Hifiman Sundara

Over Ears, On Ears und In Ears
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3474
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Firschi » Fr 13. Apr 2018, 09:03

Voodooman, du hast den Sundara doch auch. Wie sieht dein Fazit über die Dauer der Benutzung aus? :coffee:

Benutzeravatar
Voodoomann
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:43
Wohnort: Franken

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Voodoomann » Fr 13. Apr 2018, 11:17

Firschi hat geschrieben:Voodooman, du hast den Sundara doch auch. Wie sieht dein Fazit über die Dauer der Benutzung aus? :coffee:
......ich wollte dieses Woschenende ne Hörsession mit dem Sundara machen dann kann ich mehr sagen ....... :kh: :kh: :kh:
Mein Stoffwechsel endet leider nicht in Edelmetall :mrgreen:

letlive
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:16

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von letlive » Mi 18. Apr 2018, 19:07

Ich konnte heute den Sundara probehören. Er hat mir zum Ende hin ganz gut gefallen, aber ein wirkliches Upgrade zum HE400i (HE4XX) stellt er nicht dar. Die Verarbeitung und das Anfassgefühl waren besser als erwartet. Klanglich ist der mir zu nah an meinem HE4XX, als das sich die 500€ lohnen würden. Wer schon einen Hifiman hat, braucht den nicht unbedingt.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 986
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von MLSensai » Mi 18. Apr 2018, 21:17

Mal ehrlich... Anfassgefühl Sundara vs. HE4XX...

Bei mir geht der Punkt klar an den Massdrop Hifiman.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3474
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Firschi » Mi 25. Apr 2018, 08:23

letlive hat geschrieben:Wer schon einen Hifiman hat, braucht den nicht unbedingt.
Ist euch schonmal aufgefallen, wie oft dieser Satz im Zusammenhang mit verschiedenen Herstellern genannt wird? :mrgreen:


In diesem Fall des Sundara kann ich nicht mitreden, den habe ich schlichtweg noch nicht gehört. Man kann aber wieder sehr gut sehen, dass ein seit Jahren im Wesentlichen unverändertes Treiberkonzept auch noch zu begeistern weiß, zumindest manche. Wenn da nicht jemand wirklich was neues konstruiert und entwickelt, wie es beispielsweise Dan Clark von MrSpeakers oder Focal mit den Elear/Clear/Utopia Treibern tun, ist das auch nachvollziehbar.

Wenn ich in diesem Kontext nur an die Lambda Modelle denke... Der LNS kam 1994 auf den Markt, braucht sich aber klanglich nicht hinter einem L700 anzustellen.

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1921
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Robodoc » Mi 25. Apr 2018, 15:04

Gleiches stelle ich auch immer öfter fest. Meist sind die Innovationen bei genauerem Hinsehen doch nur alter Wein in neuen Schläuchen.
Mein letztes Beispiel war der LCD-2c, der eigentlich auch nicht mehr kann als die anderen LCDs und immer noch weit hinter den wirklich hervorragenden LCDs aus den frühen 10er Jahren zurückbleibt. Bissel bequemer ist er mittlerweile. Immerhin.
Wie du sagst ... Focal geht einen erfrischend anderen neuen Weg. Das gefällt mir. Da ist endlich mal wieder ein Mehrwert.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von hadisch » Mi 25. Apr 2018, 16:38

Wie gesagt, ein HEK V2 ist nicht viel besser als ein He 6.
Nur trägt er sich besser ( mit einem Kopfband beim He 6 wieder nur minimal Unterschied )
Sowie anderes Design.
Wobei mir der He 6 besser gefällt - Geschmackssache. :wink:

sealpin
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:31

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von sealpin » So 20. Mai 2018, 18:16

Kabelfrage: wo bekomme ich ein bezahlbares (deutlich <100,-€ ) symmetrisches Kabel mit 2,5mm 4-Pol Klinke (TRRS) für den Sundara her? Ich will den an einen FiiO Q1 Mark II anschließen.

Merci und ciao
sealpin

Daiyama
Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:30
Wohnort: München

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Daiyama » So 20. Mai 2018, 22:18

Mal bei Firschi anfragen, ob er sowas zu dem Kurs hinbekommt?

actionfinger
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 06:47

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von actionfinger » Mo 1. Okt 2018, 11:52

Gestern habe ich wieder eine E-Mail in meinem Postfach gehabt.. Hifiman bringt neue Hörer..
Aufmerksam geworden bin ich auf Hifiman erst mit dem HE 500, weswegen ich die Entwicklung davor wenig verfolgen konnte. Was seit dem alles auf den Markt geworfen wurde, macht einfach keinen Spaß mehr. Es ist ja schön, wenn man seine Innovationen an die Leute bringen möchte und dass der Kunde eine Gewisse Auswahl hat. Aber diese ganze Philosophie finde ich einfach nicht mehr schön. Man erwirbt ein teures Produkt bei Release, dann gibt es genau dieses Produkt zum Black Friday für teilweise 50 Prozent weniger und ein halbes Jahr später gibt es einen Nachfolger und der Vorgänger wird verhökert. Mein He 400i hat mich 600€ gekostet, 3 Wochen (ausgeschrieben DREI WOCHEN) später gab es diesen Hörer für 349€. Und aktuell wird er für 150-220 Dollar verkauft. Der Gebrauchtwert liegt aktuell bei ca 20% meines Neupreises (wenn nicht sogar darunter). Natürlich kaufe ich keine Hörer um sie zu verkaufen, aber wenn man einen Ersatz gefunden hat, der das Aufbewahren in der Sammlung nicht mehr rechtfertigt, ist es für mich eine logische Schlussfolgerung.
Nun gibt es wieder 5 neue Hörer und nichtmal beim Kopfband verfolgt man eine klare Linie.
Also ich finde den Ansatz anderer Hersteller schöner, 2-5 Jahre entwickeln und dann ein ausgereiftes Produkt auf den Markt bringen und sich entscheiden was einem dieses Produkt wert ist.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3474
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Firschi » Mo 1. Okt 2018, 12:01

actionfinger hat geschrieben:
Mo 1. Okt 2018, 11:52
Hifiman bringt neue Hörer...
Habe ich auch vorhin gesehen. Wie wäre es, dafür einen Sammelthread anzulegen, damit wir diesen hier nicht OT führen?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1921
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Robodoc » Mo 1. Okt 2018, 22:16

Ja ich finde das mittlerweile auch etwas ... naja sagen wir mal ... strange.
Übersättigung an Hifimännern. Das alles ohne Grund. Der HE-1000 ist in der aktuellen Version ein wunderbarer Hörer. Der HE5LE ist meiner Meinung nach immer noch der Preis-Leistungs-Schlager in Fangs Historie und steht dem HE-1000 außer im Komfort kaum nach. Ich finde es schade, dass Fang den Markt so ausfranselt, mit immer neuen Modellen ohne echte Innovation. Die erste Folge ist ein wahnsinniger Abverkaufsdruck bei seinen Händlern, ein Risiko der Lagerhaltung, das quasi unkalkulierbar wird. Die zweite Folge ist ein Preisverfall, der bei den Hifiman Freunden nur noch Verwunderung auslöst. Und Unsicherheit, was den Bestand einer solchen Investition angeht. Nicht gut.

Hacki2560

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Hacki2560 » Mi 3. Okt 2018, 08:48

Der Sundara ist ein sehr gut klingender KH, mehr nicht. Er ist für mich austauschbar, bzw. ich habe keine besondere Beziehung zu ihm ;-) Die älteren Modelle sind mir alle viel zu heavy. Der einzige KH aus meinem kleinen Bestand, den ich nur über meine Leiche hergeben würde, ist mein HD 600. Ehrlicher, grundsolider KH ohne irgendwelche Lifestyleschönwarmichbindergeilste-Allüren. Wenn ich schon lese, das ein Kopfhörer nach den "neuesten Hörgewohnheiten" abgestimmt ist, dann krieg ich schon Spontan-Diarrhoe.

Just my 2 Cent

Hacki2560

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Hacki2560 » So 21. Okt 2018, 07:00

So, mein Sundara ist Geschichte. Er ging im Tausch zu einem 660S. Mein Schwager ist happy und ich hatte den Ehrgeiz 3 KH zu besitzen, die insgesamt unter einem KG auf die Waage bringen :mad:

actionfinger
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 06:47

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von actionfinger » So 21. Okt 2018, 09:08

Da man den Sound des 660s nun ja für 150€ beim 58X mit leichten Modifikationen bekommt, halte ich den Tausch von deinem Schwager gegen einen 500€ Hörer für recht intelligent :D

Hacki2560

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Hacki2560 » So 21. Okt 2018, 10:42

actionfinger hat geschrieben:
So 21. Okt 2018, 09:08
Da man den Sound des 660s nun ja für 150€ beim 58X mit leichten Modifikationen bekommt, halte ich den Tausch von deinem Schwager gegen einen 500€ Hörer für recht intelligent :D
Naja, bleibt ja in der Family. Aber ganz ehrlich, der Sundara hat eh kaum Spielzeit bekommen. Der 660S ist halt für die Sammlung.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 986
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von MLSensai » Fr 5. Jul 2019, 13:23

Wiederbelebung dieses Threats aus gegebenem Anlass...

Am 8. April 2018 hatte ich kurz zusammengefasst gesagt, dass der Sundara mit 500€ für mich im Preis einfach zu hoch gegriffen ist.

Wer heute einen Sundara kaufen möchte, der ist nun mit nur noch 349€ dabei.

Grund genug, mich mit ihm noch einmal zu beschäftigen, zumal ich damals ein nagelneues Modell aus der Verpackung zu hören bekommen habe.

Nach den Erkenntnissen, dass es doch einen Einspieleffekt je nach Modell geben kann und Hifiman angibt, 100-150 Stunden dem Kopfhörer zu gönnen, erklärt sich mir ein wenig, warum er mir damals dünn spielend vorkam.
Die einschlägigen Messungen im Netz zeigen nicht, dass es ihm an Bass mangelt und auch der Hochton ist auf der anderen Seite nicht übertrieben.

Also... Sundara nun im Zulauf. Ich tippe auf die Ankunft irgendwann nächste Woche.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3474
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Firschi » Fr 5. Jul 2019, 15:24

MLSensai hat geschrieben:
Fr 5. Jul 2019, 13:23
Also... Sundara nun im Zulauf. Ich tippe auf die Ankunft irgendwann nächste Woche.
Cool, dass du das übernimmst, Mark :top:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1921
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Robodoc » Sa 6. Jul 2019, 11:55

Ja cool ... ich habe mich lange nicht mehr mit Hifiman beschäftigt. Bin gespannt!

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 986
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von MLSensai » Sa 6. Jul 2019, 12:03

Ich bin absolut gespannt auf den vielleicht etwas unfairen Vergleich mit dem Ether2, mein persönlicher Endgame Kopfhörer.

Doch auch der Sundara ist mit ca. 370gr schon ein magnetostatisches Leichtgewicht.

Klanglich bin ich gespannt, da werde ich dann mal wieder eine Messreihe fahren.

PS:
Ich versuche das für einen Blogbeitrag für Prof-X ala Nighthawk für 2019 aufzubereiten.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3474
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Firschi » Sa 6. Jul 2019, 12:48

MLSensai hat geschrieben:
Sa 6. Jul 2019, 12:03
Doch auch der Sundara ist mit ca. 370gr schon ein magnetostatisches Leichtgewicht.

Das ist tatsächlich nicht viel. Mir geht es wie Hans, seit einem kurzen Messeintermezzo mit HE1000 V2, etc. hatte ich lange nichts mehr mit Hifiman zu tun. Den Sundara fand ich von Anfang an ziemlich ansprechen, was die Optik angeht.

Ick bin jespannt, Mark :top:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 986
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von MLSensai » Do 11. Jul 2019, 17:34

So... Hifiman Sundara... gestern angekommen und seitdem im Dauereinsatz.

Vorab folgende Möglichkeiten
A) vor einem Jahr hatte ich Gehörverirrung
B) vor einem Jahr hatte ich einfach einen schlechten Tag
C) meine klangliche Wahrnehmung hat sich weiterentwickelt
D) der Sundara wurde weiterentwickelt

Alles läuft darauf hinaus, dass ich dem Sundara Top-Qualitäten zugestehen muss!

Klanglich wirklich ganz großes Kino.



Der einfachste Vergleich ist der zum HD58X/650/660S.

IMG-20190710-WA0012.jpg
IMG-20190710-WA0012.jpg (112.36 KiB) 4642 mal betrachtet

Der Sennheiser klingt etwas "belegter" und zugeknöpfter. Der Sundara hat eine herrlich realistische Bühne. Er ist trotz der starren Konstruktion - einer meiner zwei Kritikpunkte - bequem. Zum Glück lassen sich die Metallstreben recht leicht der Kopfform anpassen.
Das Design ist einfach und der Sundara wirkt schlank. Was mich dabei etwas nervt - zweiter Kritikpunkt -, es ist nichts auf den ersten Blick geschraubt und die Gitter wirken sehr "roh". Hinsichtlich Gewicht ist er mit 370gr ein wahrer Kopfschmeichler. :kh:

Seine Dynamik ist sehr gut, er hat etwas mehr Kick und Punch als der Sennheiser. In Sachen Tiefbass geht er nicht so weit auf gleichem Level runter wie die Audeze Kollegen, muss er aber auch nicht. Ein absolut feinzeichnender Kopfhörer ohne wirkliche Spitzen. Bei dem klingt alles sehr natürlich. Knaller.

Ich muss den noch weiter hören, um ihn auch nach dem NTS konkret einordnen zu können.

Der Ether2 ist der unfaire Gegenspieler, doch der Sundara schlägt sich vorzüglich für seinen Preis von nur noch 349€.

IMG_11072019_174132_(1024_x_611_pixel).jpg
IMG_11072019_174132_(1024_x_611_pixel).jpg (186.16 KiB) 4641 mal betrachtet

Fortsetzung folgt...

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1921
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Robodoc » Do 11. Jul 2019, 18:41

Dann muss mir den wohl tatsächlich nochmal antun ... mal schauen wo der auf der Audiovista zu sehen/hören sein wird.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3474
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Firschi » Do 11. Jul 2019, 18:49

Hey, das wollte ich eben schreiben :mrgreen:


Mark, wie misst sich denn der Sundara im Vergleich zum Ether2? Und wie bequem findest du die Polster?

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 986
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von MLSensai » Do 11. Jul 2019, 19:10

Mal sehen, ob ich das mit den Messungen nachher noch schaffe.

Polster sind sehr bequem, kein Grund zum tauschen. Lediglich die fehlende Drehachse macht ihn etwas unkomfortabel.
Zum Glück ist das Metall aber weich genug für sanfte, händische Nachjustierung. Dann sitzt er natürlich perfekt. ;)

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 986
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von MLSensai » Do 11. Jul 2019, 19:11

Robodoc hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 18:41
Dann muss mir den wohl tatsächlich nochmal antun ... mal schauen wo der auf der Audiovista zu sehen/hören sein wird.
Ob der für die Aussteller nicht zu preiswert ist?
Falls den keiner dabei haben sollte, kann ich den dann gern eingespielt mitbringen. ;)

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3474
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von Firschi » Do 11. Jul 2019, 22:27

MLSensai hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 19:11
Ob der für die Aussteller nicht zu preiswert ist?

Hm, es gab ja durchaus noch viel günstigere Hörer bei den bisherigen Audiovistas, ich bin guter Dinge. Mark, ausgerechnet die Optik der Gitter fand ich damals reizvoll, als der Sundara neu war. So unterschiedlich sind die Geschmäcker :)

actionfinger
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 06:47

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von actionfinger » Fr 12. Jul 2019, 06:11

Ich habe noch einen Sundara aus der ersten Charge von vor 1,5 Jahren. Wäre ja ein Einfaches zu Prüfen ob sich etwas verändert hat ;-)

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 986
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von MLSensai » Fr 12. Jul 2019, 07:34

Das ist wohl wahr. 🤔

Wie würdest du denn den Sundara klanglich beschreiben?
Hörst du den ähnlich wie ich?

actionfinger
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 06:47

Re: Hifiman Sundara

Beitrag von actionfinger » Fr 12. Jul 2019, 08:39

Ich habe ja den Vergleich zum 58X und dem LCD2C.
Der Sundara hat mehr Sparcle und eine breitere Bühne. Schade finde ich nur dass er den Raum nicht so gut nach vorne hin öffnet wie es zb der LCD tut.
Obwohl der LCD den deutlich besseren Treiber hat, wirkt der Sundara deutlich dynamischer. Ich denke das liegt an dem geringen Abstand der Treiber zum Ohr. Ich habe den LCD mit einem EQ auf Harman Target angepasst laufen. Da kann der Sundara ihm nicht das Wasser reichen. Lasse ich den EQ aus, bevorzuge ich klar den Sundara

Antworten