[Sammelthread] Audeze iSINE + LCDi Series

Over Ears, On Ears und In Ears
Antworten
Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

[Sammelthread] Audeze iSINE + LCDi Series

Beitrag von Firschi » Do 7. Jun 2018, 15:37

In diesem Thread darf gerne über die magnetostatischen InEars von Audeze diskutiert werden. Ich kann zwar selbst mit tagesaktuellen Informationen nicht mitreden, kenne aber User, die das können ;)


Haut in die Tasten, Männers :top:

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1414
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: [Sammelthread] Audeze iSINE + LCDi Series

Beitrag von hadisch » Fr 8. Jun 2018, 00:57

Dann fange ich mal an. :opa:

Der Isine 10 ist nun 2 Wochen bei mir.
Zuerst war ich enttäuscht.
Der Bass matschig, auch sonst nicht das was ich mir erhofft hatte.
Habe ihn dann einen halben Tag einspielen lassen mit verschiedenen Musikstücken.
Abends dann noch einmal gehört und es war ein riesiger Unterschied.
Jetzt konnte man dazu Bass sagen.
Mitten leicht angehoben.
Die Höhen leicht zurück genommen.
Was mich aber gleich faszinierte war die Räumlichkeit.
Das musikalische Geschehen spielte sich im Halbkreis vor meinem Kopf ab.
Stimmen im gesamten Stirnbereich das ist schon großes Kino.
Habe den Grado GH 2 zum Vergleich heran gezogen.
Wohlgemerkt ein KH knapp über 800,-€.
Was soll ich sagen, der kleine magnetostatische Zwerg muss sich hinter ihm nicht verstecken.
Dann den HE 6 dazu geholt, da reicht der Isine 10 nun doch nicht ran.

Jetzt nach 14 Tagen:
Der Bass ist trocken, druckvoll, schnell und reicht relativ tief hinab.
Die Mitten immer noch leicht angehoben, manchmal dominant aber sehr authentisch.
Der Hochton immer noch leicht zurückgenommen.
Diese fantastische Räumlichkeit ist geblieben.

Natürlich ging mir nun durch den Kopf - wie klingt dann der Isine 20 wenn der Isine 10 schon so gut ist.
Habe ihn bestellt und er ist nun 3 Tage bei mir.

Zuerst eingespielt auch einen halben Tag lang.
Als erstes fällt bei ihm auf:
Alles klingt etwas klarer - der Hochton etwas angehoben.
Dadurch viel mehr Details in der Musik zu vernehmen.
Klanghölzer, Bongo´s, Triangle viel besser durchhörbar.

(Diese sind beim Isine 10 auch vorhanden, man muss nur genauer hinhören.)

Die Ortung der einzelenen Instrumente gelingt mit dem Isine 20 besser besser.
Diese tolle Räumlichkeit in der Tiefe und Breite wie der Isine 10 hat er natürlich auch.
Leider spielt es sich mehr im Kopf ab und nicht vor dem Kopf wie beim Isine 10.

Einer von beiden darf bleiben.
Nur welcher weiß ich noch nicht. :fpalm:

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Audeze iSINE + LCDi Series

Beitrag von MLSensai » Fr 8. Jun 2018, 07:09

Derzeit habe ich auch die iSine 10 und 20 zu Hause. Im direkten Vergleich gefällt mir der 10er deutlich besser, da mir im Gegensatz zu Dieter der 20er zu spitz im Hochton ist und auch zu metallisch klingt. Wir hatten unsere Eindrücke bereits verglichen und da wird sehr wahrscheinlich die unterschiedliche Wahrnehmung, insbesondere die Fähigkeit noch den Hochton über 10kHz zu hören entscheidend sein.

Ob sich die iSine überhaupt messen lassen, dass muss ich irgendwie testen. Denn das Prinzip funktioniert weder mit einem Koppler noch mit einem Messaufbau für OverEars richtig. Das Prinzip ist schon sehr spannend.

Tatsächlich höre ich auch mit dem iSine 10 eine Bühne, die von einem Over Ear kaum zu unterscheiden ist und auch ich bin der Meinung, dass der 10er alles etwas mehr im Halbkreis vor dem Kopf darstellt, also sehr real.
Gesang spielt sich dabei etwas vor der Musik ab, sprich die Sängerin steht virtuell 1-2m vor dem Orchester. Das gefällt mir.

Ganz große Klasse ist, dass egal ob mit 3,5mm Kabel oder mit Cypher Kabel der Klang tonal gleich ist. Mit dem Cypher Kabel gibt es sogar einen 10-Band-EQ als App von Audeze dazu... aus meiner Sicht aber völlig unnötig. Die iSine lassen sich problemlos auch über das Klinke-Kabel am Smartphone betreiben, laut genug werden sie.

Nach Hinweis von Dieter habe die Kopfhörer auch mit dem Questyle CMA400i gehört. Er hat recht, die skalieren daran genauso wie auch ein Focal Elex. Die iSine sind eben keine einfachen InEars sonder miniaturisierte und polsterlose Kopfhörer, quasi OffEar Kopfhörer.

Wenn bei mir einer einzieht, dann wird das der iSine 10 sein. :kh:

PS: Gerade abends im Bett meine Favoriten.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] Audeze iSINE + LCDi Series

Beitrag von Firschi » Fr 8. Jun 2018, 08:18

Ich habe keinen der Kandidaten je besessen, konnte aber alle auf der CJ17 in Berlin ausgiebig testen. Zugegeben, das ist schon relativ lange her.

Was mir damals sofort positiv auffiel ist der typische Magnetostatenbass, den diese, wie du sagst, Mark, miniaturisierten Kopfhörer, so knackig daher bringen. Das ist wirklich gut gemacht. An meinem Smartphone, einem altehrwürdigen Nexus 6, gingen die Teile nicht besonders laut und auch nicht besonders gut. Wenn ihr so begeistert darüber berichtet, hätte ich ja schon mal Lust, so einen i10 mal in Ruhe zu probieren. Ich meine mich aber zu erinnern, dass die Ergonomie in meinem Fall nicht wirklich gut war.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1414
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: [Sammelthread] Audeze iSINE + LCDi Series

Beitrag von hadisch » Fr 8. Jun 2018, 08:59

Auch das die isine nicht unbedingt für draußen geeignet sind muss man erwähnen.
Wie bei jedem offenen KH dringen alle Außengeräusche durch.
Aber Schlafzimmer tauglich sind sie schon.
Außerhalb ist keine Musik zu hören was mich sehr wundert.

Was mich auch wundert, die isine klingen am ibasso genau so wie mit dem AK 70.
Mein Dunu oder auch SD4 nehmen die 3,2 Ohm Ausgangsimpedanz vom AK 70 ihm sehr krumm.
Heißt 2-3 dB im Bass weniger.
Der isine pfeift darauf. ;)

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: [Sammelthread] Audeze iSINE + LCDi Series

Beitrag von Firschi » Fr 8. Jun 2018, 09:02

Einer der Vorteile des planarmagnetostatischen Antriebskonzeptes ist bekanntermaßen der annähernd lineare Impedanzverlauf über der Frequenz. Cleverer Schachzug, diese Technik in InEars zu verbauen, wo doch beispielsweise BA-Treiber da so unheimlich kritisch sein können.

Wolf352
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Do 2. Feb 2017, 18:53

Re: [Sammelthread] Audeze iSINE + LCDi Series

Beitrag von Wolf352 » Sa 9. Jun 2018, 12:35

Hi,

ich hatte die beiden kurz nach Erscheinen ein paar Tage zum Test und erinnere mich gerne daran zurück.
Der iSine 20 gefiel mit persönlich besser, hmm bei mir ist ab 13Khz Schluss, vielleicht daher?!
Betrieben habe ich sie mit Cypher Kabel und auch am Chord Mojo an dem sie mir etwas besser gefielen.

Der Tragekomfort war gut da sie mit dem Ohr kaum in Berührung kommen, das war einer der Hauptgründe warum ich den KSE1500 gehen lies, ich wollte ihn nicht zum Custom umbauen da dass zwar das Targeproblem gelöst hätte aber einem wirtschaftlichem Totalschaden gleich gekommen wäre.

Ich versuche nun einen i4 zum Test zu bekommen.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1414
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: [Sammelthread] Audeze iSINE + LCDi Series

Beitrag von hadisch » Sa 9. Jun 2018, 15:39

. Der Tragekomfort war gut da sie mit dem Ohr kaum in Berührung kommen,
Das stimmt, habe alle drei beiliegenden Stöpsel probiert.
Auf richtigen Seal pfeift der isine auch.
Nutze nun die kleinsten und nach 1-2 min merkt man nicht mehr, dass du InEar trägst.
. Ich versuche nun einen i4 zum Test zu bekommen.
Der Test kommt bei mir auch noch.
Meiner Meinung nach ist er viel zu teuer.
Wenn er das doppelte vom isine 20 kosten würde, hätte ich schon zugeschlagen.
Aber nicht beim 5-6 fachen Preis :mad:

Wolf352
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Do 2. Feb 2017, 18:53

Re: [Sammelthread] Audeze iSINE + LCDi Series

Beitrag von Wolf352 » Sa 9. Jun 2018, 21:17

Ja, der Aufpreis ist schon beachtlich, das muss sich in Performance Wiederspiegeln.
Habe bei meinem Händler angefragt, ob ich sie einmal zum Test bekommen kann.
Bin gespannt.

Benutzeravatar
MLSensai
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Audeze iSINE + LCDi Series

Beitrag von MLSensai » So 10. Jun 2018, 08:28

Was wären Kopfhörer ohne Modding. :D
64A2A44B-F1BD-4F13-A147-92144D1B3BEA.jpeg
64A2A44B-F1BD-4F13-A147-92144D1B3BEA.jpeg (195.73 KiB) 1211 mal betrachtet
Der iSine 10 arbeitet nun als BT Kopfhörer mit aptX, leider kein Low Latency, spuelt für Musik keine Rolle. Nachrüstkabel über Amazon für 9,99€
Lediglich etwas Nachsrbeit an den Steckergehäusen des Kabels notwendig, keine 10 Minuten.

Ladezeit 1h Spieldauer bei moderater Lautstärke beimir knapp über 5 Stunden.

Benutzeravatar
hadisch
Mitglied
Beiträge: 1414
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Eich

Re: [Sammelthread] Audeze iSINE + LCDi Series

Beitrag von hadisch » So 10. Jun 2018, 10:22

Mark, vielen Dank für den Tipp.
Ich habe einen Blindtext gemacht mit beiden isine.
Der isine 10 hat gewonnen und darf bleiben.
Der kill für den isine 20 waren Frauenstimmen.
Viel zu dominant, da sich alles im Kopf abspielt.
Beim isine 10 spielt es sich vor dem Kopf ab und das finde ich so faszinierend.

Antworten