Kaufberatung InEar

Over Ears, On Ears und In Ears
Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Kaufberatung InEar

Beitragvon hadisch » Fr 2. Feb 2018, 11:06

In nächster Zeit möchte ich mir einen neuen InEar zulegen.
Im Moment besitze ich den
Stage Diver 4
Street Live 2 ( ähnlich dem SD 2)
Dunu DN 2002
Brainwavz B 100
und einige China Kracher die man nicht erwähnen muss.

Hier meine Frage in die Runde.
Mein nächster In Ear sollte ziemlich neutral sein.
Leicht angehobener Bass, da mein AK 70 - 3,2Ohm (denke, dass nennt man Ausgangsimpedanz) hat.
Kabel über Ohr.
Sehr gute Räumlichkeit in Breite und Tiefe.
Preisvorstellung bis ca. 1000,-€. Auch mehr, wenn es klanglich "der" Kracher ist.
Wer kennt da was?

Ein Audeze I Sine 20 habe ich mir schon angesehen.
Interessant, aber hat einen Peak bei 2000Hz.
Babystax - da stört mich das Speiseteil und die angehobenen Mitten - reduzierter Bass.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1753
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon Firschi » Fr 2. Feb 2018, 17:35

Ich war mir sicher, Niklas fährt bei dieser Anfrage komplett aus der Hose. Kommt sicherlich noch ;)

Was gibt es aus deiner Sicht am SD-4 zu verbessern? In welche Richtung möchtest du dich klanglich verändern?

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon hadisch » Fr 2. Feb 2018, 19:31

Auf Niklas warte ich.
Unser InEar Experte. :opa:
Am SD 4 habe ich nichts auszusetzen, denke nur es muss auch noch was besseres geben.
Neutral ist er auch nicht.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1753
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon Firschi » Fr 2. Feb 2018, 19:38

Ne, klar, ist der SD-4 nicht, keine Frage.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon hadisch » Fr 2. Feb 2018, 19:55

Dominik, es ist wie bei den Büglern auch.
Man hat schon was sehr gutes und denkt, es muss doch noch was besseres geben.
Verrückt ich weiß, aber so ist das mit unserem Hobby. :käthe:

Benutzeravatar
bartzky
Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: Mi 10. Mai 2017, 15:13
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon bartzky » Sa 3. Feb 2018, 08:13

hadisch hat geschrieben:Auf Niklas warte ich.
Unser InEar Experte. :opa:

Ich kreise schon um den Thread wie ein Aasgeier :smoke:

Hatten ja schon etwas per PN geschrieben. Verstehe ich das richtig, dass du dir etwas mehr Bass als beim SL2 wünscht?
Was genau fehlt dir denn an den bisherigen Inears, das du gerne verbessert hättest?

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon hadisch » Sa 3. Feb 2018, 11:28

Hi Niklas,

Verstehe ich das richtig, dass du dir etwas mehr Bass als beim SL2 wünscht?

Genau, ähnlich dem SD 4 in Verbindung mit meinem AK 70.
Denke mal, dass wird nicht funktionieren beim SL 2, aber alles mögliche tun, um ihm Bass einzuhauchen bzw. Mitten und Höhen absenken.
Die Dämpfer, die du mir empfohlen hattest und den Ifi - sind schon mal ein guter Anfang.
Dazu noch ein anderes Kabel, mehr wird nicht gehen.
Sehe gerade, für die Dämpfer ( Stück 1,68,-€ ) möchten sie 20,-€ Versand - Respekt.

Beim Dunu DN 2002 feht mir die Aufösung und Feinzeichnung.
Beim SD 4 etwas die Mitten.
Sind beide keine schlechte InEar, aber ich denke mir, da muss es draußen in der großen weiten welt noch bessere InEar geben.
Deswegen meine Anfrage.
Einen neutralen InEar mit hoher Feinzeichnung, Auflösung und Räumlichkeit in der Breite und Tiefe.
Gibt es sowas?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon Robodoc » Sa 3. Feb 2018, 16:37

PP8

Benutzeravatar
bartzky
Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: Mi 10. Mai 2017, 15:13
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon bartzky » Sa 3. Feb 2018, 17:51

hadisch hat geschrieben:Sehe gerade, für die Dämpfer ( Stück 1,68,-€ ) möchten sie 20,-€ Versand - Respekt.

Hier günstiger: AliExpress

hadisch hat geschrieben:Beim SD 4 etwas die Mitten.

SD4 mit mehr Mitten? SD5 :D Klingt ähnlich dem PP8 mit beiden Schaltern aktiv, aber mit etwas mehr unterem Mittelton.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon Robodoc » Sa 3. Feb 2018, 17:57

bartzky hat geschrieben:SD4 mit mehr Mitten? SD5 :D Klingt ähnlich dem PP8 mit beiden Schaltern aktiv, aber mit etwas mehr unterem Mittelton.


Miriam ist mit dem SD-5 auf der Audiovista. Ich bin gespannt.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon hadisch » So 4. Feb 2018, 10:43

Den PP8 hatte ich mir letztes Jahr angehört mit dem SD4.
Letztendlich wurde es der SD4.
Der fast doppelte Preis war mir zuviel für den minimal klanglichen Unterschied.
Spielereien an KH mag ich auch nicht.
Den SD 5 warte ich mal ab.
Mal schauen was da für eine Abstimmung produziert wurde.

Nach andere Vorschläge,dass ich nicht nur Stage Diver in meiner Sammlung habe?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon Robodoc » So 4. Feb 2018, 11:00

B400

... hat halt nur etwas mehr Bass als du dir vorstellst.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon hadisch » So 4. Feb 2018, 11:39

:lol: :lol: :lol:
Ich wusste, dass der B 400 kommt
:lol: :lol: :lol:

Ich werde ihn mir irgendwann - irgendwo anhören um mitreden zu können. :wink:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon Robodoc » So 4. Feb 2018, 13:08

:lol: :lol: :lol:
ich auch

Benutzeravatar
Voodoomann
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 14:43
Wohnort: Franken

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon Voodoomann » So 4. Feb 2018, 16:22

@hadisch schau dir mal den Campfire Audio Andromeda an vielleich ist der was für dich :


https://headphonecompany.com/produkt/ca ... andromeda/
https://campfireaudio.com/shop/andromeda/


und hier noch ein Review von Headflux/bartzky/Niklas :

http://headflux.de/campfire-audio-andromeda/


Gruss voodoo :top:
Mein Stoffwechsel endet leider nicht in Edelmetall :mrgreen:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon hadisch » So 4. Feb 2018, 17:34

Hi Voodoo,

bei Niklas auf der Seite habe ich mir alle schon angesehen.
Auch den Andromeda.
Leider ist dieser nicht neutral ,ansonsten sehr interessant.
Trotzdem vielen Dank für den Hinweis.

Benutzeravatar
Voodoomann
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 14:43
Wohnort: Franken

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon Voodoomann » So 4. Feb 2018, 18:46

Ach so ...Ok ....
Mein Stoffwechsel endet leider nicht in Edelmetall :mrgreen:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon hadisch » So 4. Feb 2018, 19:54

Ist doch kein Problem.
Bin für jeden Tipp dankbar. :top:

Benutzeravatar
Voodoomann
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 14:43
Wohnort: Franken

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon Voodoomann » So 4. Feb 2018, 20:04

........Custom Ultimate Ears UE Reference Remastered vielleicht ???

https://www.thomann.de/de/ultimate_ears ... stered.htm

oder Ultimate Ears UE-11 Pro

https://www.thomann.de/de/ultimate_ears_ue11_pro.htm


Gruss voodoo
Mein Stoffwechsel endet leider nicht in Edelmetall :mrgreen:

Benutzeravatar
bartzky
Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: Mi 10. Mai 2017, 15:13
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon bartzky » So 4. Feb 2018, 21:19

hadisch hat geschrieben:Auch den Andromeda.
Leider ist dieser nicht neutral ,ansonsten sehr interessant.

Wobei, wenn ich das richtig deute, scheinst du keinen neutralen Inear zu suchen? Ein SD4 mit mehr Mittelton wäre jedenfalls noch nicht neutral. Der SD5 ist auch nicht neutral. Neutral wäre zB der PP8, sofern beide Schalter deaktiviert sind.

Den Andromeda geht in eine ganz ähnliche Richtung wie der SD4. Wenn du einfach ein direktes Upgrade suchst, würde ich den empfehlen :bier:

Benutzeravatar
Voodoomann
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 14:43
Wohnort: Franken

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon Voodoomann » Mo 5. Feb 2018, 14:22

....ich bin auch am überlegen was ich mir zulegen soll (so in ca. 2-3 Monate) .....ich schiele schon lange auf ein paar Customs In-Ears was mich abschreckt ist wenn man sie hat und der Sound nicht zusagt dann ist das Geld für die Tonne ,..zweite Option sind Hochpreisige In-Ears siehe Camp Fire oder auch der PP8 und bei nichtgefallen oder zurück schicken oder mit ein wenig verlust verkaufen ........schwere entscheidung :heulsuse: :heulsuse:

Was ist eure Meinung dazu ? ....oder was würdet ihr machen an meiner stelle ???



Gruß voodoo
Mein Stoffwechsel endet leider nicht in Edelmetall :mrgreen:

Benutzeravatar
bartzky
Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: Mi 10. Mai 2017, 15:13
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon bartzky » Mo 5. Feb 2018, 15:35

Voodoomann hat geschrieben:Was ist eure Meinung dazu ? ....oder was würdet ihr machen an meiner stelle ???

Probehören :opa:

Bei Campfire geht das hier: https://headphonecompany.com/produkt/campfire-audio-andromeda/
Einfach im Dropdown Menü "Testmuster anfragen" klicken.

Bei InEar geht das über InEar selbst oder einige der Partner: http://www.inear-monitoring.eu/de/partner/index.htm

Oder bevor Hans es sagen kann: Zur Audiovista kommen und da hören :bä:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon Robodoc » Mo 5. Feb 2018, 21:51

Ja :bä:

.... vor allem in diesem Abschnitt wird dir geholfen werden:

Screenshot 2018-02-05 22.49.43.png
Screenshot 2018-02-05 22.49.43.png (91.15 KiB) 237 mal betrachtet

Jeo
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Do 9. Nov 2017, 17:55

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon Jeo » Di 6. Feb 2018, 11:45

Schon einmal den Westone W60 gehört?
Meiner Meinung nach recht neutral mit etwas mehr Bass als z.b. die etys. Sehr gute Bühne. Einziges Manko war für mich das er etwas zum plärren neigt.

Senderson
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 08:23

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon Senderson » Do 15. Feb 2018, 20:08

Plärren beim w60? Denkt man (ich) gar nicht, wenn ich mir die raw Messung anschaue. Auf welchen frequenz Bereich beziehst du dich?

Wasserfalldiagramme hab ich jetzt noch nicht angeschaut....

Jeo
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Do 9. Nov 2017, 17:55

Re: Kaufberatung InEar

Beitragvon Jeo » Sa 17. Feb 2018, 20:34

Rein subjektiv.
Hatte ihn auf der CanJam probegehört und als sehr gut empfunden.
Frauenstimmen klangen etwas zu präsent und plärrend, allerdings nicht in besorgniserregendem Maß.

Während ich mit meinen Kopfhörererfahrungen der CanJam im Nachhinein ein bisschen daneben lag (offene KH auf Veranstaltungen mit viel Umgebungslärm zu testen ist einfach sehr suboptimal...), konnte ich den W60 und andere IEMS (durch die gute Isolierung) deutlich besser einschätzen.


Zurück zu „Kopfhörer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste