STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1305
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33
Wohnort: Freiburg i. Br.

STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Firschi » Di 4. Jul 2017, 19:41

Schon seit einigen Wochen schleiche ich auf sämtlichen Plattformen um diverse STAX-Gerätschaften herum. Im Moment nenne ich eine Reihe von Hörern in sehr gutem bis neuwertigem Zustand mein Eigen. Alle betreibe ich an einem SRM-313, den ich hier vorgestellt hatte. Im Nachhinein betrachtet war dieses SRS-3030 Set zu dem Preis ein echter Glücksgriff.

Vor Kurzem wurde ich von Dieter auf einen SRM-T1 aufmerksam gemacht, der ausgerechnet hier in der Gegend angeboten wurde. Tatsächlich beträgt die Entfernung zwischen dem Verkäufer und meinem Wohnort nur 15km. Nachdem Hans nun auf der Suche nach einem STAX Röhrenamp war, habe ich angeboten, diesen T1 genau unter die Lupe zu nehmen. Mir war er eigentlich zu teuer.

Heute wurde mir der Amp von einem sehr zuvorkommenden Verkäufer frei Haus geliefert, gegen Vorlage einer Sicherheit darf ich ihn für einige Tage testen - den Röhrenverstärker, nicht den Verkäufer.


Hier ruht der gewaltige T1 neben meinem schon recht großen 313 und glüht vor sich hin:

IMG_20170704_200136 (Andere).jpg
IMG_20170704_200136 (Andere).jpg (37.82 KiB) 862 mal betrachtet

Der Zustand ist ausgezeichnet, ein bisschen Reinigung und Lack Ausbessern wird das sehr gute Gesamtbild vervollständigen. Zu Vergleichszwecken habe ich beide Amps am SMSL M8 DAC angeschlossen, der ebenfalls im Bild zu erkennen ist.


Heute Abend laufen bei mir klassische Werke rauf und runter, ich kann im Moment kein Haar in der Suppe finden. Keine Verzerrungen, keine Aussetzer, kein Rauschen, keine Kanalabweichungen, sauber laufendes Poti. Sogar die originale Bedienungsanleitung liegt bei.

Der Lambda Professional klingt zusammen mit dem T1 einfach EndGame :bier:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 886
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Robodoc » Di 4. Jul 2017, 19:46

:jump: :jump: :jump:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon hadisch » Di 4. Jul 2017, 19:57

Der Lambda Professional klingt zusammen mit dem T1 einfach EndGame :bier:

Habe ich euch doch gesagt :kh: :kh: :kh:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1305
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Firschi » Di 4. Jul 2017, 20:38

Jo, Dieter, daran habe ich spätestens jetzt keinen Zweifel mehr. Wo soll das noch hin führen? :wacko:


Edit: Kann jemand von euch die technischen Daten aus verlässlicher Quelle beisteuern?

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon hadisch » Mi 5. Jul 2017, 06:13

. Wo soll das noch hin führen? :wacko:

Gelesen hatte ich, dass en L700 an einem High Amp, Malvave ect noch ne Schippe drauf legen soll.
Dieses habe ich noch nicht versucht.
Nur den Luminare am L 700
Fazit: damit kein klanglicher bis minimaler Unterschied.

. Edit: Kann jemand von euch die technischen Daten aus verlässlicher Quelle beisteuern?

Ich habe ein kopiertes Handbuch von Sören, da schaue ich mal, ob was technisches dabei ist ;)

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon hadisch » Mi 5. Jul 2017, 09:16

Technisches war leider nur das dabei:

T 1.jpg
T 1.jpg (171.76 KiB) 814 mal betrachtet

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1305
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Firschi » Do 6. Jul 2017, 11:18

Gestern Abend kam ich gegen 23 Uhr nach Hause und habe erstmal für ca. 30 Minuten die Röhren vorgewärmt, genau wie vom Verkäufer empfohlen. Danach den Pro eingesteckt und für 5 Minuten das Diaphragma sich aufladen lassen. Ein wahrscheinlich herrlich unnötiges Prozedere :mrgreen:

Mein Eindruck bleibt jedenfalls. Diese Kombination ist im Bereich Klassik ohne Übertreibung das Beste, was ich jemals hören durfte. Die meisten kennen sicherlich die Stücke "Der Sommer" von Antonio Vivaldi. Wahnsinn, wie unheimlich authentisch und räumlich diese Aufnahme damit klingt, von IKL keine Spur. Der Pro liefert einen satten, knorrigen (schon oft erwähnt) Sound, der Streicher so interpretiert, dass man meint, den Abrieb des Bogens gleich auf den Schuhen liegen zu haben. Ob die Röhren in der Ausgangsstufe des T1 daran einen Anteil haben, vermag ich nicht zu sagen.

Den direkten Vergleich zum SRM-313 habe ich bislang vermieden :coffee:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon hadisch » Do 6. Jul 2017, 12:15

Da ist aber jemand angestaxt. :wink:
. . Ein wahrscheinlich herrlich unnötiges Prozedere

Genau dies hätte ich dich und auch Hans gefragt, ob ihr nach 1 Std einen Unterschied hört.
Ich nämlich nicht. :mad:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 886
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Robodoc » Fr 7. Jul 2017, 08:18

Wenn das Ding irgendwann hier ankommt dann weiß ich jetzt schon ... die Geduld, erstmal eine Stunde zu warten, die werde ich wohl eher nicht aufbringen. Meinen LNC spiele ich aber vorsorglich im Verlauf der nächsten Woche schon mal warm :kh: :kh:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon hadisch » Fr 7. Jul 2017, 11:33

. die Geduld, erstmal eine Stunde zu warten, die werde ich wohl eher nicht aufbringen. Meinen LNC spiele ich aber vorsorglich im Verlauf der nächsten Woche schon mal warm :kh: :kh:

Brauchst du beides nicht.
Aus dem Stand wirst du geflasht sein. :jump:
Falls er vor Weihnachten noch bei dir ankommt. ;)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 886
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Robodoc » Fr 7. Jul 2017, 14:02

hadisch hat geschrieben:Falls er vor Weihnachten noch bei dir ankommt. ;)


Dieses Jahrzehnt Weihnachten?
:fpalm:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon hadisch » Fr 7. Jul 2017, 15:07

Das kann dir nur Dominik beantworten :opa:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon hadisch » Di 11. Jul 2017, 12:41

Hans, denkst du auch der Dominik ist nur noch am Stax hören oder durchgebrannt mit deinem T1? :fpalm:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 886
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Robodoc » Di 11. Jul 2017, 14:36

Ach was der hat mittlerweile einen eigenen ... und wahrscheinlich deswegen keine Zeit :mrgreen:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1305
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Firschi » Di 11. Jul 2017, 16:11

Nönö, Hans' T1 steht fertig bei mir zuhause und wartet auf Verpackung und Versand. Ich bin allerdings geschäftlich in Niedersachsen unterwegs und daher etwas verhindert.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon hadisch » Di 11. Jul 2017, 17:55

Da ist er ja :jump: :jump:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1305
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Firschi » Sa 15. Jul 2017, 10:54

Ich habe das originale Owner's Manual in hoher Auflösung eingescannt und in einer PDF zusammengefasst. Wer Interesse daran hat, darf sich gerne bei mir per Mail melden :top:

In geringer Auflösung:

1 (Andere).jpg
1 (Andere).jpg (34.51 KiB) 720 mal betrachtet

2 (Andere).jpg
2 (Andere).jpg (40.6 KiB) 720 mal betrachtet

3 (Andere).jpg
3 (Andere).jpg (39.44 KiB) 720 mal betrachtet

4 (Andere).jpg
4 (Andere).jpg (34.58 KiB) 720 mal betrachtet

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1305
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Firschi » Sa 15. Jul 2017, 11:02

Und zum Abgewöhnen noch ein paar Smartphone-Impressionen des aktuellen Zustandes. Das ist deiner, Hans :top:

IMG_20170709_204055 (Andere).jpg
IMG_20170709_204055 (Andere).jpg (52.87 KiB) 718 mal betrachtet

IMG_20170709_204114 (Andere).jpg
IMG_20170709_204114 (Andere).jpg (59.53 KiB) 718 mal betrachtet

IMG_20170709_204136 (Andere).jpg
IMG_20170709_204136 (Andere).jpg (56.17 KiB) 718 mal betrachtet

IMG_20170709_204227 (Andere).jpg
IMG_20170709_204227 (Andere).jpg (54.97 KiB) 718 mal betrachtet

IMG_20170709_204154 (Andere).jpg
IMG_20170709_204154 (Andere).jpg (64.26 KiB) 718 mal betrachtet

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 886
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Robodoc » Sa 15. Jul 2017, 11:47

:yeah: :yeah: :yeah:

Danke für deine tatkräftige Mithilfe und Beratung bei der Beschaffung und natürlich für die liebevolle Aufarbeitung des Schätzchens :resp:
Ich drück dir die Daumen, dass deiner in einem ähnlich guten Zustand bei dir ankommt :top:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon hadisch » Sa 15. Jul 2017, 12:51

Jetzt muss er dir nur noch klangliche gefallen.
Aber da habe ich keine Zweifel. :jump:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1305
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Firschi » Di 18. Jul 2017, 18:35

Und so schaut mein T1 von innen aus. Er hat noch die originalen Röhren von GE Electronics :smoke:

IMG_20170718_195703 (Andere).jpg
IMG_20170718_195703 (Andere).jpg (69.66 KiB) 685 mal betrachtet

Der Gehäusedeckel erfährt gerade eine Reinigung und Ausbesserung des Lacks. Mit der Kontaktierung der Eingänge gab es ein Problem. Die RCA-Buchsen waren dermaßen oxidiert, dass es zu Störgeräuschen kam. Also schnell die Dinger ausgebaut, mit 1000er Schleifpapier bearbeitet und mit schönem Kreuzschliff wieder eingebaut. Alles tutti :coffee:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon hadisch » Di 18. Jul 2017, 19:22

Respekt, ich hätte noch nicht mal gewusst wo ich den Fehler suchen soll :resp:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1305
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Firschi » Di 18. Jul 2017, 20:10

Wusste ich auch nicht :mrgreen:

Zuerst dachte ich an ein Problem mit einem der Anschlüsse an der Front. Ich habe alles gründlich gereinigt und vermessen. Das war leider nicht die Lösung. Dann fielen mir die oxidierten RCA-Buchsen an der Rückseite auf. Also schnell die zwei Schrauben entfernt, das Terminal zerlegt und alle 4 Buchsen sauber geschliffen.

Insgesamt ist auch dieser T1 ist sehr gutem Zustand, Glück gehabt :sheep:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 886
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Robodoc » Di 18. Jul 2017, 21:35

Ich freu mich echt für dich!
Bisschen Schleifen ist voll in Ordnung finde ich. Wenn man weiß wo man den Fehler suchen soll :top:

Ich denke wir werden Spaß haben ...

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon hadisch » Mi 19. Jul 2017, 06:18

. und vermessen

Selbst das kann ich nicht.
Müsste man mir mal zeigen.

. Insgesamt ist auch dieser T1 ist sehr gutem Zustand, Glück gehabt :sheep:

Ja, dass ist immer so eine Sache.
Ich halte immer die Luft an, ob alles so ist wie beschrieben.
. Ich freu mich echt für dich!

Ich auch :jump: :jump:
. Ich denke wir werden Spaß haben

Definitiv :kh: :kh:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1305
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Firschi » Mi 19. Jul 2017, 09:29

Vergleicht man die Seriennummern wird klar, dass mein T1 ein ganzes Stück älter ist. Der Lack ist weniger gemustert gegenüber dem T1 von dir, Hans. Außerdem fehlen ein paar Aufkleber. Innen sind sie aber exakt identisch, sofern ich das beurteilen kann.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon hadisch » Mi 19. Jul 2017, 10:29

Teilst du mir mal beide Seriennummern mit, dann kann ich mit meinem vergleichen.
Danke dir. :wink:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1305
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Firschi » Mi 19. Jul 2017, 12:28

Die SN von Hans' T1 sieht man oben, B7905. Meiner trägt eine SN um B4500, exakte Zahl weiß ich nicht auswendig.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon hadisch » Mi 19. Jul 2017, 12:47

Meiner hat die SN 5491.
Der Hans hat da ja ein rießen Fang gemacht :yeah:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1305
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: STAX SRM-T1 Vacuum Tube Driver Unit

Beitragvon Firschi » Mi 19. Jul 2017, 13:23

Dem ist nichts hinzuzufügen!

Das Paket müsste heute eigentlich bei Hans eintreffen. Hoffen wir, dass meine mehrschichtige Verpackung nicht nötig wurde, bzw. gehalten hat, sollte sie beansprucht worden sein.


Zurück zu „Verstärker“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast