi/High-End" (weitere Räumlichkeit, mehr Höhen...einfach schöner).
Ich brauche ihn eigentlich nicht, aber da war die Sammel-Laune einfach groß. Damals hatte ich ja auch einen AKG K242, der ja eine aktuellere Version vom K240 ist. Dieser gefiel mir mit DT880 Polstern sehr gut. Evtl. probiere ich die an ihm aus.
k240.jpg
k240.jpg (66.84 KiB) 455 mal betrachtet
Ein Foto kann ich momentan nicht zeigen, weil das Handy nicht wirklich gut mit meinem Netbook zusammenarbeitet.

Hier aber aus der Google-Bilder-Suche:Bild
Quelle: https://medias.audiofanzine.com/images/ ... 687908.jpg

Modden werde ich notgedrungen deshalb schon, da der Schaumstoff im Inneren zerbröselt ist und an den Treiber gekommen ist.

Optisch mag ich ihn einfach.
Mein Haupthörer ist aber immer noch der AKG K501. Viel Spielzeit bekommt der K240 nicht, was sehr stark an den Polstern liegt. Sonst ist er aber nicht unbequem.
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2395
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: AKG K240 Monitor 600Ohm

Beitrag von Firschi » Sa 13. Jan 2018, 00:13

Ich hatte den mal leihweise hier, noch bevor ich messen konnte. Wenn ich ganz ehrlich bin, fand ich ihn komplett grausam. Der Erinnerung nach klingt der ganz gewaltig nach dünnwandiger Blechdose, übertrieben ausgedrückt. Für meine Kopfform war mir der Anpressdruck zu gering, das kann aber auch eine Verschleißerscheinung gewesen sein.

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: AKG K240 Monitor 600Ohm

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Sa 13. Jan 2018, 01:00

Mir fehlen momentan ja wirklich gute Referenzen. Daher schrieb ich ja auch : "klanglich Ok" ;)

Grausam fand ich andere Hörer. Grados z.B. (die haben aber auch irgendwie ihren Reiz). Gemessen daran, dass er aber komischerweise kaum Spielzeit bekommt, passt mir wohl instinktiv auch was an ihm nicht (meine Freundin hatte ihn auch vollkommen zersägt, nachdem sie den K501 gegen hören konnte). Velours möchte ich ihm noch gerne spendieren. Optisch ist er für mich einfach ein netter Sammel-Gegenstand.

Es gibt auch tierisch viele Varianten von dem K240. Die "DF" Version wird ja oft hochgelobt und die "Monitor" scheinbar als nicht so gut angesehen.
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.

Antworten