Pain Of Salvation - Scarsick

Alles zu den schwarzen Scheiben
Antworten
Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Mo 14. Jan 2019, 21:07

Die erste LP (auch wenn es Meshuggah hätte sein sollen):

Pain Of Salvation - Scarsick

2 180g schwere Doppel-LPs.

Klang ist absolut makellos, ohne Knackser, Kratzen, Rauschen. Beeindruckend, wenn ich es mit den anderen LPs vergleiche, die ich habe.
Das Schöne dabei ist, dass das gesamte Album nochmal zusätzlich auf CD mit dabei ist.

Zur Musik selbst:
Pain Of Salvation ist eine skandinavische Band die im Fahrwasser von Dream Theater entstand. Ihr Stil ist meiner Meinung nach absolut einzigartig und ich kann klar sagen, dass die Jungs meine Lieblingsband im Prog sind.
Scarsick ist etwas experimenteller und viele schimpfen, dass es weder Metal, noch Prog sei. Ich kann es auch nicht wirklich deklarieren, als nur zu sagen, dass es fantastische Musik ist. Ebenfalls sehr empfehlenswert ist die "Remedy Lane".

Daumen hoch. Wunderschöne Inlays mit den Texten. Schallplatten sind schon ein Ganzkörper-Erlebnis.

Knappe 18,- neu. Da kann man bei dem ganzen Umfang nicht meckern. Die Musik ist sowieso über jeden Zweifel erhaben.

Eigentlich wollte ich mir die Remedy Lane, die in einer neu abgemischten Version rauskam, holen. Leider war beim Bestellvorgang immer nur die Live-Version übernommen worden.

Macht nichts, da es wirklich mit mein absolutes Insel-Album ist. Songs, die empfehlenswert sind -> Alle (da kenne ich wirklich wenige Alben, wo das zutrifft).
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 709
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von RunWithOne » Mo 14. Jan 2019, 22:22

Klingt gut, muss gelegentlich mal rein hören.

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Di 15. Jan 2019, 15:30

Also Pain Of Salvation ist klar für Menschen, die wirklich emotional tiefgehende Musik mögen. Dazu der göttliche Daniel Gildenlöw (Bandchef und Sänger). Begnadet gute Stimme und zeitgleich ein sehr sehr sehr guter Sänger.
Interessant ist auch seine Geschichte: Vor ein paar Jahren ist er durch einen bakteriellen Infekt (meine ich) fast gestorben. Fast ein Jahr lang kämpfen müssen. Von da aus zum Athleten hochgearbeitet. Auf dem nächsten Album danach hat er alles verarbeitet.
Dazu sieht man ihn von hinten mit nacktem Oberkörper (ich glaube mit seinem Sohn). Ja, der Kerl hat sich gut hochgearbeitet.

Bild

Er lag lange mit offenem Rücken. Nun zeigt er stolz seine Narben und seinen Erfolg.
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Di 15. Jan 2019, 15:34

https://www.youtube.com/watch?v=_6I2-A3ZxOo

Hier ein älteres Konzert von denen. Sehr representativ für diese Band.
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von Firschi » Di 15. Jan 2019, 16:38

Hirnwindungslauscher hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 21:07
Songs, die empfehlenswert sind -> Alle (da kenne ich wirklich wenige Alben, wo das zutrifft).

Das will allerdings mal was heißen! Da muss ich wohl zuhause auch mal reinhören :kh:

Benutzeravatar
Bookutus
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:38

Re: Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von Bookutus » Di 15. Jan 2019, 19:49

Scarsick ist ein geiles Album. Und ITPLOD erst recht. Ist definitiv eine Ausnahmeband!

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Di 15. Jan 2019, 21:29

Ich komme in das neue Album (In The Passing Day Of Light) noch nicht 100% rein. Allerdings ist das bei allen Alben so gewesen ;)
Aber: Gut dass sie wieder zum alten Stil gefunden haben. "Road Salt" hatte schöne Momente, aber ich habe es nie ganz gemocht.


Die beste Musik entfaltet sich langsam.

Für "Remedy Lane" habe ich auch lange gebraucht. Wurde dann zum Knaller. Ich denke, dass "Scarsick" tatsächlich das Zugänglichste Album ist.

Mit "Enter Rain" ist da auch ein schönes "Pink Floyd"-Lied am Ende dabei. ;)
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Do 17. Jan 2019, 01:32

Übrigens muss ich noch eine Sache loswerden.
Ich kenne die Scarsick eigentlich sehr gut. Daher ist es mir schnell aufgefallen, dass auf der LP es schon etwas "anders" klingt (jaja, ich weiss - Gleichlaufschwankungen etc.).
Nein, ich muss ehrlich sagen, dass ich den Hochtonbereich im Vergleich zur CD wesentlich sauberer empfinde. Technisch ist analog "theoretisch" in einem gewissen Vorteil dort (zumindest im Vergleich zu CD). Am Ende entscheidet das Mastering.

Aber erstmal fällt mir bei einem Lied z.B. ein Detail auf, was ich innerhalb einer "lauteren" Passage nie bemerkt habe. Als wenn ein zusätzliches Instrument im Hintergrund spielt. In dem Fall war es ein Becken.

Nie zuvor bemerkt und ich habe das Album so unglaublich oft schon gehört.

Ansonsten: ich bemerke auch bei hoher Lautstärke kaum ein Rauschen, keinerlei Knackser, absolut transparent klingend. Hätte nicht so erwartet.

Edit: Ich bin z.B. auch immer einer Verfechter gegen MP3 gewesen, auch wenn ich sie "zwangsweise" selbst nutze.
Mir fiel das damals das erste Mal bei "Judas Priest - Painkiller" auf. Die Original-CD pfefferte in den Drums mit einem gewissen Druck und Dynamik, die ich NIE bei MP3-Versionen mehr hören konnte. Das war kein kleiner Unterschied und auch bei "Lossless"-MP3s mit 320kb/s der Fall.
Allgemein ist für mich das besonders bei Metal aufgefallen. Ich kann kein Metal in hoher Lautstärke hören, wenn es als MP3 vorliegt. Es zersägt mir die Ohren.
Auch und besonders bei "Strapping Young Lad - Alien" ist es mir aufgefallen. Dort herrscht immer ein extremer "Soundteppich" mit unglaublich vielen Details im Hintergrund. Bei MP3s sind bei diesen Hintergrund-Details immer extreme digitale Artefakte hörbar.
Ich bilde mir da nun ehrlich gesagt ein, dass die LP nochmal transparenter wirkt, als die CD.
Mein Plattenspieler ist vermutlich kein Topgerät, weder aufwendig justiert oder sonst irgendwas. Trotzdem fällt das schon auf?
Finde ich erstaunlich.

Vielleicht haben die Herren von der "LPs klingen besser als CDs" in gewisser Weise auch etwas recht.

Für mich ist es aber hauptsächlich das "Feeling" von LPs, was mir viel besser gefällt und dafür sorgt, dass es immer automatisch zum Hörgenuss wird.

Ich beginne nun erst eine LP-Sammlung, aber ich werde sehr wahrscheinlich viele kaufen, die ich als CD besitze. Dort werde ich auch gerne jederzeit hier posten, was ich inwiefern unterschiedlich empfinde.
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von Firschi » Do 17. Jan 2019, 13:00

Hirnwindungslauscher hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 15:34
https://www.youtube.com/watch?v=_6I2-A3ZxOo

Hier ein älteres Konzert von denen. Sehr representativ für diese Band.

Ich habe die Tage mal in das Konzert reingehört. Hat mich nicht unbedingt gepackt, mag meiner Tagesform geschuldet sein. Musikalisch ist das aber richtig gut, gar keine Frage.

Randysch
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Re: Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von Randysch » Do 17. Jan 2019, 22:21

Was meint ihr bedarf an einem ProgRock Thread?
Ich liebe diese Musikrichtung, nochmal richtig reingekommen mit dem Elegia, einfach geil :yeah:
Bisher habe ich Erfahrungen bzw. mag ich: Pink Floyd, Tool, Porcupine Tree (haben auch unglaublich gute Konzert Aufnahmen), Soen, Mars Volta, Long Distance Calling, Dream Theater
Auf dem Zettel: Riverside, The Pineapple Thief, A Perfect Circle, Plini
Pain of Salvation werde ich mir gerne mal antun und sonst bin ich auch für Empfehlungen in diesem Bereich zu haben :hbang:

Randysch
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Re: Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von Randysch » Do 17. Jan 2019, 23:18

Der Song Meaningless auf der ITPLOD ist schonmal top!

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von TheDuke » Fr 18. Jan 2019, 07:32

Randysch hat geschrieben:
Do 17. Jan 2019, 22:21
Was meint ihr bedarf an einem ProgRock Thread?
Mittlerweile mag ich diese Musik auch (z.B. Porcupine Tree) solange sie nicht so hart ist wie bei der Band in der Überschrift. Das ist mir viel zu hart und nicht melodisch genug aber über Musikgeschmäcker sollte (kann man auch nicht) man nicht streiten :kh: . Aber für Tipps in Richtung "weichen" ProgRock ala Porcupine Tree wäre ich dankbar.

Randysch
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Re: Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von Randysch » Fr 18. Jan 2019, 09:40

Moin Mike,
also die weicheren PT Alben sind die älteren bzw. alles vor In Absentia. Lightbulb Sun ist ein mega Album. Generell geht es mir auch so wie dir. Für mich sollte mindestens ein schöner melodischer Part in einem Song verankert sein. PT stellt da für mich eher die Ausnahme, da gefallen mir die neueren Alben schon mit am besten. Sind aber trotzdem melodisch nur eben etwas härter.

Gruß Andreas

Randysch
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: So 23. Apr 2017, 11:22

Re: Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von Randysch » Fr 18. Jan 2019, 17:28

@Mike trotzdem würde ich mir von der Deadwing - Lazarus und von der In Absentia - Trains anhören. Schöne "weiche" Songs.

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von TheDuke » Sa 19. Jan 2019, 19:16

Danke, die Alben kenne ich alle und ich finde PT nicht zu hart. Bis auf wenige Ausnahmen. Kein Vergleich zu Pain Of Salvation.
Sorry aber wollte den Thread nicht hijacken :kilroy:

Hirnwindungslauscher
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Oldenburg

Re: Pain Of Salvation - Scarsick

Beitrag von Hirnwindungslauscher » Mi 23. Jan 2019, 17:45

Wem Pain Of Salvation bislang zu "hart" klingt, muss beachten, dass die Band einen extremen "Wandel" hatte.

Einfach mal die Alben "Road Salt 1 & 2" anhören, oder die "BE".

Ersteres ist eher folklastig und weniger Prog (noch weniger Rock) und die BE ist eine Art Operette (ja, mit entsprechender Kostümierung und Show Live).

Ansonsten ist die "The Perfect Element" auch noch eher melodischer.
Überzeugter Barfußläufer, Bodybuilding- und Breitbandlautsprecher-Fan.
I will do what you won´t today,
So I can do what you can´t tomorrow.

Antworten