[Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Over Ears, On Ears und In Ears
poe05
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von poe05 » Sa 15. Jun 2019, 15:12

Ich habe noch Hoffnung.

Versand geht auf jeden Fall schneller wie Selbstbau. :coffee:

poe05
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von poe05 » Di 25. Jun 2019, 21:46

Nach ein bisschen hören scheint es doch nicht so "schlimm" zu sein.
Der Eindruck eines abgesenkten Basses stammt wohl eher von einem höheren Lambda Peak.
Wenn ich ein bisschen weiter aufdrehe, dann ist der Bass fast da. Allerdings immer noch ein
wenig schwammiger. Was dem Stax Sound allerdings eher zu gute kommt. :mad:

Da bin ich jetzt doppelt gespannt, was bei der Messung rauskommen wird.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3537
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Mi 26. Jun 2019, 08:06

poe05 hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 21:46
Der Eindruck eines abgesenkten Basses stammt wohl eher von einem höheren Lambda Peak.
Im Vergleich zu welchem bzw. welchen Lambda(s)?

poe05 hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 21:46
Wenn ich ein bisschen weiter aufdrehe, dann ist der Bass fast da.
Das erscheint mir nicht normal....

poe05 hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 21:46
Da bin ich jetzt doppelt gespannt, was bei der Messung rauskommen wird.
Und ich erst :???:

poe05
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von poe05 » Mi 26. Jun 2019, 09:00

Das ist um Vergleich zu Deinem 404 Ltd, aber auch zu einem unrestaurierten Signature mit härteren Polstern.
Es ist ja nicht so, dass der Bass des LNC vorher nicht hörbar wäre. Er ist nur leiser (wie ich das gerne hätte).

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3537
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Mi 26. Jun 2019, 09:17

Ich verstehe. Messung abwarten, dann sehen wir weiter.

poe05 hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 09:00
einem unrestaurierten Signature mit härteren Polstern.
Oha, wie lange das wohl gut geht :sheep:

poe05
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von poe05 » Mi 26. Jun 2019, 09:48

Auf jeden Fall hat er nicht zu wenig Bass. :coffee:

Die Auflösung und Bühne dürften aber etwas besser sein. Er erinnert mich irgendwie an meinen Sennheiser HD650.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3537
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Do 27. Jun 2019, 09:11

Sehr dubios. Ein Lambda Signature ist hinsichtlich der Auflösung einer der besten Hörer, die ich kenne. Hängt natürlich auch mit seiner Signatur (wer hätte das gedacht?) zusammen. Ich hatte erst kürzlich einen auf der Werkbank, den ich sauber zerlegt, anschließend komplett neu aufgebaut und dieses Mal mit EP-507 Echtlederpolstern versehen habe. Ein bemerkenswerter Hörer durch und durch. Wie immer, wenn das Treiberpaket sauber und neu in sich und mit der Trägerplatte verklebt wird, profitiert der Tieftonbereich davon.


Wer mir auf Instagram (@firschi.dominik) folgt, hat den Signature sicher schon gesehen ;)

poe05
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von poe05 » Mo 1. Jul 2019, 09:59

Dann bin jetzt gespannt, was Deine Meinung zu meinem Signature ist. :sheep:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3537
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Mo 1. Jul 2019, 12:00

Jetzt war ich doch glatt mal wieder kurz verwirrt.... habe deine PN aber verstanden. Messungen und Meinungen kommen :top:

poe05
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von poe05 » Mo 1. Jul 2019, 13:54

Super! :jump:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3537
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Fr 5. Jul 2019, 08:02

Helge, ich habe dir Messungen, Meinungen und Fotos zu deinen Hörern in den Dropbox-Ordner gestellt, zu dem ich dir den Link geschickt hatte. Solltest du die REW-Dateien nicht geöffnet bekommen, melde dich bitte kurz, dann mache ich Bilder daraus.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Staxi2017 » Mo 8. Jul 2019, 08:06

Gibt es eigentlich einen Trick, wie man die alten Pölster herunterbekommt.
Bei mir kleben die alten Pölster wie angeschweisst.

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Diego Dee » Mo 8. Jul 2019, 20:05

Du meinst zwischen den Zeilen bestimmt, daß die Unterseite der Polster dabei nicht kaputtgeht?

Das von dir genannte Problem hatte ich mit meinem neuen Tape (extra strong).
Das geht dann nur so: gaanz langsam und mit zäher Beharrlichkeit ziehen und dabei nicht hektisch werden.
Vielleicht hilft ein bisschen warme Luft ausm Föhn :opa:
Das Problem: einer muss ziehen(beharrlich) einer muss blasen...also mit dem Föhn.
Und dabei halt möglichst nicht in den Treiber reinheizen.
Anderer Gedanke: warmes Messer mit dünner Klinge.
Das Messer langsam zwischen Grundplatte und Polsterträger schieben.

Ich könnte mir auch noch vorstellen, daß ein stabiler nicht allzu dicker Baumwollfaden wie eine Säge unter das Polster geführt was bringen könnte.
Wird aber wahrscheinlich zu zweit am besten funktionieren.
Eine Person muss halt mit der Aufgabe betraut werden den Korb festzuhalten währen die andere "sägt".

Was anderes fällt mir gerade nicht ein.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3537
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Mo 8. Jul 2019, 22:52

Staxi2017 hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 08:06
Gibt es eigentlich einen Trick, wie man die alten Pölster herunterbekommt.

Da hilft wirklich nur eine Kombination aus vorsichtigem Erwärmen und ganz gemächlichem Abziehen, wie Dirk bereits beschrieb. Eine ekelhafte Schmiere ist dieses doppelseitige Klebeband....

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3537
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Sa 13. Jul 2019, 20:00

Dank Dirks (gemeint ist Diego Dee) Vertrauen durfte ich in den letzten Tagen einen STAX Lambda SR-L700 genießen. Und damit ihr nicht zu lange lesen müsst: Ich halte ihn für den insgesamt besten Lambda, den ich bisher hier hatte - blendet man Preis und "Einzigartigkeit" aus :coffee:

20190705_L700_raw_psycho (Custom).jpg
20190705_L700_raw_psycho (Custom).jpg (53.04 KiB) 8539 mal betrachtet

Wie bekannt ist, habe ich einiges von dem hier, was STAX in den letzten Jahrzehnten innerhalb der Lambda-Familie auf den Markt gebracht hat. Insofern beeindruckt mich die gnadenlose Offenheit und das Abbildungsvermögen weniger, als es bei jemandem mit weniger Erfahrung in der Richtung wahrscheinlich der Fall wäre. Dennoch muss ich sagen, an einem "gemachten" T1 macht mich der L700 wirklich fertig. Unfassbar unaufgeregt begeisternd könnte man sagen. Ergibt das Sinn? Mir egal. Die Abstimmung ist, was die Lambdas angeht, sicherlich eine der spaßigsten, im Sinne von hochtonreduziert. Standesgemäß natürlich ohne Einbußen was die Auflösung angeht.

Die gegenüber den alten und sehr alten Lambdas deutlich gesteigerte Verarbeitungsqualität hat mich fast dazu verführt, in Dänemark den Abzug für meinen eigenen L700 zu drücken, kein Scherz. Warum gehe ich laufend das Risiko mit diesen alten Dingern ein, stecke einen Haufen Arbeit für Reinigung und Instandsetzung rein und prüfe hinterher die Messstation wund, wenn es auch so "einfach" geht?

Nach einiger Überlegung weiß ich doch (wieder), warum:

1.) So viel Geld möchte ich für einen einzelnen Hörer im Moment nicht ausgeben
2.) Einen Teil des Spaßes beziehe ich aus besagtem Jagen, Instandsetzen und Prüfen


Dirk, ich danke dir vielmals, mit Leuten wie dir an Bord macht Forum richtig Spaß :bier:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3537
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Sa 13. Jul 2019, 20:06

Um den L700 messtechnisch einordnen zu können, habe ich ihn mit Lambda Signature und Lambda Nova Signature (beide komplett überholt und mit Echtlederpads ausgestattet) verglichen.

20190713_L700_LNS_Signature (Custom).jpg
20190713_L700_LNS_Signature (Custom).jpg (50.99 KiB) 8538 mal betrachtet

Wie zu erkennen ist, zeigt der L700 ein minimales Oberbassbuckelchen (wie Inexxon einst sinngemäß schrieb), das aber ausgesprochen zivil ausfällt. Der insgesamt weniger helle Eindruck lässt sich anhand der Messungen insofern erklären als dass der Lambda-Peak sich erstens steiler und zweitens früher ereignet.

Absolut perfekt für Miss Monique :coffee:

mike99
Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von mike99 » Sa 13. Jul 2019, 20:30

Für den Fall dass Du den L700 wirklich kaufen möchtest:

Den gab es in Dänemark schon öfter für rund 7300 Kronen (aktuell rund 10,000 Kronen), da hatte ich meinen auch her. Mir hat der L700 mehr zugesagt als z.B. der 007 mk2 (den mk1 kenne ich nicht, auch nicht den 009). Mir ging der gleiche Gedanke durch den Kopf, also aktuelles Neugerät zu einem halbwegs vertretbaren Preis ohne z.B. das antike Flair meines Lambda Pro. Auf Dauer konnte sich aber auch der L700 bei mir nicht gegen den "kalibrierten" HD800 durchsetzen.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3537
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Sa 13. Jul 2019, 20:41

mike99 hat geschrieben:
Sa 13. Jul 2019, 20:30
Den gab es in Dänemark schon öfter für rund 7300 Kronen (aktuell rund 10,000 Kronen), da hatte ich meinen auch her.
Danke für den Tipp!

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von TheDuke » Sa 13. Jul 2019, 21:09

Auch ich bereue den Kauf des L700 über Dänemark nicht. Quasi zeitgleich mit Dirk. Seitdem suche ich auch nicht mehr. Vielleicht ändert sich das irgendwann mal wieder aber momentan bin ich rundum glücklich. Stax L700 + AudioValve Solaris :pray:

Den Lambda Pro von Dirk höre ich ab und an auch noch. Genial was das "alte" Ding abliefert.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3537
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » So 14. Jul 2019, 02:58

Der Pro ist ja auch klanglich nochmal ziemlich (für ein Mitglied der Lambda-Familie) anders, kann ich gut verstehen.

20190714_L700_Pro_psycho (Custom).jpg
20190714_L700_Pro_psycho (Custom).jpg (48.77 KiB) 8503 mal betrachtet

poe05
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von poe05 » So 14. Jul 2019, 10:11

Firschi hat geschrieben:
Sa 13. Jul 2019, 20:00
Ich halte ihn für den insgesamt besten Lambda, den ich bisher hier hatte
Das ist ja echt mal eine Ansage!

Jetzt will ich ihn auch mal hören. :mad:

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Diego Dee » So 14. Jul 2019, 13:19

Firschi hat geschrieben:
Sa 13. Jul 2019, 20:00
Dirk, ich danke dir vielmals, mit Leuten wie dir an Bord macht Forum richtig Spaß :bier:
Danke für die Blumen Dominik :)
Ist aber auch ne nette kleine Community hier.

Ich freue mich schon auf weitere Projekte.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3537
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Mo 15. Jul 2019, 21:51

Diego Dee hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 13:19
Ich freue mich schon auf weitere Projekte.

Daran soll es nicht scheitern, auch im Zusammenhang mit STAX ;)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1966
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Robodoc » Fr 23. Aug 2019, 21:33

poe05 hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 10:11
Firschi hat geschrieben:
Sa 13. Jul 2019, 20:00
Ich halte ihn für den insgesamt besten Lambda, den ich bisher hier hatte
Das ist ja echt mal eine Ansage!
Ja und die kann ich uneingeschränkt bestätigen. Ich habe seit heute den funkelnagelneuen L700 Pro MK2 für die AUDIOVISTA hier. Natürlich - neugierig wie ich bin - gleich ausprobiert, quasi uneingespielt ...
Der ist mit Abstand besser als alle Lambdas die bisher hier waren. Omega Niveau. Punkt.

Was mich allerdings wundert ... ich habe bei der CanJam 2016 sehr intensiv meinen damaligen Lieblings Lambda (ich glaube aus der Erinnerung, das war der LNC) mit dem neuen L700 verglichen und hörte auch dort natürlich einen Unterschied. Der war aber eher marginal. Ich habe mich dann gegen einen Kauf des L700 entschieden und war mit den alten Lambdas weiterhin glücklich. Mein heutiger Eindruck ist schon deutlich anders. Woran liegts?

Vermutung 1: Es könnte ja sein, dass Stax für die MK2 Variante mehr nachgebessert hat als nur die Gabeln und das abnehmbare Kabel. Eine Änderung am Treiber, der den L700 mehr in Richtung der Omegas pusht? Keine Ahnung, klingt aber eher unwahrscheinlich.

Vermutung 2: Es liegt an dem T1, der mit Dominiks kompletter Modifikation einfach ein Verstärkerniveau erreicht, das der damalige Staxverstärker auf der CanJam nicht hatte. Ich erinnere mich auch nicht mehr, welcher Verstärker das damals war. Vielleicht die wahrscheinlichere Vermutung. Kann es sein, dass der L700 von Dominiks Modifikationen mehr profitiert als die älteren Lambdas?

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Diego Dee » Sa 24. Aug 2019, 10:11

Robodoc hat geschrieben:
Fr 23. Aug 2019, 21:33
Kann es sein, dass der L700 von Dominiks Modifikationen mehr profitiert als die älteren Lambdas?

Dominik hat in seinem Blog bzgl. der verschiedenen T1Mod. Stufen auch zum L700 am SRM T1 Mod. was geschrieben, auch L700 im Vergleich zu den älteren Lambdas.
Er hat auch versucht die Unterschiede mit einer Balkengrafik darzustellen, erinnerst du dich nicht mehr?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1966
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Robodoc » Sa 24. Aug 2019, 13:08

Diego Dee hat geschrieben:
Sa 24. Aug 2019, 10:11
Dominik hat in seinem Blog bzgl. der verschiedenen T1Mod. Stufen auch zum L700 am SRM T1 Mod. was geschrieben, auch L700 im Vergleich zu den älteren Lambdas.
Er hat auch versucht die Unterschiede mit einer Balkengrafik darzustellen, erinnerst du dich nicht mehr?
Also vermutest du, dass Dominik vermutet, dass meine zweite Vermutung richtig ist. :wacko:

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Diego Dee » Sa 24. Aug 2019, 20:12

Ich vermute nicht ich weiß 8-) :coffee:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3537
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Mo 26. Aug 2019, 10:43

Robodoc hat geschrieben:
Fr 23. Aug 2019, 21:33
Ja und die kann ich uneingeschränkt bestätigen. [...] Der ist mit Abstand besser als alle Lambdas die bisher hier waren. Omega Niveau. Punkt.
Der L700 begeistert offenbar auch dich, Hans. Rein bezogen auf den Klang gibt es für mich keinen Grund, irgendeinen anderen Lambda auf der Suche nach etwas "Besserem" zu besitzen. Anders sind die anderen Modelle schon, wobei gerade die alten ihren speziellen Reiz ausüben können. Auch (oder gerade?) weil sie so selten sind.

Robodoc hat geschrieben:
Fr 23. Aug 2019, 21:33
Es liegt an dem T1, der mit Dominiks kompletter Modifikation einfach ein Verstärkerniveau erreicht, das der damalige Staxverstärker auf der CanJam nicht hatte. Ich erinnere mich auch nicht mehr, welcher Verstärker das damals war. Vielleicht die wahrscheinlichere Vermutung. Kann es sein, dass der L700 von Dominiks Modifikationen mehr profitiert als die älteren Lambdas?
Ich weiß auch nicht, welcher Amp das damals war. Allerdings hatte ich ja beschrieben, dass ein L700 mit am meisten von den Arbeiten an einem T1 profitiert. Zumal der eigene Röhrensound auch seinen Teil dazu beiträgt, ihn gefällig klingen zu lassen. Natalie Merchant wirst du mit dieser Kombination schon gehört haben, oder Hans? :coffee:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1966
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Robodoc » Di 27. Aug 2019, 21:58

Firschi hat geschrieben:
Mo 26. Aug 2019, 10:43
Natalie Merchant wirst du mit dieser Kombination schon gehört haben, oder Hans? :coffee:
Nee tatsächlich noch nicht ... kommt aber asap.

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von TheDuke » Di 8. Okt 2019, 13:26

Es ist zwar kein Stax aber doch ein elektrostatischer Kopfhörer. Mein Kaldas Research RR1 Conquest ist seit gestern auf dem Weg von Indien zu mir. Ich bin echt mal gespannt auf das Schätzchen. Die Bezahlung erfolgt übrigens erst nach Empfang der Ware. Top !

Hier noch ein Fotos von meinem Kopfhörer als er noch in Indien war: https://www.head-fi.org/threads/kaldas- ... t-15210181

Antworten