Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Over Ears, On Ears und In Ears
mike99
Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von mike99 » Fr 22. Jun 2018, 10:36

Für Zuhause wäre der einzige Vorteil für mich, dass man den Kopf auf die Seite legen kann. Ansonsten verwende ich Inears nur wenn es nicht anders geht. Ich hatte mal die Demo hier, war schon sehr beeindruckend, zum genüsslichen Hören wäre mir dann aber doch der Clear lieber.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1712
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Robodoc » Fr 22. Jun 2018, 13:20

Firschi hat geschrieben:
Fr 22. Jun 2018, 09:13
Was ich meinte war, dass die Diskussionen über den Klang/Polster/EQ/etc. auch bei den Usern gefühlt in den Hintergrund rücken, die von dem Problem nicht betroffen sind. Die Community scheint sich ausschließlich mit Mängeln zu beschäftigen.
Ja, das ist wohl so.
Ich habe keinerlei der beschriebenen Probleme an meinem Clear. Und ich habe extra nochmal kritisch drauf geschaut. Das Teil macht zwar Geräusche, wenn man die Bügelkonstruktion bewegt. Aber auf dem Kopf ist Ruhe. Bei meinem jedenfalls.

j!more
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von j!more » Fr 22. Jun 2018, 14:20

Muss an der Farbe liegen. Der Elex ist mucksmäuschenstill.

mike99
Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 15:35

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von mike99 » Fr 22. Jun 2018, 22:10

Kann schon sein, wäre ich silber statt schwarz würde ich auch mit den Zähnen knirschen :D

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1712
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Robodoc » Mi 27. Jun 2018, 11:03

So, meine Clearpolster haben zwei Geschwisterpaare bekommen. Gestern von Dekoni eingetroffen.
Hier ein Foto vom Trio.

Image 2018-06-27 at 10.27.14.jpg
Image 2018-06-27 at 10.27.14.jpg (115.4 KiB) 2992 mal betrachtet

Links das originale Clear Polster, Alcantara gelocht.
In der Mitte das Dekoni Velours (ca. 40 US Dollar) und rechts das gelochte (fenestrated) Sheepskin Echtlederpolster (ca. 80 US Dollar).

Haptisch und von der Verarbeitung sind die beiden Dekoni Polster erste Sahne. Sie fühlen sich sehr edel an, der Befestigungsring ist aus stabilem Kunststoff und wirkt sogar etwas robuster als der des Originals. Die Befestigung rastet am Hörer satt ein und auch wieder einwandfrei aus. Das Velours trägt sich sehr angenehm. Das Lederne hatte ich noch nicht länger drauf, es fühlt sich aber im ersten Eindruck ebenfalls sehr gut an.

Pustet man durch die Polster, stellt man fest, dass alle drei Paare durchlässig sind, auch die ungelochten Velours. Original Clear und Dekoni Velours haben einen etwas geringeren Luftwiderstand als die Ledernen (Vorsicht ... subjektive Einschätzung!).

Die Polsterung ist etwas fester als die des originalen Clear Polsters. Ich kann jetzt allerdings nicht sagen, ob das generell so ist oder ob die fester sind, weil neu. Das Clear Polster ist ja bereits ein knappes halbes Jahr in Betrieb. Bei dem Utopia, den ich mal hier hatte, hatte ich ebenfalls den Eindruck, dass dessen Polster (die sind je ebenfalls aus gelochtem Leder wie die Dekoni Sheepskins) fester sind als die des Clear.

Im Vergleich der Velours mit den Originalen wirkt die Bühne mit den Velours etwas intimer. So mein erster (subjektiver!) Eindruck. Es kam gestern abend ein bisschen so, als säße die Sängerin auf meinem Schoß. Alison Krauss übrigens :D
Der Clear wirkt ein klein wenig geschlossener mit den Velours Polstern. Das ist bei der eigentlich extremen Offenheit des Systems kein Nachteil, eher ein Unterschied. Jedoch kein markanter.

Die Ledernen habe ich noch nicht wirklich angehört. Nur ein Zweiminuten-Test ... sie funktionieren und ich würde mich nicht wundern, wenn der Hörer klanglich etwas damit in Richtung Utopia geht. Nun, damit war auf Grund des Materials zu rechnen. Daher bin ich jetzt nicht sicher, ob das nur die schnelle Bestätigung einer vorab fixierten Erwartungshaltung ist, oder tatsächlich diese Richtung nimmt. Daher werde ich, sobald ich dazu komme, einige Messungen anfertigen.

Der subjektive Vergleich ist mir aber genau so wichtig, mir persönlich eigentlich noch wichtiger. Wenn eines der Polster mir auf Dauer angenehmer ist, werde ich meine Eindrücke auch irgendwie versuchen zu verbalisieren. Das dauert jedoch.

Eines kann man aber jetzt schon sagen. Die Polster bei der offenen Focal-Technologie machen definitiv keine großen Unterschiede. Die Reaktionsfreudigkeit manch anderer Hörer (wie z.B. Nighthawk oder die Denon AH-D5000 Nachfolger) finden wir hier nicht. Es ist eher subtil. Nun, subtil heißt: ein bisschen was tut sich schon. Das macht also definitiv einen feinen Unterschied. Und der Unterschied zwischen den Focal Hörern Clear und Utopia ist ohnehin nicht besonders groß. Daher finde ich die Frage spannend, was da genau an Unterschieden vorliegt und in welche Richtung es sich bewegt. Kann es sein, dass ein Clear mit Dekoni Sheepskin klanglich in Richtung Utopia geht? Möglich, habe ich ja oben geschrieben. Kann es sein, dass ein Clear mit Dekoni Velours klanglich in Richtung Elear geht? Ebenfalls möglich.
Es müssen Messungen her :smoke:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von RunWithOne » Mi 27. Jun 2018, 11:10

Danke für deinen Hörendruck. In diesem Fall ist doch auch die subjektive Einschätzung gut. Bühne ist doch nicht messbar oder?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1712
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Robodoc » Mi 27. Jun 2018, 11:16

Bisher ist alles subjektives Geschwafel :opa:
Sobald Messungen da sind, werde ich konkreter.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 366
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Daiyama » Do 28. Jun 2018, 16:30

Danke, sehr interessante Sache.
Vom Komfort her bin ich noch nicht so richtig überzeugt, ob sie die Originalpolster toppen können?
und soooo viel günstiger sind sie ja auch nicht, oder?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1712
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Robodoc » Do 28. Jun 2018, 21:10

Toppen würde ich jetzt auch nicht sagen. Die Originale sind schon sehr bequem. Aber die Dekonis fallen jetzt auch qualitativ nicht deutlich ab oder so, das wollte ich sagen.

Der Preis ist jetzt nicht mein primäres Kriterium... aber klar sind zumindest die Ledernen schon recht teuer.

Was ich wissen will ist, wie die anderen Polster auf längere Sicht haptisch funktionieren und was sie am Klang tun.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von RunWithOne » Do 28. Jun 2018, 21:55

Für mich wäre auch der Klang primär, dicht gefolgt vom Tragekomfort

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1712
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Robodoc » Do 28. Jun 2018, 23:21

RunWithOne hat geschrieben:
Do 28. Jun 2018, 21:55
Für mich wäre auch der Klang primär, dicht gefolgt vom Tragekomfort
Sehe ich genau so.

Ich kann jetzt schon sagen, dass das Experiment auf jeden Fall interessant ist. Mein Clear ist in der originalen Ausführung für mich sowohl klanglich als auch vom Tragegefühl ein wunderbarer Hörer. Die neuen Polster machen nicht viel Änderung am Tragegefühl, das habe ich ja bereits gesagt. Etwas schon, die Velours (sind immer noch drauf) wirken leicht fester und rauher. Aber obwohl das jetzt erst mal vielleicht irgendwie leicht abwertend klingt, empfinde ich das eigentlich nicht so. Anders ja, aber deswegen nicht schlechter.

Und dann variieren die Polster den Klang eben auch. Das ist zwar subtil, aber es ist da. Und auf diesem hohen Niveau des Clear subtile klangliche Veränderungen zu bekommen ... na ja das ist per se schon mal interessant.

j!more
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von j!more » Fr 29. Jun 2018, 08:12

Als Elex-Besitzer kann ich hier ja nicht mitreden, aber ganz so subtil ist die Wirkung der Polster wohl nicht. Wenn sich Elear und Elex nur durch die Polster unterscheiden und der Elex dadurch ähnliche Eigenschaften wie der Clear erhält, muss das Polster doch eine größere Rolle spielen. Nachdenklich.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von RunWithOne » Fr 29. Jun 2018, 11:32

Elex und Clear werden sich nicht nur durch die Polster unterscheiden. Der Elex ist mit seinen 80 Ohm wohl ein technisches Elear Derivat.
Ich würde gern mal einen Elex hören. Wird aber sicher nicht klappen, egal.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2721
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Firschi » Fr 29. Jun 2018, 11:56

Er hatte die These aufgestellt, dass sich "Elear und Elex nur durch die Polster unterschieden". Diese beiden Modelle haben meines Wissens den gleichen Treiber verbaut. Ich hatte auch erst Clear und Elex gelesen...

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 894
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von MLSensai » Fr 29. Jun 2018, 15:06

Also ich als ehemaliger Elear Besitzer darf sagen, dass der Elex deutlich frischer klingt und dem von mir gehörten Clear doch sehr ähnlich ist.

Ich hatte auf meinem Elear die Brainwavz Hybrid Polster drauf und ihn auf der CanJam 2017 zum Hören im Communit-Bereich ausgestellt. Die Resonanz war durchweg positiv. Deutlich frischer und mit kräftigerenm Tiefbass im Klang als ein originaler Elear. Im direkten Vergleich mit einem Elear von der Messe dort, klang der originale Elear verhangen.

Genauso habe ich beim Vergleich Elear und Clear empfunden sowie Elear zu Elex. Der Elear war immder irgendwie verhangen im Vergleich.

Bestimmte Änderungen durch anderen Polstern sind nicht unbedingt subtil. Wobei natürlich Brainwavz sicher nicht versucht Focal Polstern nahe zu kommen. Wohl aber Dekoni, da sie ja diese Polster speziell für die Focal anbieten.

Umsomehr sind die von Hans wahrgenommenen subtilen Änderungen des Klangs quasi eine sehr positive Auszeichnung an Dekoni für die geleistete Arbeit als ernstzunehmender "Ersatzteillieferant". :)
Zuletzt geändert von MLSensai am Fr 29. Jun 2018, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2721
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Firschi » Fr 29. Jun 2018, 15:08

MLSensai hat geschrieben:
Fr 29. Jun 2018, 15:06
Ich hatte auf meinem Elear die Brainwavz Hybrid Polster drauf und ihn auf der CanJam 2017 zum Hören im Communit-Bereich ausgestellt. Die Resonanz war durchweg positiv. Deutlich frischer und kräftigeren Tiefbass als ein normaler Elear. Im direkten Vergleich mit eibem Elear von der Messe dort, klang der originale Elear verhangen.
Stimmt! Das war eine echte Entwicklung ins Positive :top:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1712
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Robodoc » Fr 29. Jun 2018, 21:07

Ich glaube auch, dass der Unterschied der Focal / Dekoni Polster z.B. zu Brainwavz deutlicher ausfällt als innerhalb der Focal / Dekoni-Varianten.
Umsomehr sind die von Hans wahrgenommenen subtilen Änderungen des Klangs quasi eine sehr positive Auszeichnung an Dekoni
Jetzt hängt meine ersten Einschätzungen bitte nicht so hoch. Ich bin kein Messgerät und verfüge auch nicht über ein Outstanding Ear :käthe:
Bislang habe ich nur die Dekoni Velours für länger als 5 Minuten drauf gemacht und noch keine Messungen durchgeführt. Leider habe ich in den kommenden Tagen auch zu wenig Zeit um eine Messreihe anzugehen, ihr müsst also noch ein wenig Geduld haben.

Das wird aber hier wenn es soweit ist ausführlich dokumentiert werden.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1712
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Robodoc » Sa 14. Jul 2018, 19:11

Heute habe ich es endlich geschafft, den Frequenzgang mit den neuen Dekoni Polstern auf dem Clear mit meiner Messstation zu vermessen. Hier das Ergebnis:
ClearDekoni.jpg
ClearDekoni.jpg (94.71 KiB) 2524 mal betrachtet
Die rote Linie zeigt die erste Messung, mit den originalen grauen, gelochten Polstern.
Die schwarze Linie sind die Dekoni Leder gelocht.
Die blaue Linie die Dekoni Velours, diese haben keine Lochung.

Die Unterschiede sind erkennbar, man hört das auch. Aber es sind subtile Unterschiede. Augenfällig ist die Erhöhung im kompletten Bass und Grundtonbereich um ca. 2 dB, die bei den Dekonis auftritt (bei beiden!). Im den für mich so wichtigen Bereich zwischen 1 und 2 kHz Bereich unterscheiden sich alle 3 Varianten so gut wie gar nicht. Die Velours meistern für mein Empfinden den Kermit-Bereich zwischen 2 und 4 kHz am angenehmsten. Die Resonanz bei 6 kHz misst man bei allen Polstern, wirklich stören tut mich diese bei keinem der Polster. Das war beim Utopia anders, dort nervt die. Mich jedenfalls. Trotzdem höre ich in dem Bereich schon auch Unterschiede, vor allem die Ledernen sind hier etwas anstrengender unterwegs. Im gesamten Hochtonbereich verhalten die drei Kandidaten sich jedoch ähnlich, die Messungen sehen zwar zappelig aus, aber im Hörvergleich kann ich da keine Unterschiede ausmachen.

Die Überraschung ist für mich, dass das günstigste Aftermarketpolster von Dekoni, das Velours, mir klanglich am besten gefällt. Das originale ist ähnlich, aber die 2 dB zusätzlich unter 1000 Hz , die nehme ich gerne :hbang:
Das Lederne, doppelt so teuer wie das Velours übrigens, bekommt von mir den Platz 3.

Was machen die an der Bühne? Die Velours machen die Bühne intimer, kleiner. Sonst kann ich keine Unterschiede erkennen. Der Clear ist und bleibt mit allen diesen Polstern einfach ein super Hörer.

Haptisch mag ich allerdings die originalen am liebsten. Die sind weicher, noch ein bisschen anschmiegsamer. Auch hier würde ich die Ledernen am schwächsten sehen, obwohl ich eigentlich Lederpolster mag. Die Dekoni Velours kommen fast an die Haptik der Originale heran, aber eben nur fast. Etwas kratziger, leicht fester sind sie doch.

Am Ende des Tages freue ich mich, dass diese Varianten nun bei mir möglich sind. Wenn ich nochmal bestellen würde, würde ich allerdings auf die teuereren Lederpolster verzichten und stattdessen vielleicht eine andere der Varianten auswählen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von RunWithOne » Sa 14. Jul 2018, 19:51

Das liest sich gut, danke dir. Vielleicht probiere ich irgendwann mal die Velours, falls die nochmals angeboten werden.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1712
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Robodoc » Sa 14. Jul 2018, 21:23

Interessant ist vielleicht auch ein Vergleich zwischen den Dekoni Leder gelocht und den Utopia Pads. Leider kann ich das nur am Clear vergleichen, ist grad kein Utopia verfügbar. Aber auch hier erkennt man schon was.

ClearLederUtopia.jpg
ClearLederUtopia.jpg (88.6 KiB) 2515 mal betrachtet
Die schwarze Kurve ist die aus meinem letzten Beitrag bekannte: Dekoni Leder gelocht am Clear.
Die grüne ist eine Messung vom Frühling mit den originalen Lederpolstern des Utopia, ebenfalls am Clear.
Man erkennt, dass beide Polster oberhalb von 1000 Hz kaum einen Unterschied machen. Anders sieht die Sache aber im Bereich darunter aus, die untere Hälfte der Klaviatur wird deutlich lauter wiedergegeben, wobei die grundsätzliche Signatur ebenfalls gleich ist.

Hypothese: Das lederne Dekoni Polster wird am Utopia viel Spaß machen, ohne jedoch Grundsätzliches an der Präsens und der Räumlichkeit zu verändern.

Ich vermute, die Ledernen sind von den Dekoni Leuten für den Utopia konstruiert worden. Und ich vermute ebenfalls, dass das dort was ausmacht. Hätte ich noch den Utopia, würde ich die ledernen Dekoni Polster auf jeden Fall ausprobieren.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2721
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Firschi » Mo 16. Jul 2018, 08:42

Coole Messungen und Beschreibungen, Hans. Ich an deiner Stelle bräuchte für den Clear keine anderen Polster :mrgreen: Erstaunlich, wie nahe die Leder- bzw. Velourpolster beieinander liegen. Spricht für die irre Offenheit der Konstruktion.

Dem Utopia könnte man aber offensichtlich mit den ledernen Dekonis auf die Sprünge helfen. Das ist sicherlich eine wichtige Erkenntnis für den ein oder anderen zahlungskräftigen Käufer.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 366
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Clear gewinnt EISA Award

Beitrag von Daiyama » Do 16. Aug 2018, 21:37

https://www.eisa.eu/awards/focal-clear/?lang=at

Keine Ahnung, ob das irgend etwas aussagt.... ;)

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 507
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Fr 17. Aug 2018, 14:11

@Hans

Interessant oder? Deine Messung zeigt exakt bei den Frequenzen Senken, wo die Gehörresonanzen (2,2kHz *2..*3..) liegen....

Tja, was sagte ich immer?
Dass Focal Killer-Flagschiffe rausbringen wird, weil sie von mir abgucken :D
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.

j!more
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von j!more » Sa 25. Aug 2018, 09:21

Bei Massdrop gibt es gerade (https://www.massdrop.com/buy/focal-pads ... headphones) gelochte Ersatz-Alcantara-Polster von Focal, wie sie der Clear und der Elex verwenden. 60 Dollar plus etwas mehr als drei Dollar für den Versand. Versand nach Deutschland. Also ideal für die Elear-Aufrüstung. Oder falls jemand experimentieren möchte.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von RunWithOne » Sa 25. Aug 2018, 10:56

Sind das die Polster die Hans bereits getestet hat?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1712
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Robodoc » Sa 25. Aug 2018, 10:58

Zudem auch eine günstige Alternative zu den original Clear Pads, wenn man auf die graue Farbe der Originale verzichten kann.

Ich habe mal gehört, dass die original Clear Pads im Focal Aftermarket so um 200 Euro oder Dollar kosten sollen. Das ist ein ziemlich abgedrehter Preis, aber Focal ist ja auch nicht gerade für einen günstigen Ersatzteilsupport bekannt ... kann also durchaus sein. In Anbetracht dieser Option kann eine Einlagerung dieser schwarzen Focal Originalpolster schon auch für Clear Besitzer sinnvoll sein.

Ich persönlich bevorzuge im Moment die Dekoni Velours - auch auf dem Clear. Den Bruch mit der Farbe (die sind ja ebenfalls schwarz) finde ich persönlich unproblematisch. Daher (bzw. trotzdem) überlege ich, mir diese Focal Polster mal in die Schublade zu legen. Die haben ja kein MHD ;)
Und der Clear ist nach wie vor mein Lieblingshörer ... neben dem Acedia 40 natürlich :D
Der Clear erobert sich immer mehr private Headtime. Und er hat auch meinen E-MU etwas ins Abseits gestellt, seit die Dekoni Velours Polster da sind ... die machen ja so 2 bis 3 dB mehr Bass und Grundton, bei gleichzeitig etwas engerer Bühne. Ich weiß, der letzte Satz ist nicht unbedingt ein reinrassiges Plädoyer für die Focal Polster, die Massdrop grad recht günstig vertickt ... aber der Thread dreht sich ja um den Clear im allgemeinen. Ich denke trotzdem drüber nach, weil 1. Geschmack sich ändert und 2. der Clear durch diese Polsterwechseldich-Spielchen wirklich an Nutzwert noch zulegt und 3. der Spaßfaktor natürlich auch eine Rolle spielt. Hey, das ist ein Hobby :smoke:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1712
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Robodoc » Sa 25. Aug 2018, 10:58

RunWithOne hat geschrieben:
Sa 25. Aug 2018, 10:56
Sind das die Polster die Hans bereits getestet hat?
Nein. Die Messungen oben beziehen sich auf die Dekoni Pads. Das sind keine original Focal Ersatzteile.

Das sind die Polster, die beim Elex dabei sind. Also bis auf die Farbe die gleichen wie beim Clear. Hersteller ist Focal.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von RunWithOne » Sa 25. Aug 2018, 11:00

Danke dir. Habe ja noch 4 tage zu überlegen. Farblich würden sie bei mir nur zum Elear passen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von RunWithOne » Sa 25. Aug 2018, 11:05

Robodoc hat geschrieben:
Sa 25. Aug 2018, 10:58
Ich habe mal gehört, dass die original Clear Pads im Focal Aftermarket so um 200 Euro oder Dollar kosten sollen.

Daher (bzw. trotzdem) überlege ich, mir diese Focal Polster mal in die Schublade zu legen. Die haben ja kein MHD ;)

Und der Clear ist nach wie vor mein Lieblingshörer ... neben dem Acedia 40 natürlich :D
Der Clear erobert sich immer mehr private Headtime. 3. der Spaßfaktor natürlich auch eine Rolle spielt. Hey, das ist ein Hobby :smoke:
Hab mal etwas von 150€ gelesen, was im vergleich zu beyerdynamic aus Kraft ist. Aber die verkaufen auch kein Alcantara.

Vllt. hast du recht. Einfach mal die Schublade aufmachen.

Geht mit genau so. Habe jetzt mal wieder den T5p.2 und den beoplay H6.2 rausgekramt, um sie am SE100 zu hören. Die waren völlig in Vergessenheit geraten.

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 366
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Neues aus dem Hause Focal: Der Focal Clear

Beitrag von Daiyama » So 26. Aug 2018, 11:20

RunWithOne hat geschrieben:
Sa 25. Aug 2018, 11:00
Danke dir. Habe ja noch 4 tage zu überlegen. Farblich würden sie bei mir nur zum Elear passen.
Bin auch noch am überlegen.
So einfach auf Halde kaufen......
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich sie die nächsten Jahre nicht benötige.
Aber neugierig wäre ich ja schon, wie der silberne Clear mit schwarzen Polstern aussieht und ob diese identisch zu den Originalen klingen.
Hmm, vielleicht um einfach auch mal einen Drop mit gemacht zu haben. :mrgreen:

Antworten