Meier Corda SOUL

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Meier Corda SOUL

Beitragvon Robodoc » Sa 18. Nov 2017, 14:17

Die Mission von MEIER-AUDIO bestand immer darin, Kopfhörerverstärker mit einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis herzustellen. Es war nie das Ziel, den besten aller Kopfhörerverstärker zu machen, sondern die Absicht war, das Beste zu produzieren, was man für sein Geld bekommen kann.

Im letzten Jahrzehnt haben sich jedoch die technischen Standards der Spitzen-Kopfhörer erheblich verbessert (und leider sind die Preise entsprechend explodiert). Jan Meier hat dazu viele technische Ideen in die Entwicklung eines neuen KHV eingebracht. Diesmal ohne einen Bezug zu den Kosten des Geräts. Das Konzept heißt SOUL, ich habe es zum ersten Mal auf der CanJam in Berlin bestaunen können. Und ja ... es ist wirklich zum staunen. Für mich einer der besten KHVs, die es gibt. Oder vielmehr, die es geben wird.

Der SOUL kombiniert nicht nur einen DAC und einen Kopfhörerverstärker zu einem Gerät, sondern hat auch einen eingebauten DSP (Digital Signal Processor). Somit können die digitalen Eingangssignale verarbeitet werden, bevor sie von der DAC-Sektion in ein analoges Signal umgewandelt werden. Der DSP arbeitet mit 64-Bit-Präzision und ermöglicht so die Implementierung von Klangreglern, Balance-Reglern, Crossfeeds und einigen anderen Funktionen mit einer Präzision, die mit keinem analogen Schaltkreis möglich wäre. Außerdem ist es wichtig, dass der DSP es ermöglicht, die erste Stufe der Meierschen FF-Technik in die digitale Domäne vorzuschieben. Somit profitieren sowohl die DA-Wandlungsstufe als auch die Analogstufen der DAC-Sektion voll von der FF-Technik, was die Klangqualität erheblich verbessert.

Hier ein Foto des SOUL:
prototypefront.jpg
prototypefront.jpg (68.08 KiB) 1343 mal betrachtet


Weitere Detials, technische Daten etc. findet man direkt auf der Announcement Seite von Jan, hier:
http://www.meier-audio.homepage.t-online.de/soul.htm

Im Blog habe ich im Rahmen des CanJam Berichts folgendes dazu geschrieben:

Hier der Prototyp des Meier Corda Soul, ein symmetrisch aufgebauter Kopfhörerverstärker mit Crossfeed, der Meierschen FF Funktion und so einigen Filtern zur Klangoptimierung. Für diesen prototypischen Verstärker konnte man sich in eine Interessentenliste eintragen. Da ich die Qualität von Jans Verstärkern kenne und sehr schätze, habe ich keinen Moment gezögert mich einzutragen. Der neue Corda Soul harmoniert auch hervorragend mit unserem Flagship Hörer Acedia 40.

MeierSoul1.jpeg
MeierSoul1.jpeg (200.81 KiB) 1343 mal betrachtet



Ich bin auf die Weiterführung und das Ergebnis dieses Projekts sehr gespannt. Wie oben schon mal gesagt, der Verstärker macht technisch einen hervorragenden Eindruck. Jan hat sich auch schon bereit erklärt, uns den Prototypen mal für ein Review zu überlassen ... mit ein bisschen Glück werden wir den anlässlich unseres für Februar geplanten Forentreffens in Krefeld haben.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Robodoc » Sa 18. Nov 2017, 14:47

Hier das aktuelle Rundschreiben von Jan.
Natürlich muss das Gerät nicht ausschließlich im HeadFi oder bei den SBAF diskutiert werden ... dafür haben wir ja jetzt diesen Thread :top:

Hallo Musikfreunde,

die Entwicklung des SOUL's kam in den letzten Monaten nur langsam voran. Ursache war die recht fehlerhafte Entwicklungssoftware von Analog Devices für die Programmierung des DSP-Chips (ADAU1451). Glücklicherweise gab es kürzlich ein deutlich verbessertes Update und der DSP läuft jetzt wie geschmiert.

Dadurch war es mir möglich, auf dem CanJam Europe in Berlin zwei funktionierende Prototypen zu demonstrieren. Und mit großem Erfolg! Headfonia hat den SOUL zum besten Verstärker der Show gewählt *, eine Meinung welche von vielen Besuchern geteilt wurde. Nicht nur der reiner Klang wurde gelobt sondern speziell auch das einstellbare Notchfilter welche sich bei einem HD800S und T1 sehr deutlich in Szene setzen konnte.

Dennoch, der Entwurf ist noch nicht vollständig ausgereift. Dies zeigte sich auch bei Messungen welche dieser Woche im Labor von Lake People durchgeführt wurden. Einige unerwünschte Effekte waren sichtbar die zwar keinen wirklichen Einfluß auf den Klang haben aber aus dem Standpunkt eines Ingenieurs eliminiert werden sollten. Der SOUL sollte so perfekt wie möglich sein, oder?

Lake People ist damit einverstanden, den SOUL für uns zu bauen. Preise kann ich euch leider noch nicht geben aber es ist den Beteiligten klar, daß die innere Werte des Verstärkers/DAC höchste Priorität haben. Das Gehäuse sollte zwar hochwertig sein, aber relativ einfach gehalten werden um Kosten zu sparen. Keine unnötige Firlefanz welche die Kosten steigen lassen aber nichts zum Klang hinzufügen.

Dennoch ist uns das Aussehen nicht unwichtig. Durch die viele Bedienelemente ist es nicht möglich zu einem sehr elegante Design zu kommen. Lake People kam mit dem Vorschlag den Verstärker 43 cm breit zu machen. Dies entspricht die "Standardabmessungen" vieler HiFi-Geräte. Gerne hätten wir jedoch eure Meinung dazu. Deshalb im Anhang eine GIF-Datei (5400x6000 Auflösung) mit einige Design-Beispiele. Laßt uns bitte wissen was ihr davon hält.

Eine andere Frage ist, ob wir dem Verstärker auch analoge Eingänge verpassen. hierbei ist zu beachten, daß Crossfeed, Tone-Control, ..... usw. alle von der DSP gemacht werden. Diese Funktionalität wird am analogen Eingangssignal nicht vorhanden sein. Es gibt nur eine reine Verstärkung. Wir haben die Möglichkeit zwischen entweder 5 Digital-Eingänge mit 1 Analog-Eingang oder nur 7 (oder 9) Digital-Eingänge. Auch hier ist eure Meinung wichtig. Bedenkt, analoge Eingänge tragen deutlich zu den Kosten bei.

Letzte wichtige Entscheidung: Es ist vielleicht möglich eine Fernbedienung der Lautstärkeregelung zu implementieren. Das wird nicht sehr preiswert sein! Wie wichtig ist euch diese Funktionalität? Wie viel darf sie kosten?

Zur Zeit wird der SOUL-Project auf einigen Foren diskutiert. Selber muß ich mich hier als professioneller Beteiligter sehr zurückhalten aber ihr seit herzlichst eingeladen mitzumachen:

https://www.head-fi.org/threads/meier-a ... sp.863876/

http://superbestaudiofriends.org/index. ... soul.5311/

Schöne Grüße,

Jan Meier


SOUL1.jpg
SOUL1.jpg (198.68 KiB) 1338 mal betrachtet

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1753
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Firschi » Sa 18. Nov 2017, 14:51

Das ist schon ein feines Stück Technik. Der Aufbau aus DSP, DAC und KHV ist meiner Meinung nach der absolut richtige Weg, wenn man kein vollkommender Purist ist. Alleine die Kerbfilter sind wahnsinnig wertvoll gegen Peaks in Frequenzgängen bzw. Innenohrresonanzen. Von dem ausgeklügelten Bedienkonzept konnte ich mich leider selbst nicht in voller Tiefe überzeugen. Von Jan aber schon, wir hatten uns ja lange unterhalten, auch über verschiedene andere Aspekte des Lebens. Der Prototyp erschien mir sehr, sehr gut, mühelos treibt der wirklich jeden Hörer an. Harmoniert auch hervorragend mit dem ETHER Flow, den ich mir von Dieter Mallach leihen durfte, und dem großen OMG :bier:

Das fertige Gerät wird wahrscheinlich obenhalb dessen liegen, was ich mir leisten kann. Ganz sicher machen besser betuchte Käufer damit nichts falsch.


Edit: Meiner Meinung nach braucht es ausschließlich Digitaleingänge, Fernbedienung wäre nicht nötig.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Robodoc » Sa 18. Nov 2017, 15:55

Ich habe keine andere DAC/Verstärker Kombi gesehen, die so gut mit unserem OMG Acedia 40 harmoniert. Durch die klangbeeinflussenden Elemente des DSP lässt sich der Klang durch die recht lineare Kennlinie des Acedia nach persönlichen Vorlieben gut beeinflussen. Durch die hochwertigen Komponenten im symmetrischen Betrieb und das FF Feature klingt das alles sowas von genial ... Gänsehaut.

Die Notch Filter habe ich leider nicht am Acedia testen können. Aber es ist schon beeindruckend, was Jan dort mit seinen Hörern diesbezüglich zeigen konnte. Die Sezierer T1 und HD800s wirken auffallend relaxed, die Schärfe ist weg. Der SOUL wird definitiv zu unserer OMG Präsentation gehören. Es geht nicht viel besser, gerade wenn man verschiedene Zielgruppen klangtechnisch ansprechen will.

Zu Jans Fragen: Ich bin ein Fan kleiner Gehäuse, würde also die 28 cm Variante bevorzugen. Auch brauche ich keine analogen Eingänge. Dafür habe ich andere, dedizierte KHV-Geräte. Die Lautstärkeregelung fernbedienbar? Nö, nicht für die OMG Roadshow. Aber zu Hause könnte ich das mögen. Kommt halt drauf, an was das kostet.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon hadisch » Sa 18. Nov 2017, 17:06

. Ich bin ein Fan kleiner Gehäuse

Ich auch, könnte aber mit der 31,5 cm Gehäusegröße leben.
Für mich sind da die Bedienungsknöpfe nicht so eng beieinander.
Eine Fernbedienung benötige ich dazu nicht.
Dafür wären mir Analog Eingänge wichtig.
Mein DAC hat nur Cinch Ausgänge und der Stax Amp nur Cinch Eingang.
Vielleicht geht es anderen auch so und nicht jeder möchte seine ganze Kette wegen einem neuen KHV ändern.
Sehe ich das richtig, dass es nur zwei symetrische KH Anschlüsse gibt.
Hier wäre es gut auch einen 6,3 mm Klinkenanschluss zu haben.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1753
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Firschi » Sa 18. Nov 2017, 17:27

hadisch hat geschrieben:Sehe ich das richtig, dass es nur zwei symetrische KH Anschlüsse gibt.
Hier wäre es gut auch einen 6,3 mm Klinkenanschluss zu haben.

So ist es, einer mit 120 Ohm Ausgangsimpedanz, einer mit 0 Ohm. Grundsätzlich aber kein schlechter Gedanke, finde ich. Ich könnte mich allerdings auch darauf einstellen, künftig alles symmetrisch zu betreiben :kh:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Robodoc » Sa 18. Nov 2017, 17:50

hadisch hat geschrieben:... und der Stax Amp nur Cinch Eingang.


Das sollte passen, der SOUL hat Analog Ausgänge auf der Rückseite.
Bestimmt ist es sexy, z.B. den Stax T1 hinter dem digitalen Crossfeed/Klang/FF/Notch Monster SOUL zu betreiben. Ganz neue Möglichkeiten.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1753
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Firschi » Sa 18. Nov 2017, 18:00

Robodoc hat geschrieben:Bestimmt ist es sexy, z.B. den Stax T1 hinter dem digitalen Crossfeed/Klang/FF/Notch Monster SOUL zu betreiben. Ganz neue Möglichkeiten.

Hatte ich dir nicht schonmal gesagt, genau das zu unterlassen? :käthe: :käthe: :käthe:


;)

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon hadisch » Sa 18. Nov 2017, 18:42

. Bestimmt ist es sexy, z.B. den Stax T1 hinter dem digitalen Crossfeed/Klang/FF/Notch Monster SOUL zu betreiben. Ganz neue Möglichkeiten.

Hatte ich dir nicht schonmal gesagt, genau das zu unterlassen? :käthe: :käthe: :käthe:

Warum?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1753
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Firschi » Sa 18. Nov 2017, 18:49

Weil mich der phöse Hans mit solchen Aussagen immer wieder verführt, weiteres Equipment zu beschaffen.... ist natürlich nicht ganz ernst gemeint :sheep:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon hadisch » Sa 18. Nov 2017, 18:51

Ach so, dann immer weiter :fol:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Robodoc » Mo 20. Nov 2017, 19:00

So, ich habe meine Eindrücke und ein paar technische Beschreibungen zum Gerät im Blog gepostet.
http://blog.prof-x.de/2017/11/20/meier- ... l-projekt/

Diskutiert werden darf hier :kh:

DocSny
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Do 23. Mär 2017, 12:53

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon DocSny » Mo 20. Nov 2017, 19:51

Cooles Teil, könnte mir vorstellen dass ich das brauche.... für mich wäre Gehäuse egal, analoger Eingang unwivhtig, dafür Fernbedienung essentiell. Was schätzt ihr was das Teil kosten wird? Deutlich teurer als 1k?

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1753
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Firschi » Mo 20. Nov 2017, 19:59

DocSny hat geschrieben:Deutlich teurer als 1k?

Ja, damit ist wohl zu rechnen. Das gute Stück ist hier mehr HighEnd als P/L- Kompromiss.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Robodoc » Mo 20. Nov 2017, 20:10

Jan hält sich bedeckt, was den Zielpreis angeht. Hängt wohl auch von den Fertigungskosten und der Stückzahl ab, die er fertigen lässt. Im HeadFi steht aber, dass er bald dazu was sagen wird.

DocSny
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Do 23. Mär 2017, 12:53

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon DocSny » Mo 20. Nov 2017, 21:00

Da bin ich mal gespannt, ich hatte bis vor kurzem mit einem corda für den LCD2 geliebäugelt. Da KH bei mir aber immer hinter dem Hören mit Lautsprechern (natürlich Elektrostaten ;) ) steht kann ich mir kaum vorstellen deutlich über EUR 1000.- für einen KHV auszugeben.... wann soll denn der Soul in Serie gehen?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Robodoc » Di 21. Nov 2017, 12:58

Ich denke, Jans Planung ist da recht sportlich. Soweit ich das mitbekomme, hat er im Moment Kontakt zu einem Fertiger aufgenommen und die Fragen, die er in seinem Rundbrief stellt, die legen ja auch den Schluss nahe, dass sich die Entwicklung dem Abschluss nähert. Klangmäßig ist das Ding ja jetzt schon super, davon habe ich mich selbst überzeugen können. Und ich bin sicher, auf dem Treffen am 24.02. werden wir den SOUL wiedersehen.

Kosten? Schwer zu sagen, aber ich schätze, dass das Gerät irgendwo auf dem preislichen Niveau vom Violectric V280 oder V281 landen wird. Also eher 2k als 1k. Aber das ist nur eine laienhafte Schätzung.

DocSny
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Do 23. Mär 2017, 12:53

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon DocSny » Di 21. Nov 2017, 16:42

Definitiv kein No-Brainer ;)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Robodoc » Di 21. Nov 2017, 17:21

Dann aber immerhin ein Brainer :mrgreen:

DocSny
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Do 23. Mär 2017, 12:53

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon DocSny » Di 21. Nov 2017, 22:15

:D :D :D

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1753
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Firschi » Di 21. Nov 2017, 22:23

Modelle wie der SOUL oder auch der V280 wecken in mir immer wieder das Verlangen, mal eine fertige, solide und perfekt funktionierende Lösung "von der Stange" zu kaufen... aber so ein Haufen Schotter... und schließlich kommt wieder der DIY-Ansatz durch, der in aller Regel auch nicht gerade günstig ist... :coffee:

Ich bin mal gespannt, ob Jan dem geschätzten Käufer des SOUL die Möglichkeit geben wird, selbst Einfluss auf die DSP-Sektion nehmen zu können.

Jan Meier
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: So 26. Nov 2017, 13:03

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Jan Meier » So 26. Nov 2017, 13:12

Hallo Musikfreunde,

momentan bin ich dabei, einige technische "Abweichungen" zu lösen. Sollte das gelungen sein, werde ich den Entwurf der Platine dem Produktionsprozess von Lake People anpassen.

Mehrere Interessenten haben angegeben, daß Analog-anschlüsse für denen wichtig sind. Euer Wunsch ist mein Befehl! Sie werden also implementiert.

Zur Gehäusegröße habe ich mich für die Option 4 entschieden. Ein guter Kompromis zwichen Größe und Handhabung.

Leider, eine Möglichkeit zur "Fremdprogrammierung" der DSP wird es nicht geben. Es war ursprunglich schon angedacht, aber die Software die von Analg Devices zur Verfügung gestellt wird ist nicht sehr zuverlässig und es ist somit sehr einfach die Funktion des DSP's komplett zu "versauen".

Schöne Grüße,

Jan

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 07:42
Wohnort: Eich

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon hadisch » So 26. Nov 2017, 17:29

Hallo Herr Meier,

schön von ihnen zu lesen.
Zwei Fragen die fast allen hier unter den Nägel brennen.
Bis wann ist ungefähr mit einer Auslieferung zu rechnen und
was kostet das gute Stück ca.?

. Zur Gehäusegröße habe ich mich für die Option 4 entschieden

Sehe ich das richtig,dass es die 29,5 cm breite Gehäusegröße wird?

Gruß Dieter

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1753
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Firschi » So 26. Nov 2017, 18:13

Hallo Jan, schön, dass du den Weg zu uns gefunden hast! Nach unserem Gespräch auf der CJ hatte ich gehofft, dass du Prof-X als Plattform entdeckst :kh:

Jan Meier hat geschrieben:Leider, eine Möglichkeit zur "Fremdprogrammierung" der DSP wird es nicht geben. Es war ursprunglich schon angedacht, aber die Software die von Analg Devices zur Verfügung gestellt wird ist nicht sehr zuverlässig und es ist somit sehr einfach die Funktion des DSP's komplett zu "versauen".

Schade, dass das nicht gehen wird. Wobei die Gründe natürlich nachvollziehbar sind.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

SOUL-Rundschreiben 6. Dezember 2017

Beitragvon Robodoc » Mi 6. Dez 2017, 20:20

Hallo Musikfreunde,

habt ihr schon mal erlebt, wie ein Regenschauer die Luft reinigt und wie die Intensität der Farben plötzlich zunimmt? Alles wirkt viel schärfer umrissen und hat mehr Detail. Wie können viel weiter sehen wie sonst.

Diese Woche hatte ich eine ähnliche auditive Erfahrung. Wie im vorherigen Rundschreiben erwähnt gab es bei den SOUL Prototypen einige unerwünschte Effekte die ich entfernt haben wollte. Aus diesem Grund gab es einige technische Überlegungen und wurden einige Änderungen ausprobiert.
Nicht alle Änderungen waren vorteilhaft (einige wurden auch wieder rückgängig gemacht) aber vor einigen Tagen hat es plötzlich "Klick" gemacht. Eine kleine Änderung, wovon ich mir gar nicht viel versprochen hatte, resultierte in eine extrem kontrollierte und detailreiche Wiedergabe, ohne eine Spur von Härte. Die Klangbühne wirkte plötzlich sehr breit und präzise. Mikrodetail nahm zu. Zugegeben, für ein ungeschultes Ohr sind die Änderungen sicherlich sehr klein, aber bei mir gab es eine sofortige Befriedigung die bis heute andauert.

Mehrere kleine Änderungen zum Schaltkreis sind gemacht worden und weil auch die Produktionsprozesse von Lake People eine Anpassung erfordern bin ich momentan dabei den PCB-Entwurf neu zu gestalten. Ich hoffe dies in den nächsten Wochen fertig zu stellen. Danach werden wieder zwei Prototypen aufgebaut, nur um sicher zu sein.

Mehrere Leser haben auf meinen ersten Rundschreiben geantwortet. Vielen Dank für eure Kommentare.

Obwohl einige Leser ein 43cm Gehäuse bevorzugen wird dies von anderen kategorisch abgelehnt. Nicht jeder hat genügend Platz. Deshalb habe ich mich für eine 29.5 cm Version beschlossen. Die Beschreibung auf meiner Webseite wurde dementsprechend überarbeitet.

Viele Leser befürworten die Realisierung von analogen Eingängen. Diese sind jetzt vorgesehen. Bedenkt jedoch, Crossfeed, Klangregelung, .... sind bei Verwendung dieser Eingängen nicht aktiv.

Was die Fernbedienung angeht ist noch keine Entscheidung getroffen worden. Hier muß noch mit Lake People diskutiert werden. Eine große Dringlichkeit scheint dieses Thema bei den Leuten nicht zu haben.

PREISE und VERKAUFSSTRATEGIE:

Je größer die Auflage eines Verstärkers, je niedriger die Produktionskosten pro Gerät. Jedoch nimmt auch das finanzielle Risiko zu, denn es ist nie gewährleistet, daß sich alle Geräte verkaufen lassen.

Um den Preis vom SOUL so niedrig möglich zu gestalten und um die Risiken zu minimieren ist es geplant mit einer die Planung mit einer Anmeldungsliste zu arbeiten. Diese wird gestartet sobald die Produktionskosten und ein genaueres Produktionsdatum bekannt sind. Produziert wird sobald genügend Interessenten vorhanden. Kürz vorher werden die Leute gebeten eine (relativ geringe) Anzahlung zu leisten.

Somit ha das Ganze den Charakter eines Kickstarter-Projekt, jedoch mit dem Unterschied daß Entwicklung und Entwurf schon im Vorfeld gemacht worden sind.

Zur Zeit wird der SOUL-Project auf einigen Foren diskutiert. Selber muß ich mich hier als professioneller Beteiligter sehr zurückhalten aber ihr seit herzlichst eingeladen mitzumachen:

https://www.head-fi.org/threads/meier-a ... sp.863876/

http://superbestaudiofriends.org/index. ... soul.5311/

viewtopic.php?f=7&t=327

Schöne Grüße,

Jan Meier

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1753
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Firschi » So 7. Jan 2018, 18:27

Jans neuestes Rundschreiben ist ab sofort in unserem Blog zu finden: Meier Corda SOUL Rundschreiben vom 07.01.18 :top:


Eine relative einfache und kostengünstige Methode für die Fernbedienung der Lautstärke ist gefunden worden. Und der Clou: Man kann zwei unbenützte Knöpfe von jedem Fernbedienung im Hause dazu benützen die Lautstärke hoch oder herunter zu regeln. Dem SOUL kann man lernen auf welche Signale er reagieren soll. Somit braucht es keine separate Fernbedienung was hilft die Kosten zu senken.

Das finde ich ja eine genial einfache Lösung. Fernbedienungen fahren ja normalerweise genug in einem Haushalt rum ;)


Ich werde mich bei der Audiovista möglichst ausführlich dem SOUL und seinem Erschaffer Jan widmen. Wer weiß, vielleicht wird die Nachfrage insgesamt groß genug, um einen für mich verschmerzbaren Preis zu ermöglichen.

DocSny
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Do 23. Mär 2017, 12:53

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon DocSny » Mo 8. Jan 2018, 00:52

Firschi hat geschrieben: Wer weiß, vielleicht wird die Nachfrage insgesamt groß genug, um einen für mich verschmerzbaren Preis zu ermöglichen.

Ich drück´ dir die Daumen bezüglich des verschmerzbaren Preis - und mir natürlich auch.... :kilroy:

Benutzeravatar
VerloK
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Mi 17. Jan 2018, 22:13
Wohnort: Hannover

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon VerloK » Sa 3. Feb 2018, 00:45

Guten "Abend",

sehr interessantes Projekt, da ich immer noch mit dem StageDAC aus dem Jahre 2009 unterwegs bin und nach einem Neuen Gerät ausschau halte kommt mir der SOUL gerade recht mit seiner DAC Sektion.
Nur habe ich mir erst vor Kurzem einen HiFiMAN EF6 gekauft und bin am überlegen ob sich der SOUL da lohnt.

Wird der SOUL Klanglich gegen den EF6 was zu bieten haben? Oder wäre es wohl möglich ein Upgrade in Sachen DAC aber "downgrade" des KHVs? :???:
Ich werde zwar auf der AUDIOVISTA anwesend sein mit meinem HEKv2 aber da fehlt dann etwas der A/B Vergleich.

Grüße, VerloK
...

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 1753
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:33

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Firschi » Sa 3. Feb 2018, 09:57

Mit einem Downgrade ist beim Kauf dieses Meier Amps sicher nicht zu rechnen. Es ist sowieso immer fraglich, ab welchem Punkt sich eine Veränderung (wirklich) "lohnt". Dieses schöne Hobby, dem mir all frönen, ist meiner Meinung nach ein reines Luxus- Hobby, bei dem das (subjektiv) Bessere der Feind des (subjektiv) Guten ist.


Übrigens, es wäre nett, du könntest dich hier kurz vorstellen: viewforum.php?f=17 ;)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 15:56

Re: Meier Corda SOUL

Beitragvon Robodoc » Sa 3. Feb 2018, 14:53

Schön zusammengefasst, das mit dem Hobby. Ich hab ja auch jetzt noch den RME ADI 2 Pro AE reinbekommen. Brauchen tu ich den eigentlich nicht, aber ... hey, das ist ein Hobby. Den SOUL werde ich mit Sicherheit auch haben wollen, mal sehen wie er sich auf der AUDIOVISTA schlägt. Ich werde immer mehr Fan von DAC/KHV Kombis, gerne mit Zusatzfeatures :kh: wie die Dinger von Meier oder eben der RME.

Klanglich steht der SOUL schon sehr gut da, Stand November, CanJam ... und da hatte der Prototyp sogar noch einige Bugs, die jetzt korrigiert sind. Dennoch war ich sehr begeistert.

Du wirst auf der AUDIOVISTA viele interessante Verstärker sehen. Meier, Violectric, Audiovalve, Malvalve und und und ...
Fast vergessen, Röhrenschmiede. Wenn ich das richtig mitbekomme, wird Andreas Klug den neuen Hörer von Heinz Renner an seinem COMET haben. Vermutlich eine Traumkombi, aber auch nicht ganz billig in der Kombination. Bin gespannt, wie sich die Krefelder Röhre gegen Heinz' Woo Audio WA33 Heizung schlägt.


Zurück zu „Verstärker“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste