Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Over Ears, On Ears und In Ears
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von RunWithOne » Do 14. Jun 2018, 20:49

Mach das bitte mal. Werde morgen wohl nicht zum telefonieren kommen. Meiner knarrzt nur rechts. Der Elear nicht.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 776
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von MLSensai » Fr 15. Jun 2018, 07:03

Mein Elear hatte damals auch genkarrzt. Der Elex (noch) nicht. Schein ein generelles Problem der Konstruktion zu sein.

mike99
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von mike99 » Fr 15. Jun 2018, 08:10

Gestern Abend habe ich mal genauer hingehört, bei meinem Clear auch nur auf der rechten Seite.

mike99
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von mike99 » Fr 15. Jun 2018, 08:19

Scheint wider Erwarten dann doch nicht so unbekannt:

I just went back and read the notes in the customers file. He used a bar of ivory soap on the aluminum and spread it lightly with a microfiber cloth. He’s reported no noises since and appears to be very happy with them now.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2285
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Firschi » Fr 15. Jun 2018, 08:28

Bei Hans' Clear war mir das nicht aufgefallen.

Schade, wenn sowas an einem so teuren Hörer passiert. Andererseits ist es auch schön, wenn es eine einfache Lösung gibt bzw. zu geben scheint. Vielleicht kann jemand von euch Clear-Besitzern ja eine kurze, bebilderte Anleitung hier posten, wie man dabei vorgeht.

mike99
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von mike99 » Fr 15. Jun 2018, 08:50

Scheint eine Kernseife zu sein (Ivory ist ein Produktname von P&G), also ähnlicher Ansatz wie bei Reißverschlüssen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von RunWithOne » Fr 15. Jun 2018, 13:37

Mit Kernseife einschmieren? Hatte gestern spontan an WD40 gedacht. Wollte allerdings in der Garantiezeit nicht ran gehen.
Hast du schon etwas erreicht?

mike99
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von mike99 » Fr 15. Jun 2018, 17:49

Ich meine mich erinnern zu können, dass WD40 keine dauerhafte Schmierung bietet, also komplett kurzfristig verfliegt. Ich habe das daher immer mit einer Spritze mit Nadel benutzt um Gummigriffe am Motorradlenker leichter ersetzen zu können.

Ansonsten hat Jan den Vertrieb wohl nicht mehr erreichen können, ihm selbst ist das Problem nicht bekannt, vielleicht tritt es ja dann doch nicht so häufig auf oder nur bei bestimmten Chargen.

mike99
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von mike99 » Di 19. Jun 2018, 16:22

Der aktuelle Stand:

Jan hatte am Montag vom Vertrieb jemanden erreicht, das Thema ist dort bekannt und kein Einzelfall.
Die Begründung von Focal: Kontruktionsbedingt
Meine Interpretation: Konstruktionsfehler bzw. falsche Materialwahl
Laut Focal könne z.B. Silconspray etwas Linderung bringen.
Aus meiner Sicht ist das ein klarer Mangel am Produkt zumal es wohl einige Leute gibt bei denen der Hörer knarzt wenn sie sich nur bewegen, während des Hörens, nicht etwa tanzend, nur mal den Kopf drehen.
Der Rechtsweg wäre vielleicht eine Option, leider aber würde das dann den Händler betreffen, nicht den Hersteller.

Auch interessant: Es gab im Clear-Thread auf Head-Fi anscheinend eine Diskussion zum Kopfbügel, entweder wegen defekt der Mechanik und / oder wegen der Geräusche mit der Idee den Bügel zu tauschen, das lässt sich nicht mehr genau feststellen. Hier hatte anscheinend ein Vertreter von Focal ausgesagt, dass der Bügel nicht ersetzbar ist weil die Konstruktion eine Demontage nicht vorsieht. Das hatte wohl einige Aufregung zur Folge, alle entsprechenden Beiträge sind gelöscht worden. Vermutlich aufgrund wirtschaftlicher Interessen, ist ja dort keine Seltenheit. Ich kann mich noch erinnern wie NwAvGuy rausflog weil er es wagte an Schiit-Produkten rumzumäkeln.

Schade, dass ich das alles erst jetzt im Nachhinein erfahre. So gut kann für mich gar kein Hörer klingen dass ich mir das in dieser Preislage von einem Hersteller bieten lassen würde. Vermutlich bin ich nicht "high-endig" genug veranlagt bezüglich Leidensfähigkeit oder so.

Da es mir nun relativ egal war wie es ausgeht habe ich ein paar Tropfen Krytox in den Drehmechanismus des Bügels geträufelt, das scheint soweit Abhilfe zu schaffen. Mal schauen ob es dauerhaft hilft oder schlimmstenfalls negative Begleiterscheinungen zur Folge hat.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Daiyama » Di 19. Jun 2018, 16:40

Danke für die Infos. Focal scheint wirklich keine allzu einfache Firma zu sein. :box:
Hatte ihn gerade gestern wieder mal auf und mir ist bis jetzt nichts aufgefallen. Ich habe aber auch nicht darauf geachtet, werde ich mal.
Was ist das für ein Mittel was Du verwendet hast?

mike99
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von mike99 » Di 19. Jun 2018, 17:31

Krytox ist ein Schmierstoff welchen ich selbst eigentlich für bestimmte Gummidichtungen am Auto verwende, daher hatte ich den gerade da. In meinem Fall ist es GPL 105. Und auch beim Auto geht es, man ahnt es schon fast, um Knarzprobleme, nicht mineralisch und inert.

Was hattest Du denn auf?

Falls es der Bügel war würde mich interessieren wie. Das Lösen der beiden Schrauben der Abdeckung seitlich am Bügel hat jedenfalls nichts gebracht zumindest nicht ohne Gewalt anzuwenden.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Daiyama » Di 19. Jun 2018, 20:25

:D Mit auf, meinte ich auf dem Kopf.
Ich werde mich hüten an dem rumzuschrauben. :shokk:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von RunWithOne » Di 19. Jun 2018, 20:27

Eigentlich müsste ein Trockenschmierstoff doch gut funktionieren. Habe im Moment keinen Nerv für, werde mal aus dem Auto heraus mit madooma telefonieren.

mike99
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von mike99 » Di 19. Jun 2018, 21:24

Daiyama hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 20:25
:D Mit auf, meinte ich auf dem Kopf.
Ich werde mich hüten an dem rumzuschrauben. :shokk:
Schade, da war wohl der Wunsch der Vater des Gedankens...

mike99
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von mike99 » Mi 20. Jun 2018, 08:22

RunWithOne hat geschrieben:
Di 19. Jun 2018, 20:27
Eigentlich müsste ein Trockenschmierstoff doch gut funktionieren. Habe im Moment keinen Nerv für, werde mal aus dem Auto heraus mit madooma telefonieren.
So etwas wie Teflonspray?

j!more
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von j!more » Mi 20. Jun 2018, 13:38

Graphitpulver vielleicht. Nimmt man auch gerne bei Schlössern.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1327
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von hadisch » Mi 20. Jun 2018, 15:30

Jungs, Salatöl geht auch.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von RunWithOne » Mi 20. Jun 2018, 16:28

Teflon Spray ist sicher ok oder Dry Fluid als Alternative. Bei Salatöl hätte ich Angst, das es früher oder später wieder raus läuft und die Polster versaut.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2285
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Firschi » Do 21. Jun 2018, 09:10

Könnte bitte mal jemand Bilder von der knarzenden Stelle posten?

mike99
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von mike99 » Do 21. Jun 2018, 18:43

Die Stelle bei mir liegt im Inneren des Kopfbügels, meiner Ansicht nach dort wo die Drehbewegung des Bügels realisiert ist. Für ein Foto müsste man den wohl irgendwie zerlegen können.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2285
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Firschi » Fr 22. Jun 2018, 08:21

Achso, ich dachte das wäre von außen erkennbar. Vielleicht ist ja mal jemand aus der KH-Community mutig genug, diese konkrete Stelle offen zu legen und an einer Lösung zu tüfteln. Wäre ja nicht der erste Hörer, bei dem es Probleme dieser Art gibt. Ich hatte mal einen AKG K702, der in dieser Hinsicht echt bescheiden war.


Schade, dass sich die Diskussionen so sehr auf dieses manchmal auftretende Problem fokussieren und dabei die fantastischen klanglichen Eigenschaften der Focals im Allgemeinen und des Clear im Speziellen in den Hintergrund rücken.

mike99
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von mike99 » Fr 22. Jun 2018, 08:55

Das ist sicher auch eine Frage der persönlichen Perspektive.

Die sehr guten Klangeigenschaften sollten einem nicht davon abhalten offensichtliche Mängel in der Konstruktion (für mich ist es das) einfach so zu tolerieren, schon gar nicht bei dem aufgerufenen Preis. Ich bin da, wie schon angedeutet, vielleicht ein wenig zu bodenständig.

Wenn man dann allerdings zu den glücklichen gehört bei denen eine einfache Kopfbewegung zu Geräuschen führt, dann leidet auch der (wirklich tolle) Klang.

Immerhin ist es auch die dritte Iteration dieses Bügels und der Utopia ist von 2016 ca, da wäre ja doch eine Überarbeitung möglich gewesen in der Zwischenzeit.

Bei Hype-Fi gibt / gab es irgendwo Bilder mit einer vom Umfeld befreiten Bügelmechanik, also ohne Polster und Kunststoffabdeckungen, kann sein, dass es der Elear war. Da war jemandem in der Mechanik etwas gebrochen und es ist gut möglich, dass das der Auslöser für die gelöschte Diskussion zum Ersatzbügel war wenn ich so nachdenke. Sonst habe ich noch nichts dazu gesehen.

senifan
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von senifan » Fr 22. Jun 2018, 08:59

@Kopfbügel
An das Kopfband kommt man nicht dran ohne das Kopfpolster aufzutrennen. Wenn man die beiden Schrauben lößt kann man die Kappen abziehen, dann kann man sehen wie wie Abdeckung des Kopfposters befestigt ist. Weiter kommt man nicht.

mike99
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von mike99 » Fr 22. Jun 2018, 09:09

Hattest Du die Kappen schon ab?

Ich hatte die Schrauben aufgedreht und mal vorsichtig gezogen, da hat sich aber nichts bewegt und fester wollte ich dann auch nicht, geschweige denn mit mechanischen Hilfsmitteln.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2285
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Firschi » Fr 22. Jun 2018, 09:13

mike99 hat geschrieben:
Fr 22. Jun 2018, 08:55
Die sehr guten Klangeigenschaften sollten einem nicht davon abhalten offensichtliche Mängel in der Konstruktion (für mich ist es das) einfach so zu tolerieren, schon gar nicht bei dem aufgerufenen Preis. Ich bin da, wie schon angedeutet, vielleicht ein wenig zu bodenständig.

Wenn man dann allerdings zu den glücklichen gehört bei denen eine einfache Kopfbewegung zu Geräuschen führt, dann leidet auch der (wirklich tolle) Klang.
Da haben wir uns wohl falsch verstanden. Ich hätte auch ein Problem mit einem solchen Mangel an einem derart teuren Kopfhörer. Solange sich mein Geld nicht von selbst verdient und vermehrt wird das auch so bleiben. Was ich meinte war, dass die Diskussionen über den Klang/Polster/EQ/etc. auch bei den Usern gefühlt in den Hintergrund rücken, die von dem Problem nicht betroffen sind. Die Community scheint sich ausschließlich mit Mängeln zu beschäftigen.

mike99
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von mike99 » Fr 22. Jun 2018, 09:32

Das ist wohl relativ normal, siehe auch Produktbewertungen allgemein, so sie denn echt sind.

Gerade beschäftige ich mich mit dem SMSL Idea / Sabaj Da2, da gibt es speziell mit Android und usb audio 2 oft Probleme, die werden natürlich intensiv diskutiert, zumal sie sich auch direkt massiv auf den Hörgenuss auswirken. Immerhin kommen dadurch aber auch Umgehungsmöglichkeiten in die Öffentlichkeit und der Hersteller hat ein Downgrade auf USB 1 zur Verfügung gestellt.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Daiyama » Fr 22. Jun 2018, 09:39

Ja das ist wohl so. Wer Probleme hat sucht Rat, wer keine hat genießt einfach.

Ich habe die Woche mal den Clear mit dem B400 verglichen, was preislich gesehen ziemlich unfähr ist, da dort etwa ein Faktor 10 dazwischen liegt.
Primär weil ich wissen wollte, ob ich den B400 Zuhause als "geschlossene" Alternative verwenden könnte.
Klappt leider nicht, wenn ein Clear daneben liegt, aus dem Clear kommt einfach "so viel mehr Musik" an raus. :kh:
Hmm, entweder doch einen richtig "highendigen" in ear, was dann preislich aber auch keinen Unterschied mehr macht zu einem guten geschlossenen over ear...... :coffee:

mike99
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von mike99 » Fr 22. Jun 2018, 09:56

Vielleicht ein PP8?

Die versenden auch Demohörer.

senifan
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 17:18

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von senifan » Fr 22. Jun 2018, 09:56

mike99 hat geschrieben:
Fr 22. Jun 2018, 09:09
Hattest Du die Kappen schon ab?
Nee, ich habe gar keinen Focal Kopfhörer ;) . Es gab mal Bilder irgendwo im Internet. Die Kopfbandkonstruktion ist ähnlich bei bei den neuen Sennheiser 5ern. Man hat den Kopfbügel, da ist die Schaumstoffpostterung drunter befestigt, dann wird die Stoffabdeckung als Schlauch drumherum genäht und die Enden werden mit irgendwelchen Kappen verschlossen.
Soweit ich gelesen habe sind die Kappen bei Focal nicht verklebt sondern nur aufgesteckt. Kann natürlich sein, dass es da unterschiedliche Produktionen gibt. Auf jeden Fall kommt man nicht bis zum Bügel ohne die Nähte der Stoffummantellung aufzutrennen. Das ist auch der Grund warum man das Kopfpolster nicht wechseln kann ohne den kompletten Bügel auszutauschen.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Daiyama » Fr 22. Jun 2018, 10:09

mike99 hat geschrieben:
Fr 22. Jun 2018, 09:56
Vielleicht ein PP8?

Die versenden auch Demohörer.
Ist hier ja OT. deshalb nur kurz und dann sollte es auch hier schon gut sein. eiegentlich wollte ich nur nochmal ein klangliches Lob zum Clear anbringen. :kh:
Ja von dem habe ich schon viel sehr gutes gehört, aber für Zuhause, würde ich bei dem Preis, doch eher einen geschlossenen over ear nehmen.
Ich denke ja in Richtung Aeon flow closed für neu ca. 900 Eur, ein inear sollte eher deutlich darunter sein.

Antworten