E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Over Ears, On Ears und In Ears
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Firschi » Fr 4. Nov 2016, 18:10

Mit dem E-MU in den 3 Holzarten bzw. Farben ebony, rosewood und teak hat Massdrop jetzt (wieder) einen weiteren Denon-Ableger mit Fostex Treibern im Angebot. Finde ich insgesamt auch reizvoll, für gut 600€ all inkl. sind mir aber alle Varianten zu teuer.

Hier geht's zum Drop.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1671
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Robodoc » Fr 4. Nov 2016, 18:14

jaha ... Schön

wenn ich den Purpleheart nicht hätte würde ich aber ganz schon zucken im Klickfinger :mrgreen:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Firschi » Fr 4. Nov 2016, 18:20

Die Dinger kosten gut 150€ mehr als dein TH-X00. Finde ich schon nochmal eine satte Stange mehr Kohle. Kennt jemand Vergleichsmessungen aller 6 Varianten (3x TH-X00 & 3x E-MU)?

Die Einzelmessung für die Variante teak gibt es, wie immer, bei innerfidelity
Robodoc hat geschrieben:wenn ich den Purpleheart nicht hätte würde ich aber ganz schon zucken im Klickfinger :mrgreen:
Oooooder du überlässt mir deinen TH-X00 :)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1671
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Robodoc » Fr 4. Nov 2016, 19:46

negativ

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Firschi » Mo 14. Nov 2016, 13:04

Ein Glück ging der Drop zu Ende, bevor ich das nahende Ende mitbekommen hatte ;)

Ich bin schon gespannt, welche Reviews auf den einschlägigen Plattformen folgen werden.

Benutzeravatar
petitrouge
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:04

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von petitrouge » Mo 14. Nov 2016, 16:04

Schau mal in den Fostex Thread im HF, ich glaube da gab es einen Link zu den Emu Messungen.
Nur Vergleichsmessungen direkt mit den Fostex gibt es nicht......noch nicht.

Grüße Jens
Carpe Diem - nutze den Tag....es könnte Dein letzter sein

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Firschi » Do 8. Dez 2016, 20:33

So misst sich der E-MU, der heute von Schniepel bei mir ankam:
20161208_E-MU_Teak_Serienpolster.jpg
20161208_E-MU_Teak_Serienpolster.jpg (48.76 KiB) 5374 mal betrachtet
Da kann man gut den Unterschied zwischen zwei unterschiedlich fest sitzenden Polster sehen.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Firschi » Do 8. Dez 2016, 20:43

Und hier kommt der Vergleich zwischen dem E-MU Teak, dem TH-X00 Mahogany und dem TH-X00 Purpleheart, ausgerichtet bei 1000Hz / 80dB:
20161208_E-MU_MA_PH_Serienpolster.jpg
20161208_E-MU_MA_PH_Serienpolster.jpg (46.48 KiB) 5372 mal betrachtet

Benutzeravatar
petitrouge
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:04

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von petitrouge » Do 8. Dez 2016, 22:30

Summasumarum......fast alle identisch....Rest Imho
fast zu vernachlässigen. ;)
Carpe Diem - nutze den Tag....es könnte Dein letzter sein

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Firschi » Do 8. Dez 2016, 22:35

Hm, dem kann ich nicht so recht zustimmen. Im direkten Vergleich mit Serienpolstern gefällt mir persönlich der Purpleheart besser, bzw. am besten von diesen dreien. Der breite "Lamda" Peak des E-MU ist schon auffällig. Ich bin aber optimistisch, dass er mit den gewinkelten Echtlederpolstern mehr in diese Richtung geht. Die Schalen sind deutlich flacher und haben eine sehr viel geringere Wandstärke. Das Volumen muss ich noch ausmessen. Die Maserung des Holzes ist richtig schön, auch in Kombination mit silbernen Elementen des Kopfbügels.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Firschi » Mo 12. Dez 2016, 16:05

So, der E-MU Teak von Schniepel hat jetzt ein neues Kabel und die gewinkelten Echtlederpolster von Brainwavz bekommen. Natürlich vom Allerfeinsten ;) Die Verarbeitung und Materialstärke der Teak Schalen sind gegenüber den hölzernen Cups der Fostex-Modelle etwas schlechter bzw. dünner. Da musste ich beim Umbau etwas in die Trick-Kiste greifen.
IMG_20161212_174448 (Andere).jpg
IMG_20161212_174448 (Andere).jpg (60.56 KiB) 5285 mal betrachtet
Hier sind vergleichende Messungen der Serienpolster und der gewinkelten Lederpolster:
20161212_VergleichPolster.jpg
20161212_VergleichPolster.jpg (52.46 KiB) 5291 mal betrachtet

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1671
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Robodoc » Do 28. Dez 2017, 16:35

Neuzugang im Hause Robodoc ...
emu.jpeg
emu.jpeg (70.25 KiB) 3969 mal betrachtet

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Firschi » Do 28. Dez 2017, 17:36

Das sind die Brainwavz Echtlederpolster, oder? Wird er dir damit nicht gefühlt eine Spur zu hell oder reicht die Erhöhung des Basspegels aus um diesen Effekt zu überdecken?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1671
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Robodoc » Do 28. Dez 2017, 18:09

Nein, hell ist der Hörer auch mit den Echtledernen nicht.
Er ist aber heller als der Foxtex TH-X00 PH, den ich auch hier habe. Der Fostex ist eine ausgeprägte Badewanne, insbesondere mit den Lederpolstern von Brainwavz. Der E-MU Teak ist auch badewannig, das ist wohl systemabhängig so und das soll ja auch so sein.

Jedoch empfinde ich die Mitten beim E-MU Teak besser integriert, den Bass leicht zurückgenommen und die Höhen, die ja beim Fostex TH-X00 recht schlimm werden mit den Ledernen, sind hier nicht so auffällig. Gefällt mir bisher gut.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1671
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Robodoc » Sa 30. Dez 2017, 11:51

Interessant ist die Verkabelung. Was haben wir da? Das schon aus Denon-Zeiten bekannte Eselschwanzderivat von einem Kabel, das wegen seiner Störrigkeit, dem Körperschall und einem grauenhaftem Anfassgefühl eigentlich ins MoMA gehört. Dann sind die oberen Zuleitungen vom Splitter so lang, und der Splitter damit so weit vom Hörer weg, dass man oberhalb mühelos durchpinkeln könnte. Wer sich das ausgedacht hat, der wollte das Kabel mit den bisher schon einmaligen Eigenschaften offensichtlich noch toppen.

Der Knaller kommt aber noch: Die Belegung der 2,5er Klinken hörerseitig. 3 polig, das ist eigentlich ein Pol zuviel. Macht aber nix, wird ja öfter so realisiert. Ulkig ist: Die Spitze führt das Signal, aber die Masse ist im mittleren Schaftring. Der Basisring ist offensichtlich nicht konnektiert. Diese Verdrahtung nimmt der Hörer natürlich auf, daher funktioniert das mit dem beiliegenden Kabel einwandfrei. Schmeißt man das Kabel aber in die Ecke (Grund siehe oben), fällt dieser Fauxpas schnell auf. Weil nichts geht. Mit jedem anderen Kabel mit 3 poligen 2,5er Klinken geht nix, weil die Masse in den Basisring des Steckerchens gehört.

Einziges Alternativkabel in meinem Kabelschrank: das ebenfalls ziemlich schlimme Nighthawk Kabel. Geht, weil die Klinken dort 2 polig sind und daher die Belegung der Masse keine Rolle spielt. Ulkigerweise ist mir das Nighthawk Kabel gestern abend runtergefallen und hat seither einen Wackelkontakt. Na ja, Audioquest und Kabel läßt eigentlich anderes vermuten. Egal, nun muss ich zwangsläufig wieder mit dem Eselsschwanz hören. Bis ich was anderes gebaut oder das Nighthawk Kabel repariert habe.

Kann man auch was gutes über den E-MU Teak sagen?
Allerdings! Und wie!
Kommt später.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1414
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von hadisch » Sa 30. Dez 2017, 12:53

. Neuzugang im Hause Robodoc
Konntest doch nicht wiederstehen :lol:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1671
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Robodoc » Sa 30. Dez 2017, 13:02

Jaha ... aber nicht der ursprünglich geplante AH-D5000 :kilroy:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1414
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von hadisch » Sa 30. Dez 2017, 14:00

Von Tomi,dass war ein D7000. :opa:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1671
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Robodoc » Sa 30. Dez 2017, 15:27

Ja stimmt!
Aber das hier war ein besserer Zugang. Ich hatte ja schon D2000, D5000 und zwei D7000. Kann das also bissl beurteilen ;)
:kh: :kh: :kh:

Edit sagt: Das Nighthawk Kabel ist inzwischen repariert, neue Klinke vorne drauf. Damit läuft der E-MU. Interessant ist, dass das Nighthawk Kabel symmetrisch ist bis zur Klinke. Und 8-adrig. Bisschen arges Gefummel in der kleinen Klinke, grad mit dem Sleeve. Aber egal, ist zu, sieht besser aus als das Original und tut was es soll. Und symmetrisch als Option ... mach ich bestimmt bald mal einen XLR drauf, wär ja ne flotte Lösung.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Firschi » Di 2. Jan 2018, 01:29

Jetzt geht's los, Hans brät Nighthawk Kabel für E-MU Kopfhörer :wacko:

Freut mich jedenfalls, dass dir der E-MU Teak so gut gefällt. Hattest du den schon mal offen?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1671
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Robodoc » Fr 5. Jan 2018, 16:33

Nein war noch nicht auf.
Im Moment fehlt mir auch irgendwo der Grund, den zu öffnen.
:kh: :kh: :kh:

Jeo
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:55

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Jeo » Mo 5. Feb 2018, 18:35

Falls jemand noch an den EMU Teaks interessiert sein sollte: Man kann sie auch direkt über EMU beziehen, ohne das ein Drop auf Massdrop aktiv sein muss.
Einfach dem guten Chan per "enquiry@emu.com" eine Mail schicken und bestellen. Bei dem guten Wechselkurs könnte das momentan recht lukrativ sein.
450usd für das fixe udn 500usd für das abnehmbare Kabel. +30usd shipping. Die Teaks kosten dann mit Versand und Zoll ca. 520€. :top:

jaco61
Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von jaco61 » Di 6. Feb 2018, 19:36

:yeah: ..waren letztlich knapp 560 Euro inkl. Zoll in Österreich. Nicht billig, aaaber... die traumhaft gut gelungene Abstimmung der Fostextreiber ist, ich trau mirs nach einem Tag hier schon sagen, ein Volltreffer! Spielt eher auf der helleren Seite, lots of sparkle, nix aber nervt da - fix am punkt aber nicht darüber, farbige präsente mitten, sauber! Geht nach unten übergangslos ohne störenden oberbassbuckel in den tiefbasskeller - Chapeau!!
Sehr fein austariert über die ganze Bandbreite, best of both worlds von dunklen und hellen Abstimmungen ? - so ähnlich ... geniales Teil! :mrgreen:
Zuletzt geändert von jaco61 am Sa 10. Feb 2018, 12:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Firschi » Mi 7. Feb 2018, 07:49

Gestell und Holzschalen sehen wahnsinnig gut aus, an diesem Hörer, finde ich. Ganz zu Beginn dieses Threads hatte ich mal einen ohne abnehmbare Kabel hier. Würde ich mir einen solchen E-MU schießen, wäre es auf jeden Fall der mit fixen Kabeln. Diese aufgesetzten Buchsen sehen dermaßen bescheiden aus... Die Holzschalen haben eine äußerst geringe Wandstärke, passt bloß auf, dass die keine größeren Stöße abbekommen. In Anbetracht des Preises finde ich das etwas schwach.

jaco61
Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von jaco61 » Mi 7. Feb 2018, 08:47

Firschi hat geschrieben:Die Holzschalen haben eine äußerst geringe Wandstärke, passt bloß auf, dass die keine größeren Stöße abbekommen. In Anbetracht des Preises finde ich das etwas schwach.
Ja stimmt, in Anbetracht des Preises sollte auch alles perfekt sein, was bei mir aktuell nicht der Fall ist. Hab seltsame lange Delle, ca 7 cm lang am Rand von einem einem Cup. Ist zwar nicht gleich erkennbar, bei entsprechendem Lichteinfall aber schon.... zu dem Preis müsste aber alles tipptopp sein, denk ich mal. Chan sagt, er wird sich mit einem Vorschlag melden, hat er nun schon 2 Tage nicht...

Muss man nicht unbedingt akzeptieren sowas, oder?
Dateianhänge
K800_K800_DSC_2186-14.JPG
K800_K800_DSC_2186-14.JPG (87.97 KiB) 3556 mal betrachtet
K800_K800_DSC_2175-3.JPG
K800_K800_DSC_2175-3.JPG (67.03 KiB) 3556 mal betrachtet
Zuletzt geändert von jaco61 am Sa 10. Feb 2018, 12:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1414
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von hadisch » Mi 7. Feb 2018, 08:59

Könnte ein Stoß gewesen sein oder ein Splitter der beim drechseln abgegangen ist.
Mir auch schon passiert. :opa:

jaco61
Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von jaco61 » Mi 7. Feb 2018, 09:50

Ja, sowas passiert beim Arbeiten mit Holz recht schnell. Ein neues Auto sollte aber auch keine Dellen haben... Mal sehen was denen dazu einfällt. Ein Tausch des Cups wäre wohl angebracht.

jaco61
Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von jaco61 » Mi 7. Feb 2018, 15:13

Robodoc hat geschrieben: Interessant ist die Verkabelung. Was haben wir da? ...

Der Knaller kommt aber noch: Die Belegung der 2,5er Klinken hörerseitig. 3 polig, das ist eigentlich ein Pol zuviel. Macht aber nix, wird ja öfter so realisiert. Ulkig ist: Die Spitze führt das Signal, aber die Masse ist im mittleren Schaftring. Der Basisring ist offensichtlich nicht konnektiert. Diese Verdrahtung nimmt der Hörer natürlich auf, daher funktioniert das mit dem beiliegenden Kabel einwandfrei. Schmeißt man das Kabel aber in die Ecke (Grund siehe oben), fällt dieser Fauxpas schnell auf. Weil nichts geht. Mit jedem anderen Kabel mit 3 poligen 2,5er Klinken geht nix, weil die Masse in den Basisring des Steckerchens gehört.
Suche grade ein 3 meter Kabel für den Emu. Wenn dem so ist kann ich nicht einfach so ein Kabel kaufen...kann sein dass des nicht funktioniert?
Bitte bei gelegenheit um einen Tipp/Link für eins das funzt ;) Vielen Dank im Voraus! :D

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1671
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von Robodoc » Mi 7. Feb 2018, 19:18

Ich habe ein Originalkabel mit den passenden Steckern rumliegen. Glaube das ist 3 Meter.

jaco61
Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 06:31
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: E-MU Teak Headphones @ Massdrop

Beitrag von jaco61 » Do 8. Feb 2018, 07:05

..gekauft ;) vielen Dank! :D

Antworten