Muss es jetzt der Stellia sein?

Over Ears, On Ears und In Ears
Antworten
j!more
Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 18:56
Wohnort: Brunnthal

Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von j!more » Di 12. Feb 2019, 16:18

Der Utopia hat ein Brüderchen bekommen: https://www.theverge.com/2019/2/12/1822 ... lease-date

letlive
Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 10:16

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von letlive » Di 12. Feb 2019, 16:22

Rein optisch habe ich noch keinen schlimmeren Kopfhörer gesehen...

poe05
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: Di 6. Dez 2016, 18:30

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von poe05 » Di 12. Feb 2019, 16:54

Das Ding sieht genauso portabel aus wie ein Audeze LCD-XC.
Nur nicht so hübsch. :coffee:

Hatten die nicht gerade erst einen geschlossenen, mit dem Elegia?

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von RunWithOne » Di 12. Feb 2019, 17:00

letlive hat geschrieben:
Di 12. Feb 2019, 16:22
Rein optisch habe ich noch keinen schlimmeren Kopfhörer gesehen...
Er sieht wie ein Elear, Elex oder Clear aus. Nur eben braun oder Cocgnac. Ist auch nicht gerade meine bevorzugte Farbe. Nachdem der Elegia kam war mir klar, das da noch ein weiterer geschlossener in Arbeit ist. Beim zweiten hin sehen sieht ers schon geil aus, wenn nur nicht das Cognac wäre. Man müsste ihn mal in natura sehen. Aber 3000 Öcken, man oh man. Focal hat am Ende schon einen riesigen Schritt rückwärts gemacht, betracht man den Preis des Utopia. alles andere bleibt abzuwarten.

S0und
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: Mo 14. Jan 2019, 23:55

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von S0und » Di 12. Feb 2019, 17:57

Also ich finde ihn sehr schick. Der Elegia sieht mMn von den Focal Hörer am "schlechtesten" aus. Das Plastik wirkt für mich billig. Dieses PremiumFeeling der Elear,Clear, Elex oder Utopia wird also auch hier umgesetzt - finde ich konsequent. Bei der Farbe kann man natürlich streiten, aber als neues closed Flagschiff soll es sich halt abheben.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von RunWithOne » Di 12. Feb 2019, 20:14

Schick finde ich den auch. Auch den Preis, alter Falter :fol: .

S0und
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: Mo 14. Jan 2019, 23:55

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von S0und » Di 12. Feb 2019, 20:49

Beim Preis ringe ich auch den zu rechtfertigen. Ich mein was sagt der Heinnie bei Jude im Interview. Das Closed-Design basiert im Wesentlichen auf dem Elegia, selbes Prinzip den Störschall durch die "Kammern" im Gehäuse und Löcher im "F" zu minimieren und das Treiber-Design ist auch an Clear oder Utopia (?) ausgerichtet. Der Utopia war ja glaube ich der erste KH von denen, so dass ich da irgendwie den ganzen Entwicklungsumschwung von Lautsprecher auf KH und die damit einhergehenden Kosten begründen kann.
Jetzt hat man aber weitestgehend das nötige Know-How und knallt nochmal 3k Dollar bzw. bei uns wahrscheinlich 3000€ auf den Tisch. Da habe ich eher das Gefühl man nimmt den Preis, um einfach auch die direkte Konkurrenz zum Utopia auszustrahlen. 2000€ hätten denke ich auch gereicht.

Was mir aber irgendwie Sorgen macht, dass der Entwickler/Chef was auch immer bei Jude immer im Video ist. Ich finde seine Erklärungen toll, aber warum immer bei hypefi. Ein ausführlicherer Entwickler Podcast zu neuen Produkten finde ich seriöser. Da habe ich immer das Gefühl, dass man die Produkte künstlich noch etwas höher pusht/hyped. Und der Focal-Typ sagte auch in einem Interview mal, dass sie viel der Kritik von headfi berücksichtigen. Ich hoffe nur, dass sie ihren hohen Standard beibehalten und nicht durch "die Community will, die Community kriegt" ihre eigene Philosophie verlieren oder die Qualität leidet. Mein Eindruck ist, dass in den letzten Jahren relativ schnell neue Kopfhörer kamen.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3147
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von Firschi » Di 12. Feb 2019, 22:17

Bzgl. der Optik bin ich hin- und hergerissen.

Bild
Quelle: https://www.theverge.com/2019/2/12/1822 ... lease-date


Dieser Kupferton der Gehäuseteile ist nach meinem Geschmack, dieses ins orange reichende Braun, das in den Löchern zu erkennen ist, gefällt mir etwas weniger. Hier hat sich Focal jedenfalls mal was getraut. Die Box finde ich übrigens sagenhaft schön :)

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von Robodoc » Mi 13. Feb 2019, 09:33

S0und hat geschrieben:
Di 12. Feb 2019, 20:49
Mein Eindruck ist, dass in den letzten Jahren relativ schnell neue Kopfhörer kamen.
Da ist meines Erachtens Focal vorbildlich.
Den Utopia gibt es nun seit ca. 4 Jahren unverändert. Stell dir das mal bei Hifiman oder Audeze vor. Die wechseln die Produkte wie andere die Klamotten.

Dass es den Stellia geben wird, war schon auf der Audiovista klar. Nur die Farbe etc. überrascht mich ein wenig. Sehr gewagtes Design :D
Es ist einfach naheliegend, auf den bereits sehr guten Elegia aufbauend jetzt den Berylium Treiber in einem High-End Gerät auf Utopia Niveau zu verbauen.

Ob man das nun wirklich braucht?
Ich denke, auf den Elegia kann man noch was draufsetzen, was Schnelligkeit und Dynamik angeht. Das wird der Stellia sicher leisten. Die Räumlichkeit des Elegia lässt sich ja bereits durch den Polstermod deutlich verbessern. Offensichtlich ist das etwas, was Focal dem Stellia nun von Haus aus verpasst, damit hatte ich (und nicht nur ich) übrigens gerechnet.
Ohne den Stellia bislang gehört zu haben, vermute ich eine klangliche Ähnlichkeit zum Elegia und etwas reduzierten Bass bei einer höheren Resonanzempfindlichkeit bei 6 kHz. Generell wird der Stellia eine etwas zappeligere Kennlinie aufweisen wie der Utopia. Klanglich wird der uns aber gefallen, jede Wette. Das tun die "kleineren" Focale ja auch alle :top:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von RunWithOne » Mi 13. Feb 2019, 10:18

Daher also nach der audiovista die Anspielung auf den Beryllium Treiber Hans. Hat man damals schon etwas durchblicken lassen?
So richtig bin ich mit meinem T5p 2nd nicht mehr zufrieden. Aber ich höre selten mit geschlossenen KH. Ich will auch7 keine 3k ausgeben, denke ich.
Zuletzt geändert von RunWithOne am Mi 13. Feb 2019, 10:21, insgesamt 1-mal geändert.

Hacki2560
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: Di 25. Sep 2018, 14:36

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von Hacki2560 » Mi 13. Feb 2019, 10:21

Wenn man mit dem Ding hier in Köln ab 22.00 U-Bahn fährst, wünsche ich viel Spaß :fol:

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von Robodoc » Mi 13. Feb 2019, 10:51

RunWithOne hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 10:18
Daher also nach der audiovista die Anspielung auf den Beryllium Treiber Hans. Hat man damals schon etwas durchblicken lassen?
Nicht direkt auf der Audiovista. Ich hatte jedoch im November parallel Kontakt zu Focal, weil die uns ja den Elegia für den Prof-X Tisch zur Verfügung gestellt hatten. Daher wusste ich schon, dass noch was kommen wird. Man hat mich gebeten, das auf der Audiovista nicht allzu laut zu verkünden :smoke:
Alles andere musste ich mir zusammenreimen, also Beryllium und Leder. War aber irgendwie klar, oder :mrgreen:
RunWithOne hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 10:18
So richtig bin ich mit meinem T5p 2nd nicht mehr zufrieden. Aber ich höre selten mit geschlossenen KH. Ich will auch7 keine 3k ausgeben, denke ich.
Ich habe den Elegia von der Audiovista behalten. Ist jetzt meiner.
Der Stellia interessiert mich daher nur am Rande. Klar werde ich mir den anhören bei Gelegenheit, aber kaufen ... wohl eher nicht.

Nach der ersten Audiovista, damals an der Hochschule, hatte ich ja auch Clear und Utopia erst mal dort behalten und mich privat für den Clear entschieden. Ich weiß wohl um die Vorteile der Beryllium Treiber und höre das auch, aber das Geld ist mir das nicht wert. Und speziell beim Clear-Utopia Projekt hat mir die Klangsignatur des Clear sogar besser gefallen. Gut für mich. Ich erwarte ähnliches in einem Vergleich Elegia-Stellia.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von RunWithOne » Mi 13. Feb 2019, 11:05

Robodoc hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 10:51
Ich erwarte ähnliches in einem Vergleich Elegia-Stellia.
Hören möchte ich die beiden auch noch mal. Vielleicht kommt noch ein weiterer. We will see. Eigentlich brauch ich nix mehr. ;) Aber das brauchen wie wohl alle nicht mehr. :käthe:

S0und
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: Mo 14. Jan 2019, 23:55

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von S0und » Mi 13. Feb 2019, 12:21

Robodoc hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 09:33
Ohne den Stellia bislang gehört zu haben, vermute ich eine klangliche Ähnlichkeit zum Elegia und etwas reduzierten Bass bei einer höheren Resonanzempfindlichkeit bei 6 kHz. Generell wird der Stellia eine etwas zappeligere Kennlinie aufweisen wie der Utopia. Klanglich wird der uns aber gefallen, jede Wette. Das tun die "kleineren" Focale ja auch alle :top:
Messungen gibt es bei Jude im YouTube Video mit Nicolas bei ca. 18:37 (weiß nicht, ob ich das hier verlinken darf)
Warum normalisiert der die Hörer immer bei unterschiedlichen Frequenzen? Jetzt sind Elegia und Stellia bei 500 Hz normalisiert. Wie auch immer - unter 200 Hz legt der Stellia noch etwas drauf. Deckt sich eigtl. auch mit Judes Aussage, dass er im Bass noch punchiger ist.

Und ein "MidRange" Focal für 1500€ kommt bestimmt noch. Jetzt warte ich erstmal auf die Focal x Massdrop Variante des Elegia mit schönerem Design :D Die gibt es selbstverständlich dann auch nicht mit offiziellem Shipping von Massdrop nach Europa.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von RunWithOne » Mi 13. Feb 2019, 12:28

S0und hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 12:21
Und ein "MidRange" Focal für 1500€ kommt bestimmt noch. Jetzt warte ich erstmal auf die Focal x Massdrop Variante des Elegia mit schönerem Design :D Die gibt es selbstverständlich dann auch nicht mit offiziellem Shipping von Massdrop nach Europa.
Darauf warte ich ebenfalls. :kh:

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von RunWithOne » Mi 13. Feb 2019, 15:23

:käthe: Wer kommt den auf solche Ideen?

Benutzeravatar
Robodoc
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 17:56

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von Robodoc » Mi 13. Feb 2019, 19:48

S0und hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 12:21

Messungen gibt es bei Jude im YouTube Video mit Nicolas bei ca. 18:37 (weiß nicht, ob ich das hier verlinken darf)
Warum normalisiert der die Hörer immer bei unterschiedlichen Frequenzen? Jetzt sind Elegia und Stellia bei 500 Hz normalisiert. Wie auch immer - unter 200 Hz legt der Stellia noch etwas drauf. Deckt sich eigtl. auch mit Judes Aussage, dass er im Bass noch punchiger ist.
Okay, hab ich mir jetzt auch mal angesehen. Stimmt, das Statement und die Messung dort stellen meine Vermutung auf den Kopf. Im Sinne von "audiophil" scheint mir diese Badewannenabstimmung nun jedoch nicht auszusehen. Der Elegia misst sich ja relativ neutral, wirkt aber auch schon leicht badewannig im Betrieb ... Ich bin gespannt, ob der Stellia das nicht übertreibt.

Ehrlich gesagt glaube ich das aber nicht wirklich, ist ja alles Kaffeesatzlesen hier :mrgreen:
aber irgendwie kann ich mir schon noch vorstellen, dass mir das Ding gefallen wird. Naja ... bald ist HighEnd :kh: :kh:

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3147
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von Firschi » Fr 15. Feb 2019, 00:16

Ich muss sagen, diese Ultra-Hochpreis-Riege interessiert mich nicht so richtig. Zu abgehoben und zu wenig zusätzlicher Gegenwert im Vergleich.

Vielleicht werden die anderen Modelle jetzt wenigstens etwas günstiger...

Hacki2560
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: Di 25. Sep 2018, 14:36

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von Hacki2560 » Fr 15. Feb 2019, 09:11

Firschi hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 00:16
Ich muss sagen, diese Ultra-Hochpreis-Riege interessiert mich nicht so richtig.
Ups, den Preis hab ich jetzt erst gelesen. Gähn... na dann!

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von RunWithOne » Mo 15. Apr 2019, 20:04

Uiih, der erste Stellia wird drüben im HiFi Forum angeboten.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3147
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von Firschi » Di 16. Apr 2019, 10:31

Ich muss schon sagen, die Optik des Stellia gefällt mir immer besser.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von RunWithOne » Di 16. Apr 2019, 13:48

Ich finde den auch topp, aber ... vielleicht bin ich irgendwann soweit.
Zuletzt geändert von RunWithOne am Di 16. Apr 2019, 20:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: Muss es jetzt der Stellia sein?

Beitrag von TheDuke » Di 16. Apr 2019, 19:58

Mir gefällt er optisch leider gar nicht. Der Utopia oder Clear hingegen schon. Die Farbe ist einfach nicht mein Ding.
Hören würde ich ihn aber auch gerne mal.

Antworten