[Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Over Ears, On Ears und In Ears
Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Staxi2017 » Do 11. Jun 2020, 18:49

BadPritt hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 17:39
Von dem Zeug hab ich noch nie gehört. Aber ich bin ja auch noch jung... :opa:

https://www.bostik.com/de/Germany/bosti ... s/Blu_Tack
Denke es geht um das
https://www.amazon.de/Bostik-Original-s ... 70&sr=8-20

Falls es wer am L700 ausprobiert, wäre ich am ERGEBNIS SEHR INTERESSIERT.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4486
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Do 11. Jun 2020, 22:42

So wie das für mich aussieht, können Besitzer der Advanced Lambdas das ungefährdet zuhause testen. Vorsichtiges Arbeiten ist obligatorisch ;) Ggf. wird eine Reinigung fällig, wollte man das Dichtmaterial wieder komplett entfernen.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Musikfreak
Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: Sa 21. Sep 2019, 00:02

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Musikfreak » Fr 12. Jun 2020, 08:33

Den Strohhalm Mod hab ich an meinem L700 ausprobiert aber wieder rückgängig gemacht weil mir das mehr an Oberbass ohne diesen Mod mehr wert ist als einen leichten Zugewinn an Subbass. :kh:

Ob ich den Blue Tack Mod ausprobiere weiss ich noch nicht.ich könnte mir vorstellen das bei einer vollständigen Versiegelung ein wenig Räumlichkeit und Offenheit/Luftigkeit dabei verloren geht.Man kann es ja auch varieren und nicht komplett mit dem Blu Tack versiegeln und dann immer die Unterschiede erlauschen :)

Gruss
Andreas

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4486
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Fr 12. Jun 2020, 09:29

Ja, dieses stufenweise Vorgehen erscheint mir sinnvoll. Allerdings stelle ich mir das Erlauschen schwierig vor, weil die Unterschiede eher gering, die Umbauzeiten eher zu lang sein werden.

Bei allen Lambdas vor der Advanced Serie sind die Polster absolut dicht zum Treiber hin, trotzdem sind sie klanglich komplett offen und luftig. Da sehe ich keine Probleme.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Control

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Control » Fr 12. Jun 2020, 10:30

Ich hatte mal lange Zeit einen STAX SRD-4 & SR-40 aus den frühen 80igern. Würde sehr gern mal einen L700 ausgiebig testen.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2479
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Robodoc » So 14. Jun 2020, 17:45

BadPritt hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 16:36
Ich meine, dass Hans diesen Mod auch ausprobiert, aber letztendlich wieder entfernt hat. Ich hab ihn gelassen. Ist halt Geschmackssache.
Stimmt ich hatte das bei manchen meiner alten Lambdas gemacht, bei anderen nicht. Mein Signature hat ziemlich gefurzt, da war dann der Halm drin. Der Nova Classic gefiel mir besser ohne Halm.

Da die alle weg sind, kann ich aber nicht mehr wirklich beitragen.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2479
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Robodoc » So 14. Jun 2020, 17:52

Firschi hat geschrieben:
Do 11. Jun 2020, 22:42
So wie das für mich aussieht, können Besitzer der Advanced Lambdas das ungefährdet zuhause testen. Vorsichtiges Arbeiten ist obligatorisch ;) Ggf. wird eine Reinigung fällig, wollte man das Dichtmaterial wieder komplett entfernen.
Ja das kann man schon machen.
Aber ich bin mit dem L700 mk2 so zufrieden, dass mich der Blu Tack Mod bislang nicht gereizt hat.

Benutzeravatar
ZeeeM
Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: So 7. Jul 2019, 15:15

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von ZeeeM » So 14. Jun 2020, 19:03

WIe ist eigentlich die Klangbalance des L700 MK2 zu beschreiben?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2479
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Robodoc » So 14. Jun 2020, 20:22

Wir hatten den und den SR-009S auf der letzten Audiovista am Prof-X Stand. Klanglich ist der L700 verdammt nah am SR-009, etwas mehr Bumms, aber nicht ganz die Omega Räumlichkeit. Der L700 mk2 skaliert stark mit dem Antrieb, am Malvalve z.B. spielt er besser und offener als der SR-009S am STAX SRM-007t II.

mike99
Mitglied
Beiträge: 316
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von mike99 » So 14. Jun 2020, 20:49

Tonal gesehen hat er bei ca. 1khz einen Peak und bei ca. 5,8khz. Letzteres ähnelt in etwa dem HD800s würde ich sagen, der HD800 hat da deutlich mehr zum Vergleich.

Edit: Hast Du nicht den L300? Da sollte es etwas "peakiger" sein an den genannten Stellen.

Benutzeravatar
ZeeeM
Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: So 7. Jul 2019, 15:15

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von ZeeeM » So 14. Jun 2020, 20:57

Das ist schon mal gut. Von den "neuen" habe ich nur mal einen L500 gehört oder war es der L300? Der kam mir unerwartet dick vor.
1000 Euro aus Dänemark hört sich schon mal gut an, einen Amp in 2k Bereich kann und will ich mir nicht leisten. Da lauere ich dann doch auf einen SRM1-MK2 oder feuere einen Trafo, SRD7 Pro, mit meiner Hitachi HMA7500 an oder so.

mike99
Mitglied
Beiträge: 316
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von mike99 » So 14. Jun 2020, 21:45

Die Hitachi wäre eine Entstufe, dann fehlt noch die Lautstärkeregelung. Am SRD7 Pro gibt es ja nur einen Umschalter.

An meinen Verstärkern war der Regelbereich zu klein, man muss wohl eine ziemlich schwache Leistung haben oder aber eine separate Regelung vielleicht wenn es so etwas gibt.

Für mich ist der L700 bereits am 252s mehr als laut genug, ich höre aber auch eher leise.

Benutzeravatar
ZeeeM
Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: So 7. Jul 2019, 15:15

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von ZeeeM » So 14. Jun 2020, 22:54

Line-Pegel zu Regeln bekomme ich noch hin. Da eh mein Rechner Zuspieler ist, kann mein Emotiva da als VV dienen.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Staxi2017 » Mo 15. Jun 2020, 07:25

Hat eigentlich wer einen L700 und einen L700mk2 im Vergleich gehört?
Was ist eigentlich rein klanglich der Unterschied?
Mir gehts nich um die produktionstechnischen Unterschiede - die sind mir klar.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2479
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Robodoc » Mo 15. Jun 2020, 09:54

ZeeeM hat geschrieben:
So 14. Jun 2020, 20:57
einen Amp in 2k Bereich kann und will ich mir nicht leisten.
Besorg dir einen T1 und lass Dominik ran oder verbastel dir das selbst ... du scheinst das ja drauf zu haben Carsten.
Den T1 in den verschiedenen Modifikationsstufen hatten wir auch auf der Audiovista und daneben stand der SRM-007t II. Der T1 CCS Mod war auf gleichem Niveau und der Kleine konnte den SR-009S mehr als befriedigend befeuern.
Will man mehr, reichen sogar die 2k nicht.
Dann muss man Audiovalve oder Malvalve ziehen, bei kleinem Grenznutzen und hohen Grenzkosten.

Benutzeravatar
ZeeeM
Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: So 7. Jul 2019, 15:15

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von ZeeeM » Mo 15. Jun 2020, 11:41

Danke für den Tipp, ich schau mal. Einen SRM1-MK2 peile ich für 300-400 Euro an. Hat auch was Nostalgisches, da das Set 1984 mein KH Einstieg in was Besseres war. Das würde mir auch reichen. Die Vergleicherei lasse ich, zumal meine Geldbörse das nach oben nicht hergibt und ich im Laufe der Zeit festgestellt habe, das die Variabilität der eigenen Wahrnehmung größer ausfallen kann, als es technisch Ursachen hat.

Musikfreak
Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: Sa 21. Sep 2019, 00:02

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Musikfreak » Mo 15. Jun 2020, 18:37

Robodoc hat geschrieben:
So 14. Jun 2020, 20:22
Der L700 mk2 skaliert stark mit dem Antrieb, am Malvalve z.B. spielt er besser und offener als der SR-009S am STAX SRM-007t II.
Hallo Hans :wink:

Weisst du noch an welchem Malvalve du den Stax L700 gehört hast und kannst du was dazu sagen wie du die klanglichen Vorzüge im Vergleich zu deinem Stax T1 CCS Mod beschreiben würdest.Ist es für dich eher eine kleine aber feine klangliche Steigerung oder doch eine etwas größere? Ich frage weil ich auch den L700 besitze und auch einen T1(W) mit der höchsten Dominik Mod Stufe.Vor 2 Jahren hab ich mal den MalValve Head Amp Three MK4 mit Stax L700,SR-007 MK1 und dem SR-009 im Vergleich mit dem Stax SRM-007t2 Amp gehört.Da empfand ich das der L700 und der SR-009 sich an beiden Verstärkern nicht viel klanglich nehmen und auch das beide nur etwas vom Malvalve profitiert haben.Der Stax Omega Sr-007 MK1 profitierte dagegen enorm vom Malvalve.Der hat mich aber auch nicht so am Stax SRM-007t2 Amp im gegensatz zum L700 und 009 überzeugt.Am Stax Verstärker klang der Omega 007 mir zu dunkel und wirkte müde und am Malvalve blüte der auf und war da für mich der beste aller drei Stax Kopfhörer.

Gruss
Andreas

s0nic
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: Do 16. Nov 2017, 18:45

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von s0nic » Mo 15. Jun 2020, 22:40

ZeeeM hat geschrieben:
Mo 15. Jun 2020, 11:41
und ich im Laufe der Zeit festgestellt habe, das die Variabilität der eigenen Wahrnehmung größer ausfallen kann, als es technisch Ursachen hat.
Wie wahr, wie wahr! Sehr schön formuliert.

s0nic
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: Do 16. Nov 2017, 18:45

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von s0nic » Mo 15. Jun 2020, 22:46

Staxi2017 hat geschrieben:
Mo 15. Jun 2020, 07:25
Hat eigentlich wer einen L700 und einen L700mk2 im Vergleich gehört?
Was ist eigentlich rein klanglich der Unterschied?
Mir gehts nich um die produktionstechnischen Unterschiede - die sind mir klar.
+ das interessiert mich auch. Lt. Inexxon sind klangliche Unterschiede vorhanden.

https://www.inexxon.com/stax-%C3%BCbers ... 700-mk-ii/

https://www.inexxon.com/stax-%C3%BCbers ... nced-l700/

Diego Dee
Mitglied
Beiträge: 341
Registriert: So 11. Mär 2018, 18:07
Wohnort: 73527 Schwäbisch Gmünd

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Diego Dee » Di 16. Jun 2020, 07:09

Robodoc hat geschrieben:
Mo 15. Jun 2020, 09:54
Der T1 CCS Mod war auf gleichem Niveau und der Kleine konnte den SR-009S mehr als befriedigend befeuern.
Hans, ich frag nochmal zur Sicherheit:
Das bedeutet daß der CCS Mod beim T-1 den 009 bis zu einer gewissen Lautstärke antreiben kann?
Wie sieht das vom klanglichen Aspekt aus?
Geht das dann so, oder braucht man wirklich was potenteres um den 009 ausreizen zu können?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2479
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Robodoc » Di 16. Jun 2020, 10:24

Das geht tatsächlich so. Ich hatte auf der Audiovista nicht den Eindruck, dass der SRM-007t II am 009S einen echten Mehrwert bringt, im Vergleich mit dem CCS-T1.

Soll nicht heißen, dass es nichts potenteres gäbe für den 009S oder den L700. Aber den 007t II würde ich nicht kaufen, wenn ich einen CCS-T1 habe.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2479
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Robodoc » Di 16. Jun 2020, 10:33

Musikfreak hat geschrieben:
Mo 15. Jun 2020, 18:37
Weisst du noch an welchem Malvalve du den Stax L700 gehört hast und kannst du was dazu sagen wie du die klanglichen Vorzüge im Vergleich zu deinem Stax T1 CCS Mod beschreiben würdest.Ist es für dich eher eine kleine aber feine klangliche Steigerung oder doch eine etwas größere?
Der aktuelle Headamp Three. Mk4? Wahrscheinlich.
Und es ist eine deutliche Steigerung, bislang hatte ich diese Steigerung an Dieters Boliden nur am 009 und vor allem am 007 so wirklich wahrgenommen. Der L700 kann das aber auch, aber subtiler, ein bisschen wie der 009.

Für mich persönlich ist mit dem L700 und dem CCS-T1 mit dem SOUL als Zuspieler das Ende meiner persönlichen Fahnenstange erreicht. Klar geht es immer noch ein Stückweit besser. Brauche ich aber nicht, bei dem abnehmenden Grenznutzen dort tu ich das Geld lieber in andere Hobbies :D

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2479
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Robodoc » Di 16. Jun 2020, 10:44

Staxi2017 hat geschrieben:
Mo 15. Jun 2020, 07:25
Hat eigentlich wer einen L700 und einen L700mk2 im Vergleich gehört?
Ich leider bisher nicht. War geplant für die Audiovista, die nun ausfällt.

Daher kann ich nur von Vergleichen mit diversen Lambdas berichten, sowohl mit dem ersten L700, als auch mit dem mk2. Aber nie zusammen.
Meine Vermutung dazu habe ich oft gesagt. Ich glaube, der neue L700 ist vom Treiber her klanglich näher an den Omegas und zeigt für mich einen deutlicheren Abstand zu den historischen Lambdas als der erste L700.
Auch dass das gerne von diversen Importeuren (und ihren Sprachrohren) im Unklaren gehalten wird, ist meines Erachtens ein Indiz. Die müssen ja auch weiterhin ihre Omegas an den Mann bringen.
Das ist mein persönliches Orakel, zugegeben. Ein direkter Vergleich wäre schön.

mike99
Mitglied
Beiträge: 316
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von mike99 » Fr 19. Jun 2020, 10:15

Den direkten Vergleich habe ich auch leider nicht.

Als ich den L700 mk1 hatte wurde für mich alles andere von Stax obsolet (007 und 009 kenne ich nicht).

Als der mk2 auf den Markt kam habe ich meinen mk1 verkauft und später den mk2 im Angebot gekauft.

Dazwischen lag einiges an Zeit, daher ist eine Aussage kaum möglich.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4486
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Fr 19. Jun 2020, 12:21

Wer von uns hier hat denn einen L700 MK1 und wer einen L700 MK2? Vielleicht ergibt sich über die mögliche Nähe der Wohnorte irgendeine Möglichkeit des direkten Vergleichs mit gleich 2 Paar Ohren - oder einer Messstation.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 2479
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Robodoc » Fr 19. Jun 2020, 14:47

Ich melde einen Mk2 in Dortmund.

Staxi2017
Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 19:58

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Staxi2017 » Fr 19. Jun 2020, 16:22

Mk1 in Wien Umgebung

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von TheDuke » Fr 19. Jun 2020, 17:06

MK1 im Raum Kassel

Benutzeravatar
ulrich-erich
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 18:45

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von ulrich-erich » Fr 19. Jun 2020, 19:55

Mk2 in Düsseldorf

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4486
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] STAX - Electrostatic Headphones

Beitrag von Firschi » Mi 24. Jun 2020, 22:24

Weniger ergiebig als ich dachte :) Vielleicht findet sich ja trotzdem ein Gespann aus Mk1 und Mk2 in relativer Nähe zueinander.
www.stritt-audio.de - Die echte Hifi-Manufaktur | Angebote

Antworten