schon wieder ein neuer DAP A&K SP2000

Antworten
RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 616
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

schon wieder ein neuer DAP A&K SP2000

Beitrag von RunWithOne » Mi 8. Mai 2019, 18:55

Das geht ja wieder wie das Brezel Backen. Neuer sicher übel teurer DAP kommt der Tage auf den Markt. Außerdem sind ein Ampmodul mit 10Vrms für den SP1000 und der neue Einstiegsplayer CT10 angekündigt.

https://www.youtube.com/watch?v=ZxLHR5jEB0Y

https://www.youtube.com/watch?v=At7AbGcntmE

Edit:
Wird in D wie sein Vorgänger wieder 4k€ kosten.

Benutzeravatar
Firschi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3243
Registriert: So 2. Okt 2016, 21:33

Re: schon wieder ein neuer DAP A&K SP2000

Beitrag von Firschi » Do 9. Mai 2019, 07:59

Au weia.... wer bezahlt das bloß? :fpalm:


Hier gibt es viele Informationen, direkt vom Hersteller: https://www.astellnkern.com/eng/content ... de=SC35590

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: schon wieder ein neuer DAP A&K SP2000

Beitrag von TheDuke » Do 9. Mai 2019, 10:03

Ist doch ein Schnapper :fpalm:
Und dazu noch nicht mal erweiterbar mit den hauseigenen AMPs. Für 3,5K kann man das aber auch nicht erwarten :mad:

Mich würde eher der neue ibasso dx220 mit einem potenen AMP interessieren. Aber auch nicht gerade ein Schnäppchen.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 616
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: schon wieder ein neuer DAP A&K SP2000

Beitrag von RunWithOne » Do 9. Mai 2019, 17:17

Da hast du eine falsche Info. Einen Amp wird es geben. Der kommt id.R. später Der für den SP1000 ist ernorm leistunggstark. Wird sicher auch kein Schnapper.

Schnapper sind Fiio&CO. Das bleiben aber am Ende aber China Kracher. Da kann man im Hifi_Form ellenlange Problemsfreds lesen.

Ich meine A&K sind einzigen mit exzellentem Service. Bietet eigentlich noch jemand einen Reparaturservice und Garantieabwicklung in D an? Wird gern vergessen das dies auch Geld kostet. Billig ist es am Ende trotzdem nicht. Ein BMW kostet auch mehr als ein VW, ...

Wem das alles noch nicht langt, einen T9ie auf Xelento Basis gibt es auch noch.

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: schon wieder ein neuer DAP A&K SP2000

Beitrag von TheDuke » Do 9. Mai 2019, 19:39

Ich hatte gelesen, dass die Anschlüsse anders sind und die AMPs daher nicht passen. Laut nomax kommt da wohl auch nichts passendes.
Ist mir aber auch egal. Für mich überteuertes Spielzeug.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 616
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: schon wieder ein neuer DAP A&K SP2000

Beitrag von RunWithOne » Do 9. Mai 2019, 19:54

Möglerweise habe ich beim quer lesen etwas verdreht. Andererseits wozu ein Amp bei 6Vrms? Überteuertes Spielzeug ist am Ende der ganze HiFi Krams. Ob portable oder stationär spielt da keine Rolle. Manche geben viel Geld für Briefmarken oder den trölfzigsten KH oder sonst was aus. Zeigt eigentlich nur wie es uns geht.

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: schon wieder ein neuer DAP A&K SP2000

Beitrag von TheDuke » Do 9. Mai 2019, 21:38

Da sind wir uns einig. Ich habe aber bei dem Preis lieber was massives in der Hand als nur so einen kleinen Metallkasten.

RunWithOne
Mitglied
Beiträge: 616
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 17:33

Re: schon wieder ein neuer DAP A&K SP2000

Beitrag von RunWithOne » Do 9. Mai 2019, 22:50

TheDuke hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 21:38
Da sind wir uns einig. Ich habe aber bei dem Preis lieber was massives in der Hand als nur so einen kleinen Metallkasten.
So hat jeder eine Präferenzen. Du ist doch ok. Ich mag es halt den Metallkasten an verschiedenen Plätzen in der Hand zu haben. Massiv ist do ein DAP auch. Außer Haus nutze ich jedoch einen kleinen leichtgewichtigen DAP oder mein Note.
Am Ende kann er als Netzwerkspieler fungieren und ist über WLAN fernbedienbar. Feine Sache.

Wobei mir die SPxxxx dann doch zu teuer sind.

Benutzeravatar
TheDuke
Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: So 13. Jan 2019, 12:27

Re: schon wieder ein neuer DAP A&K SP2000

Beitrag von TheDuke » Fr 10. Mai 2019, 07:29

Praktisch sind sie ohne Frage aber wenn ich sehe das die älteren noch nicht mal Streaming konnten und nun wohl nur Tidal / Quboz anbieten. Die meisten nutzen Spotiy und für Streaming Top. Ich hatte Tidal und Spotify parallel und es fehlten doch ein paar Sachen in Tidal, die mir Spotify angeboten hat. Klanglich konnte ich keinen Unterschied feststellen. Außer einmal. Aber das lag wohl nicht an der Aufnahmetechnik.

Antworten